Hochzeitsgeschenke - Klassiker, ausgefallene Ideen und Tipps zum Selbermachen

Zwei Gläser mit Sekt, eine gekühlte Sektflasche, kleine eingepackte Geschenke

Individuelle Geschenkideen für den schönsten Tag im Leben und Beispiele für schönes Selbstgemachtes zur Hochzeit

Als Hochzeitsgast ist es üblich, dem Brautpaar ein Hochzeitsgeschenk mitzubringen. Bei diesem Geschenk muss es sich aber nicht um einen Klassiker handeln, welcher zwar dankend angenommen wird, aber kaum überrascht oder gar begeistert. Doch natürlich gibt es auch viele ausgefallene Geschenkideen und ebenso ist es möglich, Hochzeitsgeschenke selbst zu basteln.

Haben Braut und Bräutigam nicht gerade eine Geschenkliste bei Tiffany's auslegen lassen, so ist es den Gästen selbst überlassen, sich um ein einfallsreiches Geschenk für das Paar des Tages zu kümmern. Dazu sollte man nicht ahnungslos in den nächsten Supermarkt pilgern, sondern fleißig Ideen sammeln.

Das richtige Geschenk zu finden, ist meist eine schwierige Situation, denn selten kennt man die Bedürfnisse des Brautpaares so gut. Dazu soll das Geschenk möglichst auch noch repräsentativ sein und viele Jahre im Gebrauch bleiben, um an den Schenker zu erinnern.

Generelle Tipps zur Suche

Bevor Sie etwas schenken, von dem Sie nicht wissen, wie es ankommt oder ob es auch wirklich benötigt wird, fragen Sie doch einfach nach. Mit Sicherheit hat das Brautpaar ein paar konkrete Wünsche, die Sie so erfüllen können. Diese Variante ist allemal besser, als dann womöglich mit einem hochwertigen Geschenk total daneben zu liegen.

Hochzeitstisch

Viele Brautpaare haben auch einen so genannten Hochzeitstisch in einem Einrichtungshaus oder Haushaltswarengeschäft. In einem separaten Raum werden dort Tische speziell für Hochzeiten bereit gestellt, die die jeweiligen Brautpaare mit den Artikeln füllen dürfen, die sie sich wünschen.

Wenn Sie einen Artikel vom Hochzeitstisch schenken, dann können Sie sicher sein, dass es sich dabei um einen Gegenstand handelt, für den das Brautpaar sich selbst bereits entschieden hat. Dabei müssen Sie lediglich darauf achten, dass Sie auch vom richtigen Hochzeitstisch einkaufen.

Inspirationssuche im Internet

Wenn Sie noch auf der Suche nach Inspirationen sind, dann empfehlen wir Ihnen das Internet als nie versiegende Quelle guter Ideen und ausgefallener Einfälle. Geben Sie einfach in die gängigen Suchmaschinen entsprechende Suchwörter ein wie:

  • "Hochzeitsgeschenke originell"
  • "Hochzeitsgeschenke ausgefallen"
  • "Hochzeitsgeschenke exklusiv"
  • "Hochzeitsgeschenke"

So stoßen Sie auf eine Vielzahl von Anbietern, bei denen Sie online Geschenke für alle Anlässe ordern können. Vielleicht finden Sie in diesem Angebot auch das gewünschte originelle Hochzeitsgeschenk.

Geschenkideen für den schönsten Tag im Leben

Kaffeemaschinen, Tischdecken oder Geschirr - dies sind die typischen Geschenke, die das zukünftige Ehepaar in den Geschenkpaketen erwarten kann. Um dem Paar in Erinnerung zu bleiben, lassen sich auch andere Ideen gut zu einem tollen Geschenk zusammenfügen.

Individueller Roman

Ein sehr persönliches Geschenk ist beispielsweise ein eigener Roman für die Liebenden. Hierfür bieten Anbieter eine sehr raffinierte Dienstleistung. Durch Informationen über die zukünftigen Eheleute, wird für diese ein ganz eigenes Buch gestaltet.

Als Landarzt erobert der Bräutigam das Herz seiner geliebten Krankenschwester, oder er wirbt als strahlender Ritter um ihre Gunst. Mit individueller Widmung und einem tollen Design kann sich das Paar dann immer an Ihrem einzigartigen Geschenk erfreuen.

Ein Erlebnis verschenken

Wenn Sie das Brautpaar gut genug kennen, dann kann es auch eine hübsche Idee sein, ein gemeinsames Erlebnis zu verschenken, wählen Sie:

Je nach Art der Aktivität können Sie auch einen Abend zu viert verschenken und selbst dabei sein. Mit solchen gemeinsamen Unternehmungen festigt man die Freundschaft. Ein schönes Erlebnis ist manchmal mehr wert als ein materielles Geschenk.

Gutscheine

Haben Sie den Eindruck, dass es dem Hochzeitspaar noch an vielen Dingen im gemeinsamen Hausstand fehlt, dann können Sie einfach auch einen Gutschein in einem nahe gelegenen Möbelhaus verschenken. Auch Gutscheine für Pflanzen im Gartencenter oder bei der Gärtnerei werden gern genommen, wenn zum Beispiel gerade ein Haus gebaut und ein Garten angelegt wird. Fragen Sie bei der Auswahl am besten unauffällig vorher nach, bei welchem Anbieter das Paar am liebsten einkauft.

Persönliche Vorlieben wählen

Originell in jeder Form sind auch Geschenke, die sich mit den persönlichen Vorlieben des Brautpaares befassen. Erwartet das Brautpaar zum Beispiel bereits ein Baby, so können Sie Babyartikel verschenken, die Sie aber nicht einfach nur verpacken, sondern auf einer Wäscheleine präsentieren, die Sie an zentralem Ort gut sichtbar aufspannen.

Tipp: Nicht unbedingt das Geschenk muss ausgefallen sein, sondern häufig kann auch durch die Verpackung ein origineller und einzigartiger Effekt erzielt werden.

Hochzeitsspiele mit einbauen

Sehr gut kommt es meistens auch an, wenn das Geschenk selbst nicht einfach auf den Gabentisch gelegt wird, sondern wenn Sie sich ein schönes Hochzeitsspiel ausdenken, mit dem Sie das Brautpaar und die Gäste nach dem Festmenü im Rahmen des Hochzeitsprogramms unterhalten können. Das Spiel führt inhaltlich dann zum Geschenk hin. Diese Variante ist besonders dann zu empfehlen, wenn es sich bei dem Geschenk um eine Sammelaktion mehrerer Freunde handelt, so dass es möglichst viele Personen interessiert und auch betrifft.

Ein Feuerwerk verschenken

Oder schenken Sie dem Hochzeitspaar ein Feuerwerk als krönenden Abschluss der Hochzeitsfeier. Denken Sie aber daran, dass Feuerwerke auch im privaten Rahmen genehmigungspflichtig sind. Informieren Sie sich daher rechtzeitig bei entsprechenden Anbietern.

Fazit

Dies sind nur wenige von vielen Geschenkideen, die Ihr Präsent zu einem unvergesslichen Erlebnis für das Hochzeitspaar machen. Doch auch die Beschenkung mit nützlichen Gegenständen wird die beiden erfreuen.

Verschaffen Sie sich vor dem Geschenkkauf nur die Gewissheit, dass das Paar Ihr Geschenk nicht schon besitzt oder sich noch drei andere Gäste für den Kauf entschieden haben. Doch das schönste Geschenk bereiten Sie dem Paar, wenn Sie an ihrem großen Tag anwesend sind und gehörig mitfeiern.

Schuhe als Glücksbringer - ein schöner Brauch für die Hochzeitsfeier

Trauring hängt am Absatz eines weißen hohen Brautschuhs mit gelben Blüten und Schleife
Wedding ring on beautiful white stiletto shoe heel. © millefloreimages - www.fotolia.de

Schon bald starten wir wieder in die alljährliche Hochzeitssaison - mit neuen Trends und altherkömmlichen Bräuchen. Und mittlerweile sind einige der guten alten Traditionen wieder so richtig in Mode gekommen; insbesondere Schuhe spielen von jeher eine zentrale Rolle als Glücksbringer für die Liebe und die Ehe.

Denn sie symbolisieren sowohl Fruchtbarkeit als auch Beständigkeit, Harmonie und Reichtum. So schenkte man dem Hochzeitspaar schon früher gerne Schuhe aus Keramik und Porzellan im Miniatur-Format. Aber auch alte Schuhe erfüllen ihren Zweck als Glücksbringer. So wirft man sie den frisch Vermählten nach oder hängt sie an ihr Hochzeitsauto, um ihnen auf dem Weg in die Flitterwochen oder ins neue gemeinsame Heim Glück zu wünschen.

Zur Hochzeit: Geld statt Traditionelles

Rosenblätter fallen auf Hochzeitspaar herab, der Bräutigam küsst die blonde Braut
Beautiful wedding couple , groom kisses the bride © Sofia Zhuravetc - www.fotolia.de

Immer mehr Brautpaare wünschen sich statt der traditionellen Geschenke Geld. Die britische Zeitung "The Telegraph" berichtete, dass dies wohl eine Folge der Wirtschaftskrise sei.

War es den meisten Paaren noch vor kurzer Zeit unangenehm, nach Geldgeschenken zu fragen, ist es heute fast schon selbstverständlich, eine Unterstützung für die Flitterwochen oder gar die Hochzeit selbst zu erbitten.

Die Anzahl der Brautpaare, die auf die finanzielle Unterstützung der Familie fast verzichten muss, nehme nämlich enorm zu. Gerade einmal 26% der Trauenden können sich auf elterliche Unterstützung für die Hochzeit, die im Schnitt fast 23.000 Euro koste, freuen.

Sommer ist Hochzeitssaison: Tipps für die Geschenkewahl

Küssendes Brautpaar, im Hintergrund schöne Landschaft
Wedding © Mat Hayward - www.fotolia.de

Der Sommer kann zu einem wahren Hochzeitsmarathon werden - und stellt viele geladene Gäste vor das Problem des Geschenkekaufs. Manche Paare setzen noch immer auf den traditionellen Hochzeitstisch oder wünschen sich einfach nur eine Geldspende - bei anderen ist jedoch mehr Kreativität gefragt. Am besten wirkt es natürlich immer, wenn die Geschenke wirklich auf den Geschmack des Hochzeitspaares ausgerichtet sind.

Blickt der Schenkende auf eine längere Freundschaft mit dem Paar zurück, kann zum Beispiel ein Fotobuch mit gemeinsamen Erinnerungen angefertigt werden oder ein Scrapbook. Wer dafür noch nicht genug Material hat, kann auch gute Wünsche für das Paar auf einen Bilderrahmen zum Selbstbeschriften auftragen, natürlich mit einem Bild des Brautpaares darin. Eine andere Möglichkeit ist es, die Wünsche in einem Brief schriftlich festzuhalten und diesen gemeinsam mit dem Brautpaar je nach Tageszeit an einem Ballon oder einer Himmelslaterne aufsteigen zu lassen.

Fotoprodukte bieten überhaupt zahlreiche kreative Gestaltungsmöglichkeiten und sind nicht allzu teuer: Zum Beispiel zwei Tassen oder Gläser für das Paar mit aufgedruckten Bildern und Sprüchen oder zwei T-Shirts. Noch origineller sind Fußballtrikots, auf deren Rückseite der Namen des jeweils anderen Partners aufgedruckt wird oder Wärmeflaschen mit einem Bild des Partners auf dem Bezug, die mögliche Tage der Einsamkeit überbrücken helfen.

Selbstgemachtes zur Hochzeit

Garantiert einzigartig sind jedoch auch Geschenke, die Sie selbst herstellen. Unternimmt man solche Bastelarbeiten im Freundeskreis, so ist der Spaß garantiert.

Figuren aus Pappmaché

Bauen Sie doch einfach das Hochzeitspaar in Originalgröße in Pappmaché nach und bemalen Sie es im Stile von Niki de Saint Phalle. Solche Figuren schmücken jeden Eingangsbereich und eignen sich zum Beispiel hervorragend, wenn Sie einen eher einfallslosen Geschenkgutschein oder gesammelte Geldgeschenke optisch ansprechend präsentieren möchten.

Hochzeitstorte

Zunächst einmal ist es möglich, dass man die Hochzeitstorte für das Brautpaar zubereitet. In diesem Fall muss man allerdings das Brautpaar oder zumindest einen Partner über sein Vorhaben unterrichten, da die Torte sonst bei einer Konditorei bestellt wird.

Eine solch selbstgemachte Torte sollte am besten einen lustigen Bezug zum Leben der Verlobten herstellen. So kann beispielsweise deren Bar dargestellt werden, in welcher sie sich kennenlernten, wobei die beiden Händchenhaltend aus der Türe kommen.

Daneben sind auch einfachere Motive möglich, wo etwa nur Figuren und Schriftzüge angebracht werden. Doch egal für welche Version man sich entscheidet, so sollte die selbstgemachte Hochzeitstorte vor allem originell und persönlich sein.

Eine selbstgemachte Hochzeitstorte ist sehr individuell und persönlich
Eine selbstgemachte Hochzeitstorte ist sehr individuell und persönlich

Geldgeschenke

Darüber hinaus ist es auf Hochzeiten üblich, dem Brautpaar Geldgeschenke zu machen. Sollte man sich für diese Variante entscheiden, dann muss das Geldgeschenk aber nicht in einem simplen Kuvert überreicht werden.

Stattdessen kann dieses außergewöhnlich, lustig oder überraschend in einem selbst gebastelten Objekt untergebracht werden, wie zum Beispiel in einer selbstgebauten Truhe, welche nur dann geöffnet werden kann, sobald man den Schlüssel unter den Hochzeitsgästen findet. Daneben kann das Geldgeschenk noch außergewöhnlich präsentiert werden, indem die Geldscheine einzeln künstlerisch gefaltet und mit weiteren Dekorationselementen überreicht werden.

Für die individuelle Note

Letztlich kann es sich bei selbst gemachten Hochzeitsgeschenken auch immer um individuelle Präsente handeln. So kommen beispielsweise noch Bildcollagen des Paares oder des gesamten Freundeskreises als Geschenk in Frage. Daneben kann etwa noch eine selbst aufgenommene CD überreicht werden, welche umso lustiger wirkt, je schlechter die Interpreten singen.

Bildershow

Besorgen Sie sich Bilder des Paares, von der Kindheit bis zu diesem besonderen Tag und gestalten Sie eine digitale Bildershow.

Unterlegen Sie die Bilder mit den Lieblingsliedern der beiden oder sogar mit deren gemeinsamen Liebessongs. Wenn Sie dann dafür sorgen, dass dieses Präsent während der Feierlichkeiten gezeigt wird, werden Freudentränen fließen.

Fazit

Insgesamt ist das selber Basteln schöner Hochzeitsgeschenke überhaupt nicht so schwer. Während der Anfertigung sollte es dabei vor allem darum gehen, ein persönliches, überraschendes und vielleicht auch lustiges Geschenk zu produzieren. Mit den oben genannten Tipps gelingt dies auf jeden Fall.

Giveaways für Hochzeitsgäste - aber bitteschön etwas Besonderes

Brautjungfern mit Weidenkörbchen streuen Blütenblätter auf Hochzeit
Wedding bridesmaids with flower petal basket © Kzenon - www.fotolia.de

Geschenke für die Hochzeitsgäste - heutzutage keine Seltenheit mehr. Doch wie die eigentliche Hochzeitsfeier selbst, sollen auch diese etwas ganz Besonderes sein.

So kann man seine Gäste beispielsweise mit einer Livekunst-Aktion überraschen, bei der ein Künstler auf einer, aus mehreren kleinen Einzelleinwäden bestehenden, Leinwand während des Hochzeitsessens ein bestimmtes Motiv malt, das zuvor mit dem Hochzeitspaar abgesprochen und etwas Besonderes aus dessen Leben erzählt.

Nach dem Feiern dürfen die Gäste sich dann eine der kleinen Einzelleinwände aussuchen und als Giveaway mit nach Hause nehmen. Garantiert etwas besonders Außergewöhnliches!

Was man selbst als Brautpaar in Sachen Hochzeitsgeschenke beachten sollte, zeigen wie im Folgenden...

Ideen für die eigenen Hochzeitsgeschenke

Zu einer rundum gelungenen Hochzeit gehören natürlich auch Hochzeitsgeschenke für das frischgebackene Paar. Da die traditionelle Aussteuer mehr oder minder ausgedient hat – schließlich hat die Braut vermutlich schon einige Zeit vor der Hochzeit einen eigenen Hausstand gegründet -, wird heutzutage vermehrt Bargeld geschenkt. Viele Paare finanzieren damit die Flitterwochen oder holen so einen Teil der Ausgaben für das Fest wieder in die Haushaltskasse.

Es gibt aber auch viele Gäste, denen ein Geldgeschenk zu unpersönlich ist und die etwas zum gemeinsamen Haushalt des Paares beitragen möchten. Da heutzutage die meisten Paare aber schon vor der Hochzeit viele Haushaltswaren besitzen, ist Sorge groß, etwas doppelt zu schenken.

Geschenkelisten

Hier können Geschenkelisten Abhilfe schaffen, die in den von dem Brautpaar bevorzugten Geschäften für die Gäste ausliegen. Sie enthalten eine Zusammenstellung von Waren, die vom Brautpaar ausdrücklich gewünscht sind. Um Doppelschenkungen zu vermeiden, werden sie von der Liste gestrichen, sobald ein Hochzeitsgast eine der Waren erstanden hat.

Geschenketische

Anschaulich werden die Listen durch so genannte Geschenketische – im Geschäft aufgebaute Tische mit den Wunschwaren, die von den Gästen als Geschenk erworben werden können. Wer hier als Gast zuerst kommt, hat die größte Auswahl. Geschenketische gibt es heutzutage auch in virtueller Form im Internet. Oftmals werden sie durch die Trauzeugen betreut.

Kategorien anlegen

Es hat sich als günstig herausgestellt, die Wunschgeschenke in Kategorien wie beispielsweise

  • "5 bis 10 Euro"
  • "10 bis 20 Euro"
  • "20 bis 50 Euro" und
  • "50 Euro und mehr"

zu unterteilen, damit jeder Gast entsprechend seinen finanziellen Verhältnissen schenken kann. Was aber wünscht man sich als modernes Paar? Zumeist nichts für den Haushalt.

Kurztrips und Dekoartikel

Vielmehr wird man die Geschenkeliste bei einem Reiseveranstalter auslegen, der Romantikwochenenden oder Wellnesskurztrips anbietet. Wenn hier drei bis fünf Gäste zusammenlegen, kommt schon mal eine schöne Wochenendreise raus.

Von den weniger betuchten Gästen kann man sich auch kleinere Dekoartikel wünschen, also die Geschenkeliste zum Beispiel in einem Möbelhaus auslegen und Dinge wie

und so fort darauf setzen.

Delikatessen, Babybedarf und Portraits

Beliebt ist es auch, den Geschenketisch in einem Delikatessgeschäft aufzustellen. Das Hochzeitspaar erhält dann eine Auswahl feiner Weine - und vielleicht auch die passenden Gläser dazu - und edler Speisen für den einen oder anderen romantischen Abend zu zweit.

Paare, die schon Kinder haben, können die Geschenkeliste auch in einem Babybedarfsgeschäft auslegen.

– all das kann man auf seine Wunschliste setzen. Manche Paare wünsche sich zur Hochzeit ein künstlerisches Portrait, ob als traditionelles Ölgemälde oder als modernes Pop-Art-Bild. Statt einer Liste kann hierfür durch die Trauzeugen eine Geldsammlung veranlasst werden – wie überhaupt für alle größeren Geschenke.

Grundinformationen und Tipps zu Hochzeitsgeschenken

  • Hochzeitsgeschenke - Klassiker, ausgefallene Ideen und Tipps zum Selbermachen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Champagne glasses © Sandra Cunningham - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: top cake in a wedding cake © lulu - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema