Motorrad -Star John Hopkins lässt sich Finger amputieren, um wieder fahren zu können

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

John Hopkins hat nicht nur einen eingängigen Namen, sondern auch eine echte Leidenschaft: Er ist ein 28-jähriger Motorrad-Rennfahrer aus den USA.

Leider hatte er sich vor einiger Zeit bei einem Grand Prix in Tschechien bei einem Sturz den rechten Ringfinger gebrochen und die Sache zog sich monatelang hin. Er ließ den Finger sechs mal operieren, war permanent in Reha und trotzdem wurde er nicht gesund.

Seine Motorrad-Karriere war ernsthaft in Gefahr. Also griff er zu einer drastischen Maßnahme und ließ sich den Finger amputieren. Am 26. Februar wird Hopkins wieder an einem Rennen in Australien teilnehmen und das größte Ereignis dieses Jahres wird er nun auch als Teilnehmer, vielleicht sogar als Sieger, erleben können: Die Superbike-WM in den USA.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema