Graupel und Hagel

Graupel und Hagel zählen zu den unterschiedlichen Niederschlagsarten. Bei Graupel kommt es zur Verklumpung von Schneekristallen. Es gibt unterschiedliche Formen. Hagel besteht aus Eisklumpen, tritt aber vorwiegend in der warmen Jahreszeit auf. Er kann zu Schäden an Gebäuden und Autos sowie in der Landwirtschaft führen. Lesen Sie alles Wissenswerte zur Entstehung von Graupel und Hagel.

Niederschlag in Form von Graupel- oder Hagelkörnern

Graupel

Als Graupel wird fester Niederschlag bezeichnet. Man unterscheidet zwischen unterschiedlichen Graupelarten.

Entstehung von Graupel

Bei der Entstehung von Graupel werden Schneekristalle durch angefrorene Wassertröpfchen zu Kügelchen verklumpt, die eine Größe von bis zu fünf Millimetern erreichen können. Liegt der Durchmesser unter einem Millimeter, ist von Griesel die Rede.

Im Gegensatz zu Hagelkörnern haben Graupelkörner eine geringere Dichte und fallen langsamer, weswegen sie kaum Schäden verursachen. Außerdem fällt Graupel ausschließlich in den Wintermonaten bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. So kommt es zumeist bei trockener Polarluft zu Graupel, während bei feuchten Wolken Hagel entsteht.

Frostgraupel

Zu den unterschiedlichen Arten von Graupel zählt Frostgraupel. Frostgraupelkörner weisen einen undurchsichtigen und weichen, von einer Eisschicht umhüllten, Kern auf. Beim Auftreffen auf einen harten Boden springen die Graupelkörner auf. Oftmals zeigen sie sich in Verbindung mit Regen und Gewittern.

Zur Entstehung von Frostgraupel kommt es, wenn die Temperatur innerhalb der Schauer- oder Gewitterwolken auf unter -4 Grad Celsius sinkt und intensive Auf- und Abwinde herrschen. Sobald die unterkühlten Wassertröpfchen auf Kristalle aus Eis oder Schnee treffen, führt dies zu ihrem Verklumpen, sodass ein undurchsichtiger Kern entsteht.

Schneegriesel

Bei Schneegriesel oder Griesel liegt der Durchmesser der Graupelkörner bei höchstens einem Millimeter. Bei den kleinen Körnern handelt es sich Aggregate aus Schneekristallen. Sie entstehen nur bei Temperaturen unterhalb von 0 Grad Celsius.

Reifgraupel

Reifgraupel hat die Eigenschaft, vollständig undurchsichtig und weich zu sein. Sobald die Graupelkörner auf einen harten Untergrund treffen, springen sie auf.

Meist kommt es dabei zu ihrem Zerbrechen. Reifgraupel geht oftmals mit Schneefall einher. So bildet er sich, wenn Schnee in hohen Wolken zunächst antaut und dann wieder gefriert.

Graupel und Hagel ist gefrorener Regen
Graupel und Hagel ist gefrorener Regen

Hagel

Hagel setzt sich aus Eisklumpen zusammen und zeigt sich vor allem in der warmen Jahreszeit. Hagelkörner weisen einen Durchmesser von 5 bis 50 Millimetern auf. In manchen Fällen können sie sogar bis zu zehn Zentimeter erreichen.

Entstehung von Hagel

Zur Bildung von Hagelkörnern kommt es in hochreichenden Gewitterwolken mit intensiven Auf- und Abwinden. Das Hagelstadium tritt ein, wenn unterkühltes Wasser und Eiskristalle zusammenstoßen und sich dabei vergraupeln. Auf diese Weise entstehen so genannte Hagelembryos.

Herrscht ein Überschuss an Wassertröpfchen vor und führt die Wolke Auf- und Abbewegungen durch, kommt es zum Anwachsen der Hagelembryos zu umfangreicheren Hagelkörnern, weil sich noch mehr Wasser oder Eiskristall anlagert. Wachsen die Hagelkörner zu einer bestimmten Größe heran, hat dies zur Folge, dass sie aus der Wolke herausfallen und auf dem Erdboden niedergehen.

Durch den Niederschlag von Hagelkörnern kann es zu beträchtlichen Schäden an Gebäuden, Autos oder landwirtschaftlichen Anbauflächen kommen. In den letzten Jahren wurde ein deutlicher Anstieg an Hagelgewittern verzeichnet.

Die Unterschiede auf einen Blick

Graupel und Hagel unterscheiden sich wie folgt:

  • Hagel ist hart und klar, Graupel ist weiß und weich
  • Hagelkörner lassen sich nicht zusammendrücken, Graupelkörner schon
  • Hagel hat eine glatte Oberfläche, Graupel eine raue
  • Hagelschauer treten vor allem in den wärmeren Monaten auf, Graupelschauer in den kälteren

Im April jedoch können sowohl Graupel- als auch Hagelschauer vorkommen. Ab Mitte des Monats ist die Wahrscheinlichkeit für Hagelschauer dann größer.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Wintereinbruch © Jürgen Fälchle - www.fotolia.de
  • Rain on umbrella © Brian Jackson - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema