Ausbildung und Tätigkeitsfelder des Oberarztes

Ebenfalls zu den leitenden Ärzten gehören Oberärzte. Ihnen unterstellt sind die Assistenzärzte.

Oberärzte sind für eine oder mehrere Klinikstationen verantwortlich und kümmern sich vor allem um die medizinische Versorgung der Patienten

Oberärzte sind zumeist in

  • einem Krankenhaus
  • einer Klinik oder
  • einem medizinischen Versorgungszentrum

tätig. Da sie über eine abgeschlossene oder zumindest fortgeschrittene Weiterbildung verfügen, können sie die Verantwortung für einen bestimmten Zuständigkeitsbereich übernehmen.

Tätigkeitsfelder eines Oberarztes

Oberärzte sind in der Regel für eine oder mehrere Krankenhausstationen verantwortlich. Zu den wichtigsten Aufgaben eines Oberarztes gehören

  • die medizinische Versorgung der Patienten sowie
  • organisatorische Tätigkeiten.

Darüber hinaus kümmern sie sich um die Führung der Assistenzärzte und des medizinischen Personals. Dazu zählt auch das Delegieren von bestimmten Aufgaben. Den größten Teil der Tätigkeit eines Oberarztes nehmen die Patienten ein. Diese werden von ihm

  • untersucht
  • beraten und
  • behandelt.

Wichtig ist, dass sich ein Oberarzt genauestens mit medizinischen Geräten auskennt, da er sie für die Diagnose und Therapie benötigt. Außerdem sind Oberärzte für die Auswertung von Röntgenbildern und Messwerten zuständig.

Normalerweise kümmert sich der Oberarzt allein um die Planung und Organisation seiner Station. Da es nicht immer geregelte Arbeitszeiten für Oberärzte gibt, müssen sie mit

  • langen Arbeitszeiten
  • Nachtdienst und
  • Bereitschaftsdienst

rechnen. Von einem leitenden Oberarzt spricht man, wenn dieser in einer Klinik ständiger Stellvertreter des Chefarztes ist. Bei einem Funktionsoberarzt handelt es sich um einen Arzt, der zwar die Funktionen eines Oberarztes übernimmt, jedoch keine entsprechende Planstelle besetzt. Meist dient diese zeitlich begrenzte Stelle als Vorbereitung für die Position als Oberarzt.

Voraussetzungen

An Universitätskliniken ist eine Habilitation erforderlich, um dort als Oberarzt tätig sein zu können. Darüber hinaus wird eine weit fortgeschrittene oder abgeschlossene Weiterbildung zum Facharzt benötigt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • A caring profession © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema