Deutschland im Griff der Grippeviren

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

"Eine flächendeckende hohe Virusaktivität" wird von der Sprecherin Susanne Glasmacher des Robert-Koch-Instituts (RKI) aus Berlin mitgeteilt. Seit Jahresbeginn sei die Zahl der Grippefälle gestiegen, wobei die Erkrankungszahl mit circa 2.000 offiziellen Fällen weit unter der aus der Wintersaison 2007 liegen würde.

Beginnend im Nordwesten des Landes breitete sich die Grippe bis nach Süddeutschland aus. Ob man sich mit dem Grippevirus infiziert hat, kann man an der Symptomatik erkennen, die sich mit hohem Fieber, starken Gliederschmerzen, Kopf- und Muskelschmerzen und einer hohen Abgeschlagenheit zeigt.

Laut RKI ist auch jetzt eine Impfung gegen die Grippe noch sinnvoll und besonders älteren Menschen, Personen mit einer Immunschwäche oder auch geschwächten Menschen zu empfehlen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Grippeimpfung

Wirksame Grippe-Impfung in Sicht

Grippeviren sind ständig in einem Veränderungsprozess und konnten bislang nicht mit den derzeitigen Impfungen vollkommen in Schach gehalten we...