Schmusetücher

Ein kuscheliges Schmusetuch dient dem Baby zum Anschmiegen, Knuddeln und Wohlfühlen

Ein Schmusetuch, manchmal auch als Schnuffeltuch oder Nuckeltuch bezeichnet, ist ein extra weiches und mit lustigen Tiermotiven o.ä. besetztes Stück Stoff, welches dem Säugling oder Kleinkind zum Schmusen, Kuscheln, Nuckeln und Wohlfühlen dient.

Baby liegt unter einer blauen Kuscheldecke und nuckelt am Daumen
Beautiful baby © Stuart Monk - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Schmusetücher

Schmusetücher sind weiche Tücher aus Nicki oder Stoff mit einem weichen Köpfchen aus dem gleichen Material. Es gibt sie in Form eines Hundes, eines Bären, eines Clowns, eines Elefanten usw. und in ganz bunten Farben. Schmusetücher kann man bereits neugeborenen Babys in ihr Bettchen oder den Stubenwagen legen.

Zur Beruhigung und für Greifübungen

Besonders wenn das Schmusetuch nach Mama riecht (dazu muss die Mama das Schmusetuch einfach für kurze Zeit an ihren Körper legen oder eine Nacht darauf schlafen), beruhigt das die Babys. Fängt das Baby an zu greifen, kann es am Schmusetuch auch sehr gut üben. Die Tücher sind perfekt gemacht für Babys kleine Hände.

Die meisten Babys und Kleinkinder entwickeln eine so enge Beziehung zu ihrem Schmusetuch, dass sie ohne Tuch das Haus nicht verlassen. Man sollte in diesem Fall ein zweites Tuch kaufen und für Notfälle (zum Beispiel wenn das eine Tuch gewaschen werden muss) aufbewahren. Dies ist auch praktisch, wenn das eine Tuch kaputt ist.

Oft gibt es das genau gleiche Schmusetuch nach einigen Monaten nicht mehr zu kaufen. Dann ist das Geschrei groß. Schmusetücher gibt es von namhaften Herstellern, aber auch in Drogeriemärkten zu kaufen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Schmusetüchern

Allgemeine Artikel zum Thema Schmusetücher

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen