Wickelauflagen

Zum Wickeln des Babys

Wickelauflagen werden benötigt, um das Baby zu wickeln und die Windeln zu wechseln. Mit einer Wickelauflage ist es einfacher das Baby zu fixieren, zu reinigen und mit einer neuen Windel zu versorgen.

Baby wird gewickelt, liegt auf Wickeltisch und schreit
baby windeln © Anja Roesnick - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Wickelauflagen

Wickelauflagen werden auf die Wickelkommode gelegt, damit das Baby nicht auf dem harten Holz liegen muss. Sie zählen somit zur Babygrundausstattung.

Merkmale

Die Auflagen sind ganz weich mit Schaumstoff gepolstert und haben einen Folien-Bezug, den man abwischen kann. Einige Varianten haben auch einen Stoffüberzug, den man in der Waschmaschine waschen kann.

Wickelauflagen gibt es in den unterschiedlichsten Farben und mit vielen verschiedenen Motiven. Oft sieht man die Motive jedoch nicht, da die meisten Eltern auf die Wickelauflage ein Handtuch legen.

Die meisten Wickelauflagen haben an den Seiten und oben einen dickeren Rand, damit das Baby nicht so leicht hinunterfallen kann. Egal wie dick der Rand ist: Man darf ein Baby trotzdem niemals alleine auf der Wickelkommode liegen lassen!

Tipps zum Kauf

Die Eltern sollten beim Kauf jedoch darauf achten,

  • dass das Material der Auflage für Babys ungefährlich ist.

Es wurde kürzlich herausgefunden, dass einige Wickelauflagen mit Chemikalien belastet sind. Legt man jedoch ein Handtuch auf die Wickelauflage, vermeidet man zumindest den Kontakt mit dem Babykörper. Des Weiteren sollte auf

  • ein Qualitätssiegel
  • eine gute Verarbeitung
  • leichte Reinigungsmöglichkeit und
  • eine dicke Polsterung

geachtet werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Wickelauflagen

Allgemeine Artikel zum Thema Wickelauflagen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen