Woran man frischen Kohlrabi erkennt und wie man ihn lange frisch hält

Kohlrabi ist eine sehr beliebte Kohlsorte und wächst auch in vielen heimischen Gemüsegärten. Beim Kauf sollte man jedoch auf die Frische achten.

Ein gutes Frische-Zeichen sind knackig aussehende Blätter

Kohlrabi kann man bei uns das ganze Jahr über im Supermarkt oder im Obst- und Gemüsegeschäft kaufen. Im Sommer ist dieses gesunde Gemüse auch bei uns reif und kann daher aus der Region bezogen werden. Hier sind natürlich deutlich mehr Vitamine enthalten, als bei Produkten, die schon eine lange Reise hinter sich haben.

Frisch aus dem eigenen Garten

Am frischesten ist der Kohlrabi, wenn man ihn aus dem eigenen Garten ernten kann. Im Supermarkt sollte man darauf achten, nicht unbedingt den größten Kohlrabi zu kaufen. Dies gilt zumindest dann, wenn man ihn roh verzehren möchte. Der Geschmack leidet bei großen Kohlrabis in der Regel sehr, so dass man dann eher zu kleinen Köpfen greifen sollte.

Zeichen für Frische

Ein Kohlrabi ist frisch, wenn auch die grünen Blätter knackig und nicht schon verwelkt aussehen. Das Aussehen der Blätter ist auch schon deshalb wichtig, da vom Kohlrabi nicht nur der Kopf, sondern auch die Blätter verzehrt werden können.

Dies wissen jedoch viele nicht. Die Blätter kann man wie ein Gewürz kleingehackt zu Salat oder für Suppen verwenden.

Bezüglich der Frische eines Kohlrabis muss man sich natürlich auch die Knolle genau ansehen. Hier sind Farbe und Aussehen entscheidend, ob es sich um ein frisch geerntetes und sehr gesundes Gemüse handelt oder ob der Kohlrabi schon seit Wochen unterwegs ist.

Lagerung im Kühlschrank

Wenn man den Kohlrabi nicht sofort verwenden möchte, so sollte man ihn in den Kühlschrank legen. Bei Zimmertemperatur ist er nur sehr kurze Zeit haltbar. Große Kälte verträgt der Kohlrabi jedoch auch nicht, so dass er im Kühlschrank im Gemüsefach liegen sollte.

  • Besonders lange hält er sich dort frisch, wenn man ihn nach dem Kaufen in ein feuchtes Trockentuch einwickelt.

Bei richtiger Lagerung hält sich der Kohlrabi auf diese Weise etwa vierzehn Tage frisch. Nach dieser Zeit schmeckt der Kohlrabi irgendwann "holzig".

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Knolle Kohlrabi, Nahaufnahme © elypse - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema