Wechselwirkungen: Fatale Wirkung durch einen Medikamenten-Mix

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ältere Menschen nehmen Tag für Tag zehn Tabletten oder weitere Arzneimittel und das oft in einem regelrechten Mix, der durchaus fatale Wirkungen auslösen kann.

Eine PRISCUS-Studie unter der Beteiligung Bochumer Wissenschaftler fand zu dieser Thematik heraus, dass viele Patienten nicht wissen, welche Wechselwirkungen oder auch ein Aufheben der einzelnen Medikamente in ihrer erwünschten Wirkweise dadurch provoziert werden kann.

Hierbei werden Nebenwirkungen durch die Einnahme eines bestimmten Arzneimittels, so etwa gegen Bluthochdruck, jahrelang billigend in Kauf genommen ohne zu wissen, dass die ergänzende Einnahme eines anderen Präparates genau diese Wirkung aufhebt.

Als ein möglicher Lösungsansatz für diese Problematik sehen die Forscher sowohl die Befragung ältere Menschen im Bezug auf ihr Medikamentenverhalten als auch in einer eingehenden Beratung, welchen Medikamenten bei welchen bestehenden Beschwerden eine Priorität zufallen sollte.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Antidepressiva

Warum Antidepressiva nicht sofort helfen

Bei über der Hälfte der Patienten, die von ihrem Arzt Medikamente gegen Depressionen, sogenannte Antidepressiva, erhalten, trifft nicht - bezi...