Franzbranntwein

Altbewährtes Haus- und Heilmittel

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Junge Frau bekommt Massageöl auf den Rücken aufgetragen
Young female at the day spa. © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Franzbranntwein zählt zu den altbewährten Haus- und Heilmitteln und hilft bei der Behandlung von Zerrungen, Muskelschmerzen, Prellungen, Verstauchungen, schlechter Hautdurchblutung und Gelenkschmerzen.

Einteilung der Kategorie Franzbranntwein

Unter Franzbranntwein ist eine alkoholische Flüssigkeit zu verstehen, meist aus reinem Alkohol, die auf die Haut aufgetragen wird. Dank verschiedener Duftstoffe wie Fichtennadel oder Kiefernöl bekommt die Flüssigkeit ihren charakteristischen Geruch. Franzbranntwein wird vor allem verwendet, wenn Verspannungen oder aber auch Entzündungen vorhanden sind.

Die Flüssigkeit wird auf die Haut gerieben und dann einmassiert. Aufgrund der Kühle und des Alkohols wird die Durchblutung der massierten Stelle somit angeregt. Verspannungen, beispielsweise im Rücken oder Prellungen können somit behandelt werden und Linderung wird versprochen. Besonders für Patienten mit Rückenschmerzen eignet sich der Franzbranntwein gut zum Einmassieren, da der Alkohol eine entspannende Wirkung auf die Muskulatur hat. Der Patient fühlt sich gleich viel freier und die Anspannungen im Rücken verschwinden vielleicht. Die Linderung hält einige Tage an und sobald der Schmerz wieder zunimmt, kann erneut Franzbranntwein verwendet werden. Aber nicht nur zum Massieren eignet sich die Flüssigkeit sondern auch zum Inhalieren bei Erkältungen oder verstopften Nasen.

Franzbranntwein ist in eigentlich jedem Supermarkt zu bekommen, jedoch ist besonders auf die Zusammensetzung der Flüssigkeit zu achten, denn nicht jede Zusammensetzung von Franzbranntwein ist gleich effektiv.

Grundinformationen zu Franzbranntwein

Allgemeine Artikel zum Thema Franzbranntwein

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen