Die größten Flughäfen Asiens

Mann mit vietnamesischem, spitzen Hut im Sonnenuntergang

Die größten Airports in Asien im Überblick

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Über Flughäfen gelangt man an Reiseziele in aller Welt. So auch nach Asien. Zu den größten Flughäfen Asiens zählen vor allen Dingen diejenigen in China. Wichtig sind in diesem Zusammenhang der Hong Kong International Airport, der Guangzhou Baiyun Airport sowie der Shanghai Pudong Airport. Informieren Sie sich über Geschichte, Airlines und Ziele der größten Flughäfen Asiens.

Millionen von Menschen nutzen Jahr für Jahr Flughäfen, um per Flugzeug zu ihren Reisezielen zu gelangen. Spricht man von Flughäfen, sind damit zumeist Verkehrsflughäfen gemeint, auf denen kommerzieller Passagierverkehr stattfindet. Diese Airports verfügen über eine spezielle Infrastruktur, die einen reibungslosen Flugverkehr ermöglicht.

Flughäfen in Asien

Große Verkehrsflughäfen findet man in fast allen Ländern der Welt. Da Asien der größte Kontinent der Erde ist, sind Flughäfen dort besonders zahlreich vertreten. Vor allem in dem bevölkerungsreichen China gibt es eine Vielzahl an großen Verkehrsflughäfen.

Zu den wichtigsten Airports Chinas gehören unter anderem

  • der Hong Kong International Airport (HKG)
  • der Guangzhou Baiyun Airport (CAN)
  • der Shanghai Pudong Airport (PVG)
  • der Flughafen Shanghai Hongqiao
  • der Flughafen Chengdu (CTU)
  • der Flughafen Shenzhen (SZX) sowie
  • der Flughafen Kunming (KMG).
In Asien stehen viele der größten Flughäfen der Welt
In Asien stehen viele der größten Flughäfen der Welt

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Flughäfen im Überblick vor.

Hong Kong International Airport (Chek Lap Kok) (HKG)

Der Hong Kong International Airport (HKG) zählt zu den 14 größten Flughäfen der Welt und ist der zweitgrößte chinesische Verkehrsflughafen. So werden dort pro Jahr 72,8 Millionen Passagiere abgefertigt.

Gleichzeitig ist er auch der Welt größter Frachtflughafen. Um ihn von seinem Vorgänger, dem Flughafen Kai Tak, zu unterscheiden, wird er auch Chep Lok Kok genannt.

Geschichte

Die Geschichte des Hong Kong International Airports ist noch relativ jung. So wurde er erst in den 90er Jahren erbaut, um den damaligen wichtigsten Flughafen der Stadt, Kai Tak, zu ersetzen, der hoffnungslos überlastet war. Außerdem konnten ihn die Flugmaschinen nur schwer ansteuern, da er sich neben zahlreichen Hochhäusern und Bergen befand.

Der Bau des neuen Flughafens begann im Jahr 1990 und wurde ohne größere Probleme 1998 abgeschlossen. Die erste Maschine auf dem Hong Kong International Airport landete am 7. Juli 1998. Gleichzeitig stellte man den Betrieb des Flughafens Kai Tak ein.

Es dauerte nicht lange, bis der neue Flughafen an Bedeutung gewann und die Passagierzahlen anstiegen. So stellt der Hong Kong International Airport heute ein wichtiges touristisches Einfallstor nach China dar. Außerdem löste er mittlerweile den amerikanischen Flughafen Memphis als größten Frachtflughafen der Welt ab.

Sein schwerstes Unglück erlebte der Hong Kong International Airport am 22. August 1999, als eine Maschine der China Airlines beim Landeanflug von der Landebahn rutschte und in Brand geriet. Drei Menschen verloren dabei ihr Leben.

Airlines

Der Hong Kong International Airport wird von mehreren Fluggesellschaften als Drehkreuz benutzt. Dazu gehören

  • Cathay Pacific
  • Hong Kong Airlines
  • Air Hong Kong
  • Dragonair
  • DHL Aviation sowie
  • Hong Kong Express Airways.

Ebenfalls von Bedeutung für den Flughafen sind die Fluglinien

  • Air Asia
  • Air France
  • United Airlines
  • China Eastern
  • Air China
  • Delta Air Lines
  • China Southern
  • Korean Air
  • KLM
  • Singapore Airlines
  • Aeroflot und
  • die Deutsche Lufthansa.
Flugziele

Vom Hong Kong International Airport aus werden mehr als 150 nationale und internationale Flugziele angesteuert. Die meisten davon liegen in Asien, wie zum Beispiel

Aber auch

zählen zu den wichtigsten Zielorten.

Wellness-Oasen am Flughafen versüßen die Wartezeit

Wartezeiten an Flughäfen können sich Flugreisende asiatischer Fluglinien mit Massagen verkürzen

Massage - Junge Frau liegt mit Kopf auf weißem Handtuch und wird massiert
Getting a massage - with face © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Die lästigen Wartezeiten auf Flughäfen beim Einchecken oder Umsteigen können sinnvoll genutzt werden. Die Asiaten haben das bislang am besten erkannt und bieten den Reisenden Massagen, Sauna aber auch ein Pool-Vergnügen an. Wer am Flughafen Changi in Singapur warten muss, kann sich in ein Schwimmbad auf dem Dach des "Ambassador Transit Hotels" legen und erholen.

Massage-und Bademöglichkeiten für Reisende

Auch die Flughäfen von Seoul und Hongkong erhielten bei den "Skytrax Best Airport Awards 2010" Bestnoten. Doch auch in Europa haben die Betreiber auf das Wartezeit-Problem reagiert. Im finnischen Flughafen von Helskinki gibt es ebenfalls Massagen und vier verschiedene Sauna-Typen, um den Reisenden die Zeit so angenehm wie möglich zu vertreiben. In Island liegt etwa 20 Minuten vom Flughafen Keflavik entfernt das Naturbad "Blue Lagoon". Wer einen Zwischenstopp einlegen muss und genügend Zeit hat, kann ein Bad in den berühmten heißen Quellen des Landes nehmen.

In den Niederlanden sticht der Amsterdamer Flughafen Schipol heraus, der eine eigene Bibliothek betreibt, in der neben Literatur in 29 Sprachen auch DVDs und CDs ausliegen. Deutschland ist in diesem Service-Bereich noch etwas rückständig. Immerhin bieten die großen Flughäfen in München, Hamburg und Frankfurt auch Massagen an.

In Düsseldorf gibt es eine Wellnessbar, in der Sauerstoff inhaliert und in Licht geduscht werden kann. Wer First-Class fliegt hat ohnehin in fast allen Flughafen-Gebäuden die Möglichkeit, in speziellen Lounges auf seinen Flug zu warten. Dort gibt es ein reichhaltiges Buffet sowie Ruhe- und Fernsehräume. Allerdings sollte bei so viel Gemütlichkeit darauf geachtet werden, nicht den Flug zu verpassen.

Korea baut neuen Flughafen-Terminal - mit grüner Technik und botanischem Garten

Einsicht in Flughafenhalle mit vielen menschen an Schaltern
airport crowd © Elenathewise - www.fotolia.de

Der Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg wird nicht nur verspätet fertig, er bietet den Besuchern auch wenig Attraktionen. Dass es auch anders geht, zeigt Korea mit der Erweiterung des Flughafens Incheon bei Seoul. Wenn der neue Terminal zu den olympischen Winterspielen 2018 seinen Betrieb aufnimmt, können Passagiere sich die Wartezeit zwischen Koi-Teichen und Wasserfällen vertreiben. Spatenstich für den Neubau war im September 2013.

In fünf Jahren will Korea den beliebten Flughafen Incheon für rund 1,8 Milliarden um 72 Gates erweitert haben. Bis zu 62 Millionen Fluggäste sollen dann jährlich dort starten und landen. Um die Wege möglichst kurz zu halten, bringt ein Shuttle die Passagiere in nur 13 Minuten von der angegliederten Bahnstation zu ihrem Gate.

Wer dennoch Wartezeit hat, kann sich im Terminal 2 in einem Botanischen Garten und einer Skulpturen-Ausstellung die Beine vertreten. Pflanzen und Flüsschen sorgen für ein ausgeglichenes Klima, die gläsernen Decken lassen das Tageslicht einfallen und sparen per Photovoltaik jede Menge Strom.

Guangzhou Baiyun International Airport (CAN)

Mit einem jährlichen Passagieraufkommen von mehr als 40 Millionen Fluggästen gehört der Guangzhou Baiyun International Airport (CAN) sowohl zu den verkehrsreichsten Flughäfen von China als auch von Asien. Geographisch befindet er sich rund 28 Kilometer nördlich der Stadt Guangzhou im Distrikt Huadu in der Provinz Guangdong. Er bildet das Drehkreuz der China Southern Airlines.

Geschichte

Der Guangzhou Baiyun International Airport ist noch ein junger Flughafen, da er erst im Jahr 2004 in Betrieb genommen wurde. Über einen Flughafen verfügte die Stadt Guangzhou jedoch bereits seit den 30er Jahren. Diesen Airport kürte die CAAC (Civil Aviation Administration of China) 1998 sogar zum Flughafen mit dem besten Service.

Ab dem Jahr 2000 wurde dann jedoch der Bau eines neuen Flughafens geplant, dessen Fertigstellung nur 46 Wochen dauerte. Der neue Flughafen hat einen fünfmal so großen Umfang wie der alte Airport. Die Eröffnung des Guangzhou Baiyun International Airports erfolgte am 5. August 2004.

Seit 2010 besteht auch eine U-Bahn-Verbindung. Allerdings hatte der Bau des neuen Flughafens auch seine Schattenseiten. So wurden 20.000 Menschen deswegen umgesiedelt und mussten ihre Häuser räumen.

Airlines

Auf dem Guangzhou Baiyun International Airport verkehren 43 nationale und internationale Fluglinien. Wichtigste Gesellschaft ist China Southern Airlines, die den Flughafen als Drehkreuz nutzt.

Weitere Top-Fluglinien sind

  • Air China
  • Shenzhen Airlines
  • China Eastern Airlines
  • Hainan Airlines
  • KLM
  • Air France
  • Shanghai Airlines und
  • Malaysia Airlines.

Auch die Deutsche Lufthansa fliegt Guangzhou an.

Flugziele

Die am häufigsten angesteuerten Flugziele des Flughafens liegen in China. Dazu zählen vor allem

  • Shanghai
  • Peking
  • Hangzhou
  • Nanking und
  • Kunming.

Wichtige internationale Zielorte sind

  • Tokio
  • Bangkok
  • Kuala Lumpur
  • Seoul
  • Amsterdam
  • Singapur
  • Paris und
  • Frankfurt/Main.

Chinesen rasieren Bergspitzen für neuen Flughafen

Grafik Stilisiertes Flugzeug oben mit Ankunftstafel aus Flughafen unten
aeroplane arrivals © Julian Addington-Barker - www.fotolia.de

In der chinesischen Stadt Hechi spielten sich einzigartige Szenen ab. Für den Bau des Flughafens haben die Chinesen mit Tonnen von Sprengstoff die Bergspitzen rasiert. Wagemutige Passagiere können sich auf eine aufregende Landung auf dem Hechi Jinchengjiang Airport (IATA-Code HCJ) freuen, der in 675 Metern Höhe auf den weggesprengten Bergspitzen thront.

Die Felsen im Gebiet des Yunnan-Guizhou-Plateaus bestehen zum Großteil aus Kalkstein. Um den Airport Hechi zu bauen, wurden 65 Bergspitzen mit Sprengstoff ausradiert. Die Betreiberfirma des Flughafens hat alles versucht, um einen anderen Standort zu finden, allerdings in den bergigen Regionen nichts Passendes finden können.

Schließlich bohrten Experten Löcher in den Kalkstein und begradigten die Bergspitzen, indem sie Sprengsätze zündeten. Das auf diese Weise gewonnene Material wurde zur Auffüllung der Täler verwendet. Die Arbeiten für den Bau des Flughafens begannen bereits 2008 und wurden jetzt mit zwei Jahren Verspätung beendet.

Landung wie auf einem Flugzeugträger

Der Airport in Hechi ist für kleinere Maschinen konzipiert, denn die Landebahn ist nur 2,2 Kilometer lang. Der Bürgermeister sprach von einem Gefühl wie bei der Landung auf einem Flugzeugträger. Die Räumlichkeiten sind sehr beengt und es steht nur ein Terminal zur Verfügung.

Ab August sollen drei Flüge pro Stunde abgefertigt werden. Nicht viel, dennoch löst die Eröffnung des Hechi Jinchengjiang Airports bei Flugreisenden Freude aus, denn bisher mussten Passagiere erst nach Guilin fliegen und anschließend 200 Kilometer weit fahren, um die Städte Chongqing und Haikon zu erreichen. Der neue Flughafen soll demnächst als Zwischenstopp genutzt werden.

Shanghai Pudong International Airport (PVG)

Der Shanghai Pudong International Airport (PVG) weist ein jährliches Passagieraufkommen von mehr als 47 Millionen Fluggästen auf, womit er der viertgrößte chinesische Flughafen ist. Außerdem gehört er zu den 20 größten Flughäfen der Welt.

Geographisch ist der Flughafen etwa 35 Kilometer südöstlich von Shanghais Stadtzentrum im Bezirk Pudong zu finden. Eine Besonderheit des Flughafens ist der direkt angeschlossene Transrapid Shanghai, der den Flughafen mit der Metro verbindet. Dabei handelt es sich um die bisher einzige kommerziell genutzte Magnetschwebebahn auf der Welt.

Geschichte

Auch der Shanghai Pudong International Airport zählt zu den modernen chinesischen Flughäfen. So wurde er erst am 1. Oktober 1999, dem 50. Jahrestag der chinesischen Volksrepublik, in Betrieb genommen. An diesem Tag erfolgte auch die Einweihung der Start- und Landebahn sowie des Terminals.

Im Jahr 2005 erhielt der Airport eine weitere Start- und Landebahn, die man drei Jahre später durch eine weitere Bahn ergänzte. Außerdem wurde der Flughafen mit einem zusätzlichen Terminal ausgestattet.

Airlines

Der Shanghai Pudong International Airport wird vor allem von chinesischen Fluggesellschaften genutzt. Dazu gehören

  • China Eastern Airlines
  • Air China
  • Shanghai Airlines
  • China Southern Airlines und
  • Shenzhen Airlines.

Wichtige ausländische Fluglinien sind

  • die Air France
  • ANA All Nippon Airways und
  • KLM.
Flugziele

Vom Flughafen Shanghai aus werden in erster Linie inländische Ziele wie

  • Hong Kong
  • Chengdu
  • Dalian
  • Shenyang und
  • Tschungking

angeflogen. Seit 2012 bestehen aber auch Verbindungen zu den Flughäfen

  • Frankfurt/Main
  • München
  • Hamburg und
  • Zürich.

Flughafen Shanghai Hongqiao (SHA)

Die chinesische Metropole Shanghai verfügt seit 1999 über zwei Großflughäfen. Dabei handelt es sich um den Shanghai Pudong International Airport sowie den älteren Flughafen Shanghai Hongqiao (SHA), der sich etwa 13 Kilometer südwestlich vom Zentrum der Stadt befindet. Betrieben wird er von der Shanghai Airport Authority.

Geschichte

Bis 1999 war der Flughafen Shanghai Hongqiao der Hauptflughafen der Stadt. Da der Airport jedoch unter starker Überlastung litt, entschlossen sich die Shanghaier zum Bau eines neuen und größeren Flughafens. Nach der Fertigstellung des Shanghai Pudong International Airports konzentrierte sich der Flughafen auf den Inlandsverkehr.

Dennoch blieb die Überlastung weiter bestehen, da die Nachfrage an Inlandsflügen in China immer mehr zunahm. So wurde bis 2009 sogar ein Passagieraufkommen von 25 Millionen Fluggästen erreicht.

Aufgrund der Überlastung kam es jedoch häufig zu Verspätungen. Durch eine Erweiterung des Flughafens ließen sich diese Engpässe jedoch mittlerweile beheben.

So ist der Airport inzwischen mit zwei Start- und Landebahnen ausgestattet. Außerdem wurde ein neuer Terminal in Betrieb genommen. Seit dem Jahr 2011 können nun bis zu 33 Millionen Fluggäste befördert werden.

Airlines

Da der Flughafen Shanghai Hongqiao vor allem Inlandsziele ansteuert, wird er hauptsächlich von einheimischen Fluglinien genutzt. Dazu gehören

  • China Eastern Airlines
  • Shanghai Airlines
  • Shenzhen Airlines
  • Air China
  • China Southern Airlines und
  • Hainan Airlines.
Flugziele

Beliebte Flugziele sind

  • Chinas Hauptstadt Peking
  • Guangzhou
  • Shenzhen
  • Hangzhou
  • Nanking
  • Changsha und
  • Kunming.
Shanghai als Drehscheibe der Welt
Shanghai als Drehscheibe der Welt

Flughafen Chengdu (CTU)

Der Flughafen Chengdu (CTU) wird auch als Chengdu Shuangliu International Airport bezeichnet. Er befindet sich in der südwestchinesischen Metropole Chengdu im Kreis Shuangliu, 16 Kilometer von der Stadtmitte entfernt.

Mit einem Passagieraufkommen von über 37,5 Millionen Menschen zählt er zu den zehn größten Airports in China. Als Betreiber fungiert die Civil Aviation Administration of China (CAAC).

Geschichte

Erbaut wurde der Flughafen Chengdu im Jahr 1938. Damals diente er zunächst als Militärflugplatz.

Während des 2. Weltkrieges baute ihn das Militär weiter aus. Mitte der 50er Jahre erfolgte dann die Umwandlung in einen zivilen Flughafen.

1991 erhielt der Airport ein neues Terminal. Bis 2001 verlängerte man die Landebahn auf eine Länge von 3600 Metern.

2009 erhielt der Flughafen eine zusätzliche Landebahn. Außerdem entstand bis 2012 ein neues Terminalgebäude, das über eine Verbindung zum Bahnhof verfügt. Durch die Erneuerungen weist der Flughafen Chengdu mittlerweile eine jährliche Kapazität von rund 35 Millionen Passagieren auf.

Airlines

Zu den wichtigsten Fluggesellschaften des Flughafens Chengdu zählen

  • Air China
  • Sichuan Airlines
  • Shenzhen Airlines
  • China Southern Airlines
  • China Eastern Airlines
  • Chengdu Airlines sowie
  • KLM und
  • All Nippon Airways.
Flugziele

Vom Chengdu Shuangliu International Airport werden vor allem Flüge ins chinesische Inland abgewickelt. Aber auch Länder in Südostasien wie

sind häufige Zielorte.

Die Airports in China mit anderen Dimensionen
Die Airports in China mit anderen Dimensionen

Flughafen Shenzhen (SZX)

Der Shenzhen Baoan International Airport (SZX) zählt zu den größten chinesischen Flughäfen. Geographisch befindet er sich in der südchinesischen Unterprovinzstadt Shenzhen im Bezirk Bao'An, 35 Kilometer vom Stadtkern entfernt.

Darüber hinaus zählt er zu den 30 größten Frachtflughäfen der Welt. Durch seine spezielle Lage vereinigt er die Luftfahrt mit dem Schiffs- und Landtransport.

Geschichte

Die Eröffnung des Shenzhen Baoan Airports fand am 12. Oktober 1991 statt, sodass er nur über eine kurze Flughafengeschichte verfügt. Zunächst trug er den Namen Shenzhen Huangtian Airport.

2008 erhielt der Flughafen eine zusätzliche parallele Landebahn, die eine Länge von 3.800 Metern erreicht. Im selben Jahr wurde auch der 1,6 Kilometer lange Terminal 3 angelegt, der durch sein futuristisches Design auffällt.

Airlines

Fluglinien des Shenzhen Baoan Airports sind vor allem einheimische Fluggesellschaften wie

  • Shenzhen Airlines
  • China Southern Airlines
  • Air China
  • China Eastern Airlines und
  • Hainan Airlines.

Zu den wichtigsten internationalen Fluglinien zählen KLM und United Airlines.

Flugziele

Vom Flughafen Shenzhen aus werden in erster Linie Inlandsflüge absolviert. Beliebte Zielorte sind

  • Peking
  • Shanghai
  • Chengdu
  • Tschungking
  • Nanking und
  • Kunming.

Flughafen Kunming (KMG)

Der alte Kunming Wujiaba International Airport (KMG) war der achtgrößte Flughafen der Volksrepublik China. Er lag in der südchinesischen Stadt Kunming, der Hauptstadt der Provinz Yunnan. Betreiber des Airports war die Yunnan Airport Company (YAG).

Geschichte

Der Flughafen Kunming war einer der ältesten chinesischen Flughäfen. So wurde er bereits 1923 in Betrieb genommen.

Allerdings war er zunächst nur mit einer einzigen Start- und Landebahn versehen. Während des 2. Weltkrieges starteten von Kunming aus amerikanische Freiwillige mit ihren Jagdmaschinen, die gegen die japanischen Besatzer kämpften.

Im Laufe der Zeit bauten die Chinesen den Airport kontinuierlich aus, sodass er zunehmend an Bedeutung gewann. Doch erst ab den 60er Jahren kam es zu einem deutlichen Anstieg des Passagieraufkommens.

Da er jedoch keinerlei Platz zur Expansion mehr bot, wurde der Flughafen im Jahr 2012 außer Dienst gestellt. Rund 21 Kilometer östlich von Kunming ist dafür mit dem Kunming Xiaoshao International Airport ein neuer und größerer Flughafen entstandten, von dem aus seitdem sämtliche Flüge stattfinden.

Airlines

Wichtigste Fluggesellschaft für den Flughafen ist Kunming Airlines. Diese benutzt den Airport als operative Basis. Weitere Top-Fluglinien sind

  • China Eastern Airlines
  • Shenzhen Airlines
  • China Southern Airlines
  • Air China
  • Shandong Airlines
  • Lucky Air und
  • KLM.
Flugziele

Zu den beliebtesten Flugzielen ab Kunming gehören chinesische Städte wie

  • Jinghong
  • Peking
  • Shanghai
  • Guangzhou
  • Tschungking
  • Shenzhen und
  • Chengdu.

Grundinformationen und Hinweise zu Flughäfen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Chapeau vietnamien © Eva Lemonenko - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Verschwommene Messebesucher auf der Rolltreppe © rcfotostock - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: airport © flucas - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: boing © Mikael Damkier - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema