Ratanhia

Gegen Entzündungen im Mundraum

Die Wurzel der Ratanhia wirkt antibakteriell und wird daher zur äußeren Behandlung bei Entzündungen im Mundraum angewandt, vor allem bei Entzündung der Mundschleimhaut oder des Zahnfleischs.

Landschaftsbild Waldlichtung in Oesede
Waldlichtung in Oesede, Osnabrücker Land © Child of nature - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Ratanhia

Systematische Einteilung

  • Rosiden
  • Eurosiden I
  • Ordnung: Jochblattartige (Zygophyllales)
  • Familie: Krameriaceae
  • Gattung: Krameria
  • Art: Ratanhia

Die Ratanhia ist ein kleiner Strauch aus der Familie der Krameriagewächse.

Medizinische Verwendung

Sie ist eine Heilpflanze, von der in der Naturheilkunde die Wurzeln verwendet werden.

Anwendungsgebiete

Die Ratanhia wirkt entzündungshemmend und wird zur Behandlung von

verwendet.

Anwendungsart

Die Anwendung der Wurzeln erfolgt sowohl innerlich als auch äußerlich.

Innerliche Anwendung

Innerlich wird die Wurzel

  • als Tinktur

eingenommen, was jedoch von einem Arzt oder Therapeuten verordnet sein sollte. Verdünnter Tee kann

  • als Klistier

in den Enddarm eingeführt werden und hilft so gegen Durchfall.

Äußerliche Anwendung

Äußerlich wird die Wurzel zu Pulver gemahlen, welches zum Beispiel

und so zur Mundhygiene eingesetzt werden kann. Die Tinktur kann auch äußerlich

zur Behandlung von Zahnfleischentzündungen oder Entzündungen im Mund verwendet werden. Man gibt dazu einige Tropfen der Tinktur in Wasser.

Aus den Wurzeln kann auch

  • ein Tee gekocht werden,

der äußerlich ebenfalls als Spülung für den Mund oder zum Gurgeln für den Hals verwendet werden kann. Dieser hilft besonders bei einer entzündeten Mund- oder Rachenschleimhaut. Zubereitungen aus der Ratanhiawurzel können auch

  • für Vaginalspülungen

benutzt werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Ratanhia

Allgemeine Artikel zum Thema Ratanhia

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen