Hodenhochstand

Maldescensus testis

Der Hodenhochstand ist eine angeborene Kinderkrankheit, die vor allem bei Frühgeborenen auftritt. Die Hoden sind dabei nicht im Hodensack erstastbar, sondern liegen fälschlicherweise in der Bauchhöhle oder dem Leistenbereich.

Grafik männliches Geschlechtsorgan, Hoden
Testikel - Querschnitt © marc osborne - www.fotolia.de

Der Hodenhochstand ist eine Entwicklungsstörung des Urogenitaltraktes und kommt bei Frühgeborenen häufiger vor - bei termingerecht geborenen Jungen zeigt sich diese Anomalie in etwa vier Prozent der Fälle.

In der normalen Entwicklung während der Schwangerschaft werden die Hoden im Bauchraum angelegt und wandern dann durch die Leiste bis in die Hodensäcke. Bei Säuglingen mit Hodenhochstand haben die Hoden jedoch noch nicht ihr Ziel erreicht.

Formen und Diagnose

Je nach Lage des Hodens werden verschiedene Formen des Hodenhochstands unterschieden:

  • Pendelhoden
  • Leistenhoden
  • Gleithoden oder
  • Bauchhoden

wobei der rechte Hoden häufiger betroffen ist. Bei der häufigsten Form können die Hoden im Leistenkanal ertastet werden. Der Kinderarzt untersucht bei den regelmäßig stattfindenden Vorsorgeuntersuchungen in jedem Fall die Kinder auf Hodenhochstand, aber auch die Eltern können in der Regel die Hoden gut ertasten.

Ursachen und Behandlung

Die Ursachen für diese Entwicklungsverzögerung können in

  • der anatomischen Besonderheit des Samenstrangs
  • Hormonstörungen von Mutter oder Kind oder
  • erblichen Veranlagungen

liegen.

In 98 Prozent der Fälle korrigiert sich die Lage der Hoden innerhalb des ersten Lebensjahres von selbst. Wenn dies jedoch nicht geschieht, sollte man nicht länger mit einer Therapie warten. Mit einer über Nasenspray verabreichten

wird der Hodenhochstand beseitigt und damit das Risiko von Folgeschäden wie Unfruchtbarkeit oder Hodenkrebs vermieden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Hodenhochstand

Allgemeine Artikel zum Hodenhochstand

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen