Psychische Belastung durch zu wenig Schlaf

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Nicht nur der Körper, sondern auch die Seele braucht den nötigen Schlaf.

Einer amerikanischen Studie zufolge bewirkt zu wenig Schlaf ein gestörtes Verhalten und kann zu einer seelischen Belastung führen, was man wahrscheinlich schon selber nach einem mehrtägigen Feiern miterlebt hat. Eine erste systematische Untersuchung über die Zusammenhänge zwischen Schlafmangel und seelischen Problemen hat jetzt Matthew Walker von der University of California in Berkeley erforscht.

Man untersuchte die neurologischen Reaktionen von 26 Freiwilligen, die alle gesund waren. Die eine Hälfte musste 35 Stunden ohne Schlaf sein, die zweite Gruppe durfte eine Nacht schlafen. Bei der ersten Gruppe stellten die Wissenschaftler fest, dass die Gehirnregion (Amygdala), die den Körper bei Gefahren alarmiert, ausgeprägter auf negative visuelle Reize reagierte, als bei den Testpersonen der zweiten Gruppe. Es kam bei den Personen, die unter Schlafmangel litten, auch zu einer Ausschüttung des Hormons Noradrenalin.

Menschen ohne Schlaf können Emotionen nicht richtig interpretieren und zeigen keine kontrollierte Reaktionen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 651 Bewertungen
  • 4519 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=10016

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Biorhythmus

Achte auf deinen biologischenm Rhytmus

Gertrude Berka-Schmid ist Psychotherapeutin und Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und vertritt die Meinung das alles Leben ein Rhythmu...