Durchführung und Risiken einer LipoSonix-Behandlung

Nahaufnahme Frauen kneift sich in den nackten Bauch

Wissenswerte Grundlagen des nicht-operativen Verfahrens LipoSonix

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Als LipoSonix bezeichnet man ein nicht-operatives Verfahren zur Fettreduktion in der Bauchregion. Dabei kommen Ultraschallimpulse zum Einsatz.

Gerade in der Bauchgegend halten sich Fettpölsterchen besonders hartnäckig, sodass sie sich sogar durch sportliche Aktivitäten nur schwer vertreiben lassen. Eine moderne und schonende Methode zum Abbau der lästigen Fettpolster ist die LipoSonix-Behandlung.

Grundlagen der LipoSonix-Behandlung

Grundlage der aus den USA stammenden LipoSonix-Methode ist fokussierter und hochfrequentierter Ultraschall. Mithilfe der Ultraschall-Energie (HIFU) können die Fettzellen zerstört werden, ohne einen operativen Eingriff durchführen zu müssen. Dabei leitet man die Energie mit geringfügiger Intensität über die betroffenen Hautstellen.

Das LipoSonix-Verfahren hat den Vorteil, dass sich die Ultraschall-Energie auf das Fett, das sich unter der Haut befindet, konzentriert und die Haut nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Fettzellen absorbieren die Energie, was zu ihrer Zerstörung führt.

Im Anschluss an die Behandlung kommt es zum natürlichen Wundheilungsprozess des Körpers. Dabei wird das Fett über einen Zeitraum von 8-12 Wochen aus dem Organismus abtransportiert. Dies führt zu einer Verringerung der behandelten Areale. Zur Anwendung kommt LipoSonix in erster Linie in der Bauchregion.

Vorbereitungen und Risikogruppen

Bevor man eine LipoSonix-Behandlung an sich durchführen lässt, ist es ratsam, erst einmal einen Arzt zu Rate zu ziehen. Dieser kann einschätzen, ob die gesundheitliche Verfassung für eine Behandlung geeignet ist, denn auch eine LipoSonix-Behandlung stellt einen Eingriff in den Körper dar.

Außerdem eignet sich das Verfahren nicht, wenn Adipositas (Fettsucht) vorliegt. Auch Menschen, die unter Blutungsstörungen leiden oder blutverdünnende Arzneimittel einnehmen müssen, sollten sich vorher von einem Arzt beraten lassen.

Vorsicht ist zudem bei Patienten angebracht, die eine Operation hinter sich haben oder Implantate im Körper tragen. Nicht durchgeführt werden darf eine LipoSonix-Behandlung während der Schwangerschaft.

Ablauf einer LipoSonix-Behandlung

Eine LipoxSonix-Sitzung dauert in der Regel 30 bis 50 Minuten. Eine lokale Betäubung ist dabei nicht notwendig.

Während der Behandlung setzt der Arzt einen Ultraschallkopf auf die betroffene Bauchstelle. Aus diesem Kopf wird gezielt thermische Ultraschall-Energie freigesetzt, die die Fettzellen zerstört.

Im Gegensatz zur Liposuktion werden die Fettzellen jedoch nicht abgesaugt, sondern auf natürliche Weise vom Organismus abgebaut. Da dies jedoch einige Wochen in Anspruch nimmt, lässt sich der positive Effekt der Behandlung nicht gleich erkennen.

In manchen Fällen dauert es bis zu einem Vierteljahr, bis sich die ersten Ergebnisse zeigen. Letztlich reduziert sich der Bauchumfang in der Regel um etwa 3-5 Zentimeter.

Abnehmen ohne Anstrengung? Forscher lassen Fett einfach dahinschmelzen

Adenosin lässt bei übergewichtigen Mäusen auf Knopfdruck Pfunde schmelzen

Abnehmen - Frau misst sich mit Maßband den Bauchumfang
waist measurement © Marc Dietrich - www.fotolia.de

Wer übergewichtig ist, der muss mit Sport und einer gezielten Ernährung gegen die Kilos vorgehen. Nicht wenige träumen dabei davon, wie schön das Abnehmen ohne Anstrengung wäre. Forschern ist es nun gelungen, bei übergewichtigen Mäusen den Gewichtsverlust quasi auf Knopfdruck zu erzielen. Dafür mussten sie nur das Adenosin, eine körpereigene Substanz, gezielt einsetzen.

Weiße und braune Fettzellen

Bei jedem Menschen gilt: Fett ist nicht gleich Fett. Es gibt verschiedene Arten von Fettzellen, die eine andere Funktion im Körper haben und unterschiedlich auf Einflüsse reagieren. Während braue Fettzellen notwendig sind, um die Körpertemperatur stabil zu halten, lagern sich weiße Fettzellen als Notspeicher an und werden zum gefürchteten Bierbauch oder Hüftspeck.

Die Idee der Forscher war es daher, einen Weg zu finden, wie man das weiße Fett einfach in braunes Fett umwandelt und dieses dann ebenfalls dahinschmelzen lassen kann. Die entscheidende Rolle, um diese Wandlung zu erreichen, trägt dabei Adenosin. Es dockt an den brauen Fettzellen an und startet dabei die effektive Verbrennung.

Adenosin bringt Fettzellen zum Schmelzen

Den "bösen" weißen Fettzellen fehlt jedoch die Andockstelle für Adenosin, daher kann es diese Zellen eigentlich nicht zum Schmelzen bringen. Genau das versuchte man nun zu ändern, indem man das Gen für die Andockstelle übertrug. Man nahm die Bauanleitung für den Rezeptor aus braunen Fettzellen und schleuste sie in die weißen Fettzellen ein.

Das Ergebnis war beeindruckend: Die Zellen verhielten sich nun wie ihre Kollegen und konnten durch Adenosin ebenfalls zum Dahinschmelzen angeregt werden. Auf diese Weiße wäre es also möglich, quasi auf Knopfdruck die überschüssigen Pfunde loszuwerden. Die Forscher bremsen eine Euphorie jedoch: Erst muss geklärt werden, ob eine Therapie für den Menschen sicher und sinnvoll ist.

Risiken und Nebenwirkungen einer LipoSonix-Behandlung

Auch wenn LipoSonix schonender als eine Fettabsaugung ist, kann es mitunter zu Nebenwirkungen kommen. Dabei handelt es sich zumeist um:

Diese Symptome verschwinden jedoch meist rasch wieder. Eine besondere Schonung des Körpers ist nicht erforderlich, sodass der Patient normalerweise schon am selben Tag wieder seinen gewohnten Tätigkeiten nachgehen kann.

Kosten einer LipoSonix-Behandlung

Der Preis für eine LipoSonix-Behandlung liegt durchschnittlich bei etwa 1.500 Euro. Letztlich hängt der individuelle Preis jedoch von bestimmten Faktoren wie beispielsweise der Größe des zu behandelnden Areals ab.

So muss bei größeren Arealen mit mehreren Sitzungen gerechnet werden, was natürlich zu einem höheren Kostenaufwand führt. In den meisten Fällen ist jedoch eine Einzelbehandlung ausreichend.

Durch Ausschalten eines bestimmten Enzyms schlank bleiben

Abnehmen - Frau misst sich mit Maßband den Bauchumfang
waist measurement © Marc Dietrich - www.fotolia.de

Schlank bleiben trotz fettreicher Nahrung wie zum Beispiel Sahnetorte und Co.? Laut europäischen Forschern kann dies möglich sein, man muss lediglich ein bestimmtes Enzym, welches am Fettsäureabbau beteiligt ist, abschalten. Durch den Ausfall des so genannten SCHAD-Enzyms erhöht sich die Körpertemperatur, gleichzeitig kann das Nahrungsfett nur schlecht verwertet werden.

Die Wissenschaftler haben in ihren Tests bei Mäusen das besagte Enzym abgestellt. Es zeigte sich, dass die Tiere trotz fettreichem Futter schlank blieben. Da sie das Fett nicht vollständig verbrennen konnten, nutzten sie nur ein Fünftel der gelieferten Energie. Der Überschuss wurde in Form von Abbauzwischenprodukten ausgeschieden.

Wie die Auswirkungen beim Menschen sind, muss noch erforscht werden, doch die Wissenschaftler schließen die Möglichkeit nicht aus, diese Erkenntnisse eines Tages in Form einer Therapiemethode gegen Übergewicht einsetzen zu können.

Dauerhaft abnehmen - so geht's

Es gibt unzählige Diäten, die uns versprechen, innerhalb kurzer Zeit ungewünschtes Gewicht zu verlieren. Viele Menschen sind ungeduldig und probieren durch den Verzicht auf Nahrung schnell abzunehmen. Doch damit ist der Jojo-Effekt vorprogrammiert. Um dauerhaft lästige Pfunde zu verlieren, sollte man ein paar Dinge beachten.

Morgens gilt es, die Fettverbrennung in Schwung zu bekommen. Dafür wird ein reichhaltiges Frühstück empfohlen. Insgesamt raten Experten dazu, über den Tag verteilt drei Mahlzeiten zu sich zu nehmen - der Abstand sollte etwa fünf Stunden betragen. Auf Snacks für zwischendurch sollte größtenteils verzichtet werden, denn diese sorgen nur dafür, dass das Hungergefühl verstärkt wird.

Auch die Flüssigkeitszufuhr ist von großer Bedeutung. Viel stilles Wasser über den Tag verteilt hilft, den Körper auf sanfte Weise zu entschlacken.

Ohne Bewegung wird man auf Dauer jedoch keine Erfolge erzielen. Dafür muss man sich nicht gleich im nächsten Fitness-Studio anmelden, man kann das Sportprogramm auch in seinen Alltag integrieren, zum Beispiel indem man bestimmte Strecken zu Fuß zurücklegt.

Grundinformationen und Hinweise zur Fettverbrennung

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Frau kneift sich in den Bauch © Matthias Haas - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema