Ungeschriebene Regeln für den One-Night-Stand, z.B. für den Morgen danach

Teil eines weiblichen Gesichts, Frau guckt unter Bettdecke hervor

Wie man am Morgen danach mit seinem Sexpartner umgehen sollte - Tipps für den perfekten One-Night-Stand ohne böse Überraschungen

Unter einem One Night Stand versteht man ein kurzes Liebesabenteuer für eine Nacht. Doch der Nacht folgt der Morgen danach.

Ungeschriebene Regeln für den One-Night-Stand

Bei einem One-Night-Stand handelt es sich um ein Sexabenteuer für eine Nacht. Für manche Menschen ist ein One-Night-Stand überaus verführerisch, da es nur ein Zusammentreffen für einen kurzen Zeitraum ist, bei dem man keine Erwartungen erfüllen muss und Beziehungsstress aus dem Weg gehen kann.

Dennoch gibt es auch beim One-Night-Stand ungeschriebene Regeln, die zu beachten sind.

Für Sauberkeit sorgen

Wer das Liebesabenteuer für eine Nacht in seiner eigenen Wohnung abhalten möchte, sollte diese zuvor ein wenig aufräumen und für eine behagliche Atmosphäre sorgen. Dazu gehört das Beseitigen von Schmutzwäsche ebenso wie das Reinigen der Toilette.

Bei der Auswahl des One-Night-Stand-Partners ist es ratsam, sein Bett nicht mit einem Arbeitskollegen zu teilen, da es später am Arbeitsplatz zu Peinlichkeiten und Autoritätsproblemen kommen kann.

Auf zu viel Alkohol verzichten

In den meisten Fällen spielt bei einem One-Night-Stand auch Alkohol eine große Rolle. Es empfiehlt sich jedoch, es nicht zu übertreiben, da durch zu viel Alkoholgenuss die Reaktionsfähigkeit nachlässt.

Bei Männern kommt es dann häufig zu Problemen mit der Standfestigkeit. Im schlimmsten Fall wird aus dem Schäferstündchen eher ein Schläferstündchen.

Ehrlich bleiben und ein Kondom benutzen

Wichtig ist es, dem Sexpartner offen und ehrlich gegenüber zu sein. So sollte man ihm fairerweise sagen, dass man nicht den Wunsch nach einer Beziehung hat.

Befinden sich beide Partner auf einer Wellenlänge, steht dem One-Night-Stand nichts im Wege und auch ein emotionales Chaos wird vermieden.

Zu den wichtigsten Regeln, die es beim One Night Stand zu beachten gilt, gehört die Sicherheit. So schützt das Tragen eines Kondoms vor unangenehmen Erinnerungen an die Liebesnacht.

Falls doch Gefühle entstehen

Passiert es trotz allem, dass man sich in seinen One-Night-Stand verliebt, ist es besser, wenn man nichts überstürzt und in aller Ruhe prüft, ob es sich dabei wirklich um ernsthafte Gefühle handelt.

Auf voreilige Liebesschwüre sollte man lieber verzichten, da man dies später bereuen könnte.

Der Morgen danach

Der Morgen nach einem so genannten One-Night-Stand kann unterschiedlich verlaufen. Oftmals folgt der Leidenschaft der Nacht dann der Katzenjammer.

Menschen, die häufig Liebesabenteuer für eine Nacht eingehen, sehen in dem Morgen nach dem One-Night-Stand häufig eine lästige Angelegenheit, da sie lieber gleich die nächste Eroberung anstreben würden. Auf Vertraulichkeiten verzichten sie möglichst.

Das Prickelnde am Morgen danach

Dabei ist das Aufwachen nach einem One-Night-Stand durchaus eine aufregende Sache. So wissen die Betroffenen oft nicht, ob sie noch bleiben oder lieber gleich nach Hause flüchten sollten.

Vor allem wenn Alkohol im Spiel ist, kann es leicht passieren, dass man mit einem Menschen, den man nicht genauer kennt, ein kurzes Liebensabenteuer eingeht. Am nächsten Morgen folgt dann meist der Ekstase der Nacht die Ernüchterung.

Wenn der Partner schon nachts das Weite sucht

Allerdings kommt es nicht immer zu einem Morgen danach, da so mancher Sexpartner es vorzieht, schon in der Nacht wieder zu verschwinden, was jedoch nicht gerade die feine Art ist. So fühlt sich der Zurückgebliebene dadurch oft enttäuscht und ausgenutzt. Sogar zu Ekelgefühlen kann es kommen.

Für einen positiven Verlauf des nächsten Morgens sorgen

Es ist aber ebenso möglich, dass der Morgen nach einem One Night Stand positiv verläuft und sich auf den restlichen Tag ausdehnt. Den Partner fürs Leben findet man durch einen One-Night-Stand allerdings nur selten, da die Zeit des Kennenlernens in der Regel sehr kurz ist.

  • Um den Morgen nach einem One-Night-Stand positiv zu gestalten, sollte man sich nach dem Aufwachen zunächst ein wenig frisch machen.
  • Schläft der Sexpartner noch, weckt man ihn am besten mit einem Küsschen auf und lobt ihn für die vergangene Nacht.
  • Ob das Frühstück üppiger ausfällt, hängt auch davon ab, ob man sich sympathisch ist und genügend Gesprächsstoff hat. Ist dies nicht der Fall, sollte man seinem Gast nur einen Kaffee anbieten, damit er schneller wieder gehen kann.
Trifft man sich wieder?

Hat man sich in die andere Person verliebt, ist es ratsam, auf spontane Liebesbekundungen erst einmal zu verzichten, da es in der vergangenen Nacht in erster Linie um Sex ging. Möchte man den anderen wiedersehen, kann ihm einen Zettel mit der Telefonnummer hinterlassen.

Grundinformationen und Hinweise zum One Night Stand

  • Ungeschriebene Regeln für den One-Night-Stand, z.B. für den Morgen danach

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: A young woman waking up at morning - part of a series. © Sandor Kacso - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema