Brennnesselsamenöl

Brennesselsamenöl wird, wie es sein Name schon sagt, aus dem Samen der Brennessel gewonnen. Es hat eine grüne Farbe und einen intensiven Geruch und ist aufgrund der aufwändigen Herstellung relativ teuer. Es enthält viele wichtige Nährstoffe, welche dem Körper Kraft verleihen. Lesen Sie über die Wirkung und Anwendung von Brennnesselsamenöl.

Brennnesselsamenöl kann auch in der Medizin punkten

Auch das Brennnesselöl bzw. Brennnesselsamenöl gehört nicht zu den Speiseölsorten, die jeder im Küchenschrank stehen hat. Doch auch dieses Öl ist sehr gesund und wird aus den Samen der Brennnesseln gewonnen.

Brennesselsamenöl ist grün und hat einen intensiven Geruch, ähnlich wie Karottensaft. Aufgrund der recht schwierigen Herstellung ist Brennnesselöl verhältnismäßig teuer.

Auch aus den Brennesselsamen kann Öl gewonnen werden
Auch aus den Brennesselsamen kann Öl gewonnen werden

In der Medizin

Wer im Winter unter den typischen Winterdepressionen leidet, antriebslos und müde ist, der sollte Brennnesselöl verwenden. Es enthält viele wichtige Nährstoffe, die dem Körper wieder Kraft verleihen. Außerdem soll dieses Öl auch helfen, Myome zu verkleinern und regt in der Stillzeit die Milchbildung an.

In der Küche

In der Küche wird Brennnesselöl in der Regel verdünnt verwendet, da es sehr dickflüssig und konzentriert ist. Man kann es mit Raps- oder Olivenöl mischen und dann zu einem Dressing verrühren. Zusätzlich kann auch Gemüse mit Brennnesselöl angedünstet werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • brennende schönheit © DocMcCoy - www.fotolia.de
  • brennnessel © Ewe Degiampietro - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema