Frische Küchenkräuter getrocknet konservieren und Kräuterpulver und Kräutersalz selbst herstellen

Eine besondere Form der Konservierung oder Haltbarmachung frischer, aber schon getrockneter Kräuter ist das Kräuterpulver oder das Kräutersalz.

Viele Kräuter eignen sich besonders gut zur Herstellung eines Pulvers - zuvor müssen sie gut getrocknet werden

Frische Küchenkräuter getrocknet konservieren

Küchenkräuter sind das ganze Jahr über ein Genuss, denn sie verfeinern mit ihrem ureigenen Aroma jede Mahlzeit. Während frische Kräuter in der Regel erst kurz vor dem Servieren hinzugegeben werden, sollten getrocknete Kräuter stets die letzten 10 Minuten mitgekocht werden.

Frische Kräuter

Frische Kräuter bindet man sofort nach der Ernte - jede Sorte für sich - zu Sträußen zusammen und hängt sie auf, Blätter nach unten, Stängel nach oben. Sehr zarte Kräuter wie Kerbel oder Basilikum sollten nur sehr klein geschnitten getrocknet werden.

Frische Kräuter zum Trocknen aufhängen
Frische Kräuter zum Trocknen aufhängen

Trockenkräuter

Trockenkräuter erhalten am besten ihr Aroma, wenn sie in gut gelüfteten Räumen und ohne Sonneneinstrahlung getrocknet werden. Nach dem Trocknen die Blätter von den Stängeln abstreifen - große Blätter werden etwas zwischen den Fingern zerrieben - und in möglichst dunkle Gläser mit Datum versehen füllen.

Die Herstellung von Kräuterpulver und Kräutersalz

Die Herstellung von Kräutersalz ist nicht schwer
Die Herstellung von Kräutersalz ist nicht schwer

Kräuterpulver und Kräutersalze sind sowohl als reine Erzeugnisse als auch gemischt herzustellen.

Kräuterpulver

Kräuterpulver werden gut getrocknet - eventuell bei 50 Grad im Backofen bei etwas geöffneter Tür nachtrocknen - gemahlen. Dazu nimmt man eine saubere elektrische Kaffeemühle.

Für eine Mischung eignen sich zum Beispiel

während sich Liebstöckel, Bohnenkraut und Selleriekraut auch als reines Pulver gut verwenden lassen.

Für die Mischung "Kräuter der Provence" nimmt man

Kräutersalze

Kräutersalze stellt man her, wenn man 2 EL zerriebene Trockenkräuter mit 1 EL Meersalz in der Elektromühle nicht zu fein mahlt. Für reine Kräutersalze eignen sich besonders Selleriekraut und Liebstöckel; bei Mischungen gilt das zu Kräuterpulvern Gesagte.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Herbs © BVDC - www.fotolia.de
  • Kräuter © Team 5 - www.fotolia.de
  • Mortar and pestle with fresh herbs and spices. © robynmac - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema