Glatte Haut durch häufigen wilden Sex

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Körperfett wird durch häufigen wilden Sex abgebaut, wie ein Test mit 3.500 Personen ergab.

Der beste Schlankmacher sind die beim Sex verbrauchten Kalorien. Beim Sex erfolgt eine bessere Durchblutung der Haut, wobei das Bindegewebe unterstützt wird. Die Haut wird durch den Östrogenschub glatter und elastischer und die höheren Testosteronwerte bewirken eine Eiweißproduktion, die zu mehr Muskeln führt.

Weiterhin wird die Schmerzempfindlichkeit erhöht, die Gehirnzellen angeregt und nach dem Sex erhöht sich auch die Fähigkeit der Konzentration, weil das Gehirn stärker durchblutet wird.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 27.11.2008
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Orgasmus

Orgasmus-Hormon entdeckt

Ein australischer Hormonforscher aus Melborne, Richard Ivell, ist wieder in aller Munde, weil er ein Hormon entdeckte, das den Orgasmus auslös...