Schlankmacher Obst - Nach der Uhrzeit gegessen wirkt doppelt gut

Obst in jeglicher Form sollte man am besten täglich essen. Vitaminreich, voller Spurenelemente, Mineralien und Flavonoide sind sie ein kalorienarmer Genuss. Was viele nicht wissen ist, dass, wenn man die süßen Früchte zu bestimmten Tageszeiten zu sich nimmt, man den Turbo im Stoffwechsel einlegt und ein Abnehmen viel leichter unterstützen kann.

Das Abnehmen gelingt leichter, wenn man bestimmte Obstsorten zu bestimmten Tageszeiten zu sich nimmt

Die folgenden fünf Früchte haben es in sich und zwar genau dann, wenn man sie am Morgen, Mittag oder am Abend zu sich nimmt. Schlank-Hormone können durch die geschickte Wahl der richtigen Obstart aktiviert, die Fettverbrennung angeregt und der Stoffwechsel in die Höhe getrieben werden.

Der Grund liegt dabei in den einzelnen Nährstoffen in der jeweiligen Frucht, die zum Beispiel auf nüchternen Magen anders wirken als nach dem Essen. Enzyme lassen selbst nachts beim Schlafen den Verbrennungsmotor laufen und das Sprichwort "Abnehmen wie im Schlaf" kann dadurch tatsächlich (fast) wahr werden.

Erdbeeren und Heidelbeeren

Der Fatburner-Stoff Mangan findet sich in Erdbeeren und auch Heidelbeeren. Isst man diese Früchte gleich zum Frühstück, dann wirkt sich das Mangan auf die Produktion der Schlank-Hormone aus.

Dank diesem Spurenelement läuft der Stoffwechsel richtig rund und der Tag startet wesentlich leichter. Besonders zum Wachwerden geeignet zeigen sich diese Früchte in einem Müsli, dass somit ein Satt- und Fitmacher in einem wird.

Aprikosen

Direkt vor dem Mittagessen lässt sich mit der Pantothensäure in Aprikosen für einen kalorienarmen Push des Stoffwechsels sorgen. Durch dieses Vitamin werden die körpereigenen Enzyme auf Trab gebracht, die sich am liebsten auf Fett stürzen und demzufolge die überflüssigen Depots heftig angreifen. Bereits zwei bis drei Aprikosen sorgen für diesen Effekt und nehmen so ganz nebenbei auch den größten Hunger.

Kirschen

Als Schlankmacher-Turbo gelten Kirschen in den Nachmittagsstunden. Diese reinigen und entwässern den Körper durch das enthaltene Kalium. Schon eine handvoll der süßen, roten Kirschen genügen damit die angesammelten Schlacken im Körper deutlich leichter ausgeschwemmt werden. Zudem bieten die Kirschen aufgrund ihrer natürlichen Süße den Vorteil, dass mitunter ein Hipper auf Süßigkeiten unterdrückt werden kann.

Papayas

Damit der Tag in Sachen fruchtiger Pfundeschmelzung abgerundet wird, sollte man am Abend zu Papayas greifen. Diese exotische Frucht beinhaltet nicht nur ein Schlankmacher-Enzym, nein, sie glänzt mit einem Mix und bewirkt, dass die Fettverbrennung während dem Schlafen im Gang bleibt. Am leichtesten schmelzen die Pfunde dann, wenn man eine Papaya direkt vor dem Schlafengehen isst. Dank dieser Früchtetaktik zeigt sich ein viel schnelleres Resultat auf der Waage und das alles ohne Kasteiung, aber mit viel Genuss.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Obstsalat in einer Glasschale © Carmen Steiner - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema