Abnehmen mit der Rohkost-Diät

Wer abnehmen möchte, hat die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichsten Diäten. Wenig aufwändig ist die Rohkost-Diät, da man hier im Gegensatz zu anderen Diäten nur wenig vorbereiten muss.

Längerfristig sollte man sich keinesfalls nur von Rohkost ernähren

Bei vielen Diäten muss man gut kochen können, da täglich die unterschiedlichsten Gerichte zubereitet werden müssen. Wenn man abends zu Hause ist, ist das Kochen oft kein Problem, doch was macht man mittags?

Viele haben nicht die Möglichkeit, in der Arbeit selbst ein warmes Essen zu kochen. In diesem Fall kann man nur das Essen vorkochen und mittags in der Mikrowelle aufwärmen, sofern überhaupt eine Mikrowelle vorhanden ist.

Bei einer Diät ist dies jedoch anders: Rohkost-Diät heißt das Zauberwort. Hier ist alles erlaubt, was roh ist. Der Kochtopf darf also im Schrank stehenbleiben und man braucht sich auch tagsüber in der Arbeit keine Gedanken machen, wann und ob man sein Essen aufwärmt.

Frau mit Tomaten auf den Augen
Bei der Rohkost-Diät stehen rohe Gemüse- und Obstsorten wie Tomaten, Möhren oder Äpfel im Fokus

Ernährungsweise bei der Rohkost-Diät

Bei der Rohkost-Diät werden keine Kalorien gezählt, ebenfalls ein Unterschied zu vielen anderen Diäten. Jedoch sollte man diese Diät nur kurzzeitig durchführen, wenn man seinem Körper nicht schaden möchte. Dafür muss man während der Diät nicht hungern, man darf so viel Rohkost essen, wie man möchte.

Rohkost enthält noch viele Vitamine, die beim Kochen meist zerstört oder zumindest stark minimiert werden. Insofern ist die Rohkost-Diät gesund, jedoch nur für eine begrenzte Zeit. Die Auswahl an Rohkostprodukten ist zudem nicht sehr groß, da man nicht alle Früchte roh essen kann.

Kartoffeln sind beispielsweise bei der Rohkost-Diät vom Speiseplan gestrichen. Dagegen kann man den ganzen Tag über

essen, auf die man Appetit hat.

Gesundheitliche Folgen

Kurzzeitig ist die Rohkost-Diät sehr gesund für den Körper, längerfristig sollte man sich jedoch nicht nur von rohem Obst und Gemüse ernähren. Zudem leiden viele bei dieser Diät unter

Nicht vergessen sollte man auch, dass dem Körper bei dieser Diät wichtige Nährstoffe wie Kalzium, fettlösliche Vitamine oder Omega-3-Fettsäuren vorenthalten werden.

Besser ist es für den Körper, wenn man täglich Rohkost zusätzlich zur normalen Nahrung verzehrt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • vegetable platter © Graça Victoria - www.fotolia.de
  • junge, schöne Frau hält zwei Tomaten zu ihren Augen © Franz Pfluegl - www.fotolia.de
  • female hands washing carrots © Igor Mojzes - www.fotolia.de
  • rote Paprikaschote © Uwe Bumann - www.fotolia.de
  • tomatoes 2 © Olga Lyubkina - www.fotolia.de
  • fruit © Andrey Armyagov - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema