Trüffel in der Küche richtig einsetzen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme gegriller Fisch mit Kartoffeln
Gegrillter Fisch mit kartoffeln © Hannes Eichinger - www.fotolia.de

Trüffel ist Bestandteil der gehobenen und außergewöhnlichen Küche. Auch Hobbyköche müssen vor der Verarbeitung von Trüffel nicht zurückschrecken, denn diese ist gänzlich einfach.

Trüffel ist ein recht teurer Pilz, der verschiedenartige Gerichte verfeinern kann. Man sollte beim Kauf jedoch darauf achten, dass man hochwertigen Trüffel erhält. Lieber gibt man etwas mehr Geld aus und erhält dafür Qualität, als billigen Trüffel zu kaufen, der geschmacklich nicht das hält, was man sich zuvor versprochen hat.

Trüffel wird gehobelt

Trüffel wird in der Regel roh verzehrt. Er passt zu Nudelgerichten, zu Fisch und Fleisch, zu Kartoffelgerichten und vielem mehr. Bei etlichen Gerichten wird der Trüffel erst kurz vor dem Servieren über das Essen "gehobelt".

Für diesen Vorgang gibt es einen speziellen Trüffelhobel, bei dem man genau einstellen kann, wie dick die Scheiben werden sollen, die aus dem Trüffel entstehen. Je dicker die Scheiben, desto mehr Trüffel benötigt man natürlich. Der Trüffel ist recht weich, lässt sich jedoch gut über die Reibe führen, so dass das Hobeln kein Problem ist.

Wenn man beispielsweise Nudeln mit einer Sauce serviert, hobelt man einige Scheibchen Trüffel darüber und kann das Gericht anschließend seinen Gästen servieren.

Fisch mit Trüffel und Trüffelöl

Möchte man Fisch mit Trüffel zubereiten, so wird der Fisch in der Pfanne angebraten, herausgenommen und warmgestellt. Zu dem Öl in der Pfanne gibt man dann zum Beispiel Weißwein und Sahne sowie einige Trüffelscheibchen.

Nach kurzer Kochzeit fügt man den Fisch wieder dazu und brät ihn kurz mit, ehe er servierfertig ist. Zusätzlich kann man auch noch Trüffelöl an den Fisch geben.

Kurze Haltbarkeit

Die Zubereitung von Trüffel ist also denkbar einfach. Neben einer guten Qualität sollte man jedoch auch die kurzen Lagerzeiten beachten. Trüffel hält sich auch im Kühlschrank nur einige Stunden bis hin zu maximal zwei Tagen. Man sollte den Trüffel also erst kaufen, wenn man ihn auch direkt zubereiten möchte.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Gegrillter Fisch mit kartoffeln © Hannes Eichinger - www.fotolia.de

Grundinformationen zu Trüffel

Artikel-Kategorien

Artikel teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren