Neues Ziel für Adrenalinjunkies: Am Canopy-Seil durch die Drakensberge

Seit einiger Zeit zieht eine aufregende Attraktion immer mehr Abenteuerhungrige in die Region

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Roter und silberner Karabinerhaken an blauen Kletterseilen

Die südafrikanischen Drakensberge, die sich vom Krüger Nationalpark bis in die östliche Kapprovinz auf tausend Kilometern Länge erstrecken, sind schon lange ein beliebtes Ziel für

Seit einiger Zeit zieht es auch immer mehr Adrenalinjunkies in die Region, denn die Drakensberge sind um eine Attraktion reicher: Die sogenannten Canopy Touren.

Fliegen wie ein Vogel

Nur mit Seilen und Karabinerhaken gesichert können Mutige an dicken Seilen durch den Blue Grotto Forest 60 Meter über dem Erdboden durch die Baumwipfel rasen. Weit unten zieht der Nkwankwa-Fluss träge seine Bahn, oben können die Teilnehmer einen Jubelschrei nicht unterdrücken, wenn sie, nur durch die Gurte gesichert, wie ein Vogel über die Schlucht fliegen. Entlang der Strecke gibt es immer wieder hölzerne Plattformen, an denen Pause gemacht und Atem geholt werden kann.

Infos über das Erlebnis

Aufgrund der hohen Nachfrage können die Canopy Tours nur im Voraus gebucht werden. Das Erlebnis dauert insgesamt zwei bis drei Stunden und enthält neben der eigentlichen Seiltour durch die Bäume auch den Transport und eine kleine Mahlzeit. Jede Gruppe wird von professionellen Betreuern begleitet. Für einzelne Besucher kostet die Teilnahme 450 Rand (ca. 40 Euro).

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Safety Connection 1 © Pixis - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema

Tierschutz

Illegale Jagd auf Nashörner geht weiter

Wie Wildhüter des südafrikanischen Kruger Nationalparks berichtet haben, sind im vergangenen Jahr fast 700 Nashörner illegalen Wilderern zu Op...