Kammmuscheln

Kammmuscheln sind wunderschöne Muscheln, die man nach dem Öffnen auch gut als Dekoration verwenden kann. Diese Muschelsorte ist reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren.

Man erhält Kammmuscheln auch tiefgefroren oder in der Dose - sie passen gut zu Limetten, Spargel und grünem Pfeffer

Nährwerte

Kammmuscheln fallen sofort ins Auge, wenn man sie sieht. Ihren Namen haben sie aufgrund ihres Aussehens, das wirklich einem runden Kamm ähnelt. 100 Gramm Kammmuschelfleisch enthält 79 Kalorien, ähnlich viel, wie auch andere Muschelsorten. Die Kammmuschel ist also bestens geeignet, wenn man auf seine schlanke Linie achten möchte.

Diese Muschelsorte ist reich an

und anderen Nährstoffen. Bis zu 17cm kann eine Kammmuschel groß werden. Kammmuscheln können vielfältig zubereitet werden, auch roh kann man sie essen. Wer keine frischen Kammmuscheln bekommt, kann sie auch tiefgefroren oder in der Dose kaufen.

Kammmuscheln mit Spargel und Limette

Für die Zubereitung von Kammmuscheln benötigt man nicht unbedingt viele Zutaten. Der Geschmack von Limetten passt beispielsweise perfekt zu dieser Muschelsorte. Von den Limetten benötigt man den Saft und die abgeriebene Schale. Zusätzlich werden Zutaten wie

verarbeitet. Neben den Kammmuscheln ist Spargel die Hauptzutat. Die Muscheln werden geteilt und gewürzt. Der Spargel wird gekocht und separat dazu die Muscheln, die man in einen Topf mit Limettenwasser gibt. Anschließend werden die Muscheln in einer Pfanne mit Öl angebraten und Limettensaft, -schale, Orangenschalen und Gewürzen hinzugefügt.

Zum Servieren bestreut man die Muscheln mit Limettenschalen und dem grünen Pfeffer und legt den Spargel daneben.

Scharfe Kammmuscheln mit Chili und Gemüse

Wer gerne etwas schärfer isst, kann die Kammmuscheln auch dementsprechend würzen. Die Muscheln werden gewaschen. Anschließend putzt man Gemüse wie Karotten und Tomaten und würfelt diese. Chili und Knoblauch werden gehackt und zusammen mit dem Gemüse angebraten.

Nun kommen die Muscheln dazu, ehe alles mit einem trockenen Weißwein aufgegossen wird. Schließlich kommt an den Sud noch etwas Limettensaft, den man über die Muscheln gibt. Nach einer Ruhezeit von etwa einer halben Stunde kann man die Kammmuscheln dann servieren.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • two mussels with lemon and parsley © antonio scarpi - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema