Beruhigungsmittel als Risikofaktor für Lungenentzündung

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Forscher am University College London und der University Nottingham haben sich in einer Studie mit der Wirkung von Beruhigungs- und Schlafmitteln auf das Immunsystem beschäftigt. Speziell ging es dabei um die Wirkstoffgruppe der Benzodiazepine.

Bei der Untersuchung kam heraus, dass eine regelmäßige Einnahme das Risiko einer Lungenentzündung und im schlimmsten Fall des Todes erhöhen kann.

Die Forscher analysierten die Daten von Probanden, die in einem bestimmten Zeitabschnitt an einer Pneumonie erkrankt waren. Es stellte sich heraus, dass es einen Zusammenhang zwischen der Beruhigungsmitteleinnahme und der Lungenentzündung gegeben hat.

Dies sei kein eindeutiger Beweis, so die Forscher, allerdings würde die Studie deutlich machen, dass das Immunsystem durch solche Mittel stark beeinflusst werden kann. Nun sollen noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden um zu sehen ob es durch die Einnahme von Benzodiazepinen auch zu anderen Infektionskrankheiten kommen kann.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema