Bilderbücher

Das Bilderbuch wird bei Kindern zur Sprachförderung und frühen Leseförderung eingesetzt

Mit Bildern illustrierte großformatige Bücher werden als Bilderbücher bezeichnet. Durch die Bebilderung werden hauptsächlich Kindern, die noch nicht lesen können und Kleinkindern traditionelle Geschichten, Märchen oder Sachthemen beigebracht.

Junge im gelben Shirt und kleines Mädchen im Top lesen in einem großen Buch
bücherwürmer © Ramona Heim - www.fotolia.de

Bilderbücher sind ein Muss für jedes Kind.

Arten und Sonderformen von Bilderbüchern

Je nach Alter des Kindes gibt es verschiedene Arten von Bilderbüchern, die zu empfehlen sind. Man unterscheidet auch spezielle Sonderformen, wie zum Beispiel

  • Stoffbilderbücher
  • Fühlbücher
  • Elementarbilderbücher
  • Badebilderbücher
  • Holzbilderbücher
  • Fädelbücher
  • Taktil illustrierte Bücher
  • Guckloch-Bilderbücher
  • Malbücher
  • Pop-up-Bücher
  • Puzzle-Bücher
  • Lift-the-Flap-Bücher
  • Book-and-Record sets
  • Sticker-Bücher oder
  • Sound books.

Stoffbilderbücher

Sobald ein Baby greifen kann, also mit wenigen Monaten, kann man Stoffbilderbücher kaufen. Diese sind in der Waschmaschine waschbar, zeigen auf jeder Seite nur ein großes Bild und rascheln oder quietschen. Die Geräusche und die bunten Farben faszinieren bereits die Kleinsten. Mama und Papa können auch bereits ihrem Baby erklären, was auf den Seiten zu sehen ist.

Je älter das Baby wird, desto mehr verändern sich die Bilderbücher. Von den verschiedensten Herstellern gibt es Bücher mit dicken Seiten für bereits sechsmonatige Babys. Hier ist es kein Problem, wenn die Babys die Seiten in den Mund nehmen und darauf herum beißen. Bilderbücher für dieses Alter sind extra klein und damit handlich für Babyhände gehalten.

Fühlbücher

Fühlbücher mögen die Kleinen meist besonders gern. So lernen sie auch gleich, dass sich ein Schaf weich anfühlt, ein Gummistiefel glatt, ein Korb rau usw. Je älter die Kinder werden, desto mehr Bilder befinden sich auf einer Seite des Bilderbuches.

Ab einem Alter von etwa einem Jahr kann man auch anfangen, kurze Sätze vorzulesen. Für die sprachliche Entwicklung der Kleinkinder ist dies sehr wichtig. Bilderbücher sind auch ein schönes Geschenk als Mitbringsel oder von Verwandten und Bekannten, die nichts Unnützes schenken wollen. Ein Kind kann nicht genug Bilderbücher haben.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zu Bilderbüchern

Allgemeine Artikel über Bilderbücher

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen