Für den gelungenen Auftritt beim Casting - welche Kleidung kann überzeugen?

Wer einmal eine kleine Rolle in einem Film ergattern möchte oder sogar auf den großen Durchbruch in der Film-, Musik- oder Modelbranche hofft, der sollte schon die ersten Schritte Richtung Ziel genau planen. Beim Casting sollte daher bereits der erste Eindruck überzeugen. Wie dieser ausfällt, ist zu einem großen Teil abhängig von der Kleidung, die man beim Casting trägt. Hier kommt es darauf an, um welche Art von Casting es sich handelt; auch das Make-up spielt eine Rolle. Lesen Sie, mit welcher Kleidung Sie bei einem Casting überzeugen können.

Was man zum Casting tragen sollte, hängt natürlich erheblich von der Rolle bzw. dem Job ab, für den man sich bewirbt - einige grundlegende Regeln finden Sie hier

Kleider machen Leute

Die Frage der richtigen Kleidung spielt bereits im Alltag eine entscheidende Rolle. Steht dann noch ein wichtiger Job an, macht man sich umso mehr Gedanken darüber, was man denn am besten tragen sollte.

Natürlich kann man mit einem speziellen Outfit einen entsprechend besonderen Eindruck hinterlassen. Die Frage ist jedoch auch bzw. besonders, ob man sich darin auch wohlfühlt - wer sich in irgendeiner Form "verkleidet", wird sich unsicher fühlen und dies wirkt sich auch auf das Auftreten aus.

Generell ist es jedoch natürlich so, dass man sich für einen Job bzw. eine Bewerbung - und ein Casting ist im Grunde nichts anderes - (normalerweise) etwas anders kleidet, als im Alltag bzw. in der Freizeit. Bei einem Casting kommt hinzu, dass es häufig auch um eine bestimmte Rolle geht, die ein entsprechendes Outfit voraussetzt.

Sich der Rolle anpassen

Welche Kleidung für die Agenturmitarbeiter oder die Jury ansprechend ist, ist also immer abhängig von dem Job bzw. der Rolle, auf den bzw. die man sich bewirbt.

  • Möchte man als Model in einem Sportkatalog auftreten, kann man sich für sportliche Alltagskleidung entscheiden.
  • Anzug und Krawatte können von Vorteil sein, wenn man sich als Fotomodel bei einer edlen Herren-Boutique bewirbt.

Bevor man sich allerdings voreilig für Sportmode oder Anzug entscheidet, sollte man sich darüber informieren, was gewünscht wird. In der Regel wird angegeben, in welchem Stil sich die Kandidaten präsentieren sollen.

Generell kommt bei der Jury immer ein Outfit, welches gut zu der gesuchten Rolle passt, an. Bei diesem fällt es den Produzenten und Co. leichter, sich die Person bereits in dieser Rolle vorzustellen. Ansonsten gilt: sauber und gepflegt erscheinen.

Die Kleidung sollte der Rolle angepasst sein
Die Kleidung sollte der Rolle angepasst sein

Besonderheit Modelcasting

Wird man von einer Modelagentur zum Casting eingeladen, sollte man ein paar weitere Aspekte beachten. In der Regel bekommen die Agenten während des Castings eine ganze Menge Models zu sehen; hier ist schnelles Überzeugen gefragt. Mit folgender Kleidung - diese sollte unbedingt körperbetont sein - ist man in der Regel auf der sicheren Seite:

Je nachdem, für welche Bereiche man als Model gebucht werden soll, sollte man auch Bikini bzw. Badeshorts einpacken; soll es zum Beispiel auch entsprechende Fotos oder solche für Unterwäsche geben, ist es natürlich ein Muss, die Models zuvor auch in dieser zu sehen.

Unterschiede bei diversen Casting-Formen

Generell kann man sich bei der Wahl der Kleidung auch an der Form des Castings orientieren.

Bei allgemeinen und offenen Castings

In einem allgemeinen bzw. offenenCasting, in dem beispielsweise Komparsen für die verschiedensten Filme oder Fotomodels für unterschiedliche Projekte gesucht werden, kann man bedenkenlos in bequemer Alltagskleidung erscheinen, in der man sich wohl fühlt - es sei denn, ein Outfit entsprechend der Rolle wird bereits jetzt schon verlangt.

Fast schon selbstverständlich sollte es sein, dass die Kleidung sauber, gepflegt, gebügelt und nicht abgetragen ist. Die Farben sollten miteinander harmonieren und nicht zu bunt und schrill sein.

Auch irritierende Muster können störend wirken. Denn schließlich sollte man bei einem Casting nicht mit auffälliger Kleidung, sondern mit anderen Dingen von sich überzeugen.

Von Vorteil kann es sein, wenn man figurbetonte Kleidung trägt. Vor allem Foto- und Modelagenturen haben nämlich oft eine ganz bestimmte Vorstellung von der Figur ihrer zukünftigen Mitarbeiter.

Bei einer Casting-Show

Anders als beim allgemeinen Film- Rollen- und Fotocasting sollte man sich auf eine Casting-Show vorbereiten. Hier sind Hosen, Blusen und Blazer mit Wiedererkennungswert gefragt - bunte, schrille und zugleich stilvolle Kleidung ist in den Medien und beim Publikum angesagter als langweilige, dezente Alltagskleidung. Dennoch gilt auch dabei, dass man sich möglichst wohlfühlen sollte; schließlich möchte man auch einen sicheren Auftritt abliefern.

In Sachen Make-up

Frisur und Make-up sollten möglichst natürlich sein
Frisur und Make-up sollten möglichst natürlich sein

Zum Outfit zählt - zumindest bei den meisten Frauen - auch das passende Make-up. Wer sich bei einem Casting angemeldet hat, sollte auch diesbezüglich ein paar Punkte beachten.

Auf ein zu intensives Schminken sollte unbedingt verzichtet werden. Selbst wenn man eine entsprechende Rolle spielen soll, wird es doch die Rolle der Visagisten sein, für das Make-up zu sorgen.

Tritt man zum ersten Mal vor der Jury auf, sollte möglichst das natürliche Gesicht zu sehen sein. Geeignet ist ein dezentes Tages-Make-up, bei dem auch Lippen und Augen nur leicht betont werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • clapboard and film reel © jeffrey horler - www.fotolia.de
  • portrait of the beautiful woman. © Roman White - www.fotolia.de
  • Pretty girl with long hair winded round her arms © constructer - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema