Warum trockener und schleimiger Husten unterschiedlich bekämpft wird

Den Körper bei Husten zur Genesung gezielt unterstützen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Hustensaft in Glasflasche, umringt mit grünen Blättern auf weißem Hintergrund

Ein Husten verläuft so gut wie immer in zwei Phasen: Trockener Beginn mit kratzigem Hals und danach eine Zeit, in der mit jedem Hustenstoß ein schleimiger Auswurf produziert wird.

In der ersten Phase kann man mit Hustenblockern gegenhalten. "Dazu rate ich immer dann, wenn die Auswirkungen besonders belastend sind, zum Beispiel wenn der Husten nachts den Schlaf raubt oder die entzündeten Schleimhäute zum Schmerzen bringt", erklärt Professor Jürgen Fischer, Chefarzt und Experte für Lungen- und Bronchialheilkunde auf Norderney, in der "Apotheken Umschau".

Bei schleimigem Husten darf das Husten nicht unterdrückt werden

Schlägt der Husten aber in die schleimige Phase um, darf man ihn nicht mehr unterdrücken, denn der Schleim muss raus. In ihm halten und vermehren sich die Erreger. "Hustenlöser oder Expektoranzien regen die Bronchien dazu an, den Schleim verstärkt abzusondern. Außerdem verflüssigen sie zähen Schleim", begründet Fischer das Vorgehen.

Zusammen sollen Hustenblocker und Schleimlöser allenfalls zur Nacht genommen werden, wenn der Husten einen sonst nicht schlafen ließe. Tagsüber behindern sie sich in der Wirkung gegenseitig. Bei Hustenstillern soll man sich exakt an die Einnahme-Empfehlung halten. In zu hoher Dosis machen sie meist müde und dämpfen das Atemzentrum im Gehirn.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 23.02.2008
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau 2/2008 B
  • Bildnachweis: Herbal Medicine - 01 © Sudheer Sakthan - www.fotolia.de

Weitere News zum Thema