Mit dem Partner unterwegs - Freizeitideen für Pärchen und Tipps für den ersten gemeinsamen Urlaub

Die Routine des Alltags kann eine Beziehung auf die Probe stellen. Ratsam ist es daher, sich in Form von Freizeitideen für Pärchen stets einige Abwechslungen einfallen zu lassen, von denen beide Seiten einer Partnerschaft profitieren. Sowohl in der Stadt als auf dem Land gibt es eine Vielzahl an Optionen, um den Tag in trauter Zweisamkeit zu verleben. Steht irgendwann der erste gemeinsame Urlaub an, sollten einige Punkte beachtet werden, damit dieser harmonisch verläuft. Sind Sie gerne mit Ihrem Partner unterwegs? Holen Sie sich hier Tipps für Ihre Freizeit sowie den ersten gemeinsamen Urlaub.

Beliebte Reiseziele für jedes Wetter und Budget und warum die Kompromissbereitschaft für die erste Reise besonders wichtig ist

Der Klassiker

Natürlich besteht eine sehr gute Möglichkeit darin, zunächst ein gemeinsames kleines Abendessen in einem Restaurant einzunehmen und sich anschließend ins Kino oder das Theater zu begeben. Wichtig ist es, dass eine große Übereinstimmung zwischen beiden Personen darüber vorliegt, was man sich anschaut.

Kommt es dabei bereits zu Spannungen, dürfte der Abend wenig harmonisch verlaufen. Idealerweise bietet die kulturelle Veranstaltung aber genügend Raum für ein Gespräch, das hinterher bei einem kleinen Drink noch vertieft werden kann. Weniger empfehlenswert sind dagegen sportliche Ereignisse - sie wirken eher aufwühlend.

Das Wetter nutzen

Das Kino und das Theater eignen sich vornehmlich für solche Tage und Abende, an denen eine Beschäftigung unter freiem Himmel nur schwerlich möglich ist. Leichter Sonnenschein und angenehme Temperaturen locken aber auch Paare in die Natur. Der Strand und der Wald laden zu einem Spaziergang und zum Verweilen ein.

Rudern auf einem See als romantisches Erlebnis
Rudern auf einem See als romantisches Erlebnis

Besonders romantisch gestaltet sich die Zweisamkeit vor allem immer dann, wenn am See ein kleines Ruderboot gemietet wird und das Paar seinen Freiraum auf dem Wasser genießt. Die Atmosphäre gilt als sehr entspannend und harmonisierend. Ebenso stellt aber auch ein gemeinsames Picknick auf einer großen Wiese ein besonderes Erlebnis dar.

Sommerzeit ist Festivalzeit - und wenn beide Partner sich in Sachen Musikgeschmack einig sind, spricht nichts dagegen, den Sommer auf einem der vielen jährlichen Festivals zu verbringen. Hier kann man zusammen feiern, neue Leute kennen lernen und sich im Zelt auch ein bisschen näher kommen.

Wer gerne zu Fuß unterwegs ist und dies mit einer kulinarischen Köstlichkeit verbinden möchte, sollte einen kleinen Wandertrip durch die Weinberge machen; in der Regel ist die Anfahrtszeit hierzulande nicht weit, denn guten Wein gibt es in zahlreichen Orten. Durch die Weinhänge zu spazieren, kann ein sehr romantisches Erlebnis werden und abrunden lässt sich so ein Tag in einer der vielen Wirtschaften bei einem Glas Wein.

Andere Welten besuchen

Gerne gewählt wird von Paaren immer auch ein Aufenthalt im Zoo oder solchen Ausstellungen und Einrichtungen, die sich dem Leben unter Wasser widmen. Erst durch das Betrachten der fremden Arten wird sich der Mensch oft seiner selbst bewusst und lernt die Partnerschaft abermals zu schätzen.

Das gemeinsame Gucken und Staunen, der Austausch über das Gesehene oder schlichtweg ein amüsanter Tag im Tierpark bleiben einem Pärchen noch lange im Gedächtnis. Meist lassen sich dabei besonders eindrucksvolle Erinnerungen sammeln. Übrigens kann auch die Familie mit dem Kind hier später einmal ihre Freizeit verbringen.

Ein gemeinsamer Besuch im Aquarium kann auch sehr spannend sein
Ein gemeinsamer Besuch im Aquarium kann auch sehr spannend sein

Auch in einem Planetarium kann man zusammen in fremde Welten eintauchen. Besonders, wer in der Stadt wohnt, wird nicht unbedingt den schönsten Sternenhimmel vor bzw. über der Haustür vorfinden - ein Planetarium findet sich hingegen sicherlich in der Nähe.

Zusammen wie auf Wolke 7 schweben - beim Floating ist dies möglich. Besonders, wenn der Alltag des Paares von Stress dominiert wird, bietet sich diese Wellnessbehandlung sehr gut an, um sich mal wieder gänzlich zu entspannen und neue Energie zu tanken.

Ein Tag auf Hawaii? Abendessen in der Provence? Es gibt unzählige Kurse für Paare, die dazu einladen, sich für ein paar Stunden in fremde Welten zu begeben. Besonders beliebt sind beispielsweise Cocktailkurse, bei denen man sich für die nächste Hawaiiparty bestens vorbereiten kann. Ebenso kommen Kochkurse - sofern das Paar gerne gemeinsam am Herd steht - oder Tanzkurse sehr gut an.

Ein Kurztrip

Sehr beliebt ist es ebenfalls, nicht nur einen Tag zusammen zu verleben, sondern ein Wochenende dafür zu nutzen, etwas entfernt gelegene Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Der Aufenthalt wird mit einer Übernachtung im romantischen Hotel abgerundet.

Doch Vorsicht: Die Fahrt sollte sorgfältig geplant werden. Lange Verzögerungen auf der Straße oder ungünstige Öffnungszeiten vor Ort können schnell einmal zum Streit führen.

Ratsam ist es daher, stets auch gewisse Alternativen in die Planung einzubeziehen. Gelingt das, kann ein spannendes und vielschichtiges Wochenende verlebt werden, das alle Erwartungen einhalten wird.

Das muss übrigens nicht immer nur in Deutschland gelingen: Paris, London oder ähnliche Metropolen sind mit dem Flugzeug binnen weniger Stunden mühelos erreichbar.

Spontane Möglichkeiten nutzen

Nicht immer ist es aber nötig, die Stadt zu verlassen, um etwas Wunderbares zu erleben.

werden regelmäßig auch in naher Umgebung angeboten. Der Vorteil: Die Veranstaltungen sind in der Regel kostenfrei zugänglich und erlauben dennoch viel Spaß und Abwechslung.

Fazit

Es lohnt sich also, stets die Augen nach solchen Ereignissen offenzuhalten und zu schauen, welche Optionen sich gerade bieten. Denn nicht selten sind die spontanen Erlebnisse doch jene, die wirklich lange im Gedächtnis bleiben und manchem Paar dauerhaft als Meilenstein der eigenen Beziehung gelten.

Wenn die Chemie zwischen beiden Partnern auch einmal ein Wochenende über stimmt, wird irgendwann der Zeitpunkt kommen, an dem man den ersten gemeinsamen Urlaub plant - damit dieser harmonisch verläuft, sollte man einige Tipps beherzigen...

So verläuft der erste gemeinsame Urlaub harmonisch

"Drum prüfe, was sich ewig bindet" - kaum ein Spruch könnte den ersten gemeinsamen Urlaub treffender charakterisieren, als dieser. Denn ob man die Zeit mit dem Liebsten genießt oder die Fetzen fliegen lässt, entscheidet häufig auch über den weiteren Verlauf der Beziehung.

Streit vermeiden und Kompromisse eingehen

Wem etwas am gemeinsamen Zusammenleben und am Partner gelegen ist, der sollte typische "Streit-Fallen" daher von vorneherein vermeiden. Für viele Paare beginnen die Konflikte sogar schon bei der Urlaubsplanung - spätestens hier sollte man sich selbst laut "Stopp" zurufen.

Denn wichtig ist nicht, wohin die Reise führt, sondern dass man sie gemeinsam mit dem Liebsten verbringt. Ein paar Abstriche sollte man daher schon machen, Kompromisse gehören schließlich zum Leben dazu.

Überhaupt sollte man sich von der Vorstellung des einen Traumurlaubs verabschieden. Das nährt nur unnötige Erwartungen, die in Folge dann noch schneller enttäuscht werden können.

Keine zu hohen Erwartungen aufbauen

Gehen Sie die Reise schon im Vorfeld locker und entspannt an - es ist schließlich nur ein Urlaub. Wenn einmal etwas nicht rund läuft, bedeutet das noch lange nicht das Aus der Beziehung. Mit einer so entspannten Grundhaltung kann eigentlich (fast) nichts mehr schief gehen.

Betrachten Sie die gemeinsame Zeit als Herausforderung, als spannendes Abenteuer. Das schützt vor allzu hohen Erwartungen, die kein Mensch auf der Welt (und auch kein noch so schönes Urlaubsziel) erfüllen kann. Sollte es doch einmal zu Streitigkeiten kommen, nehmen sie auch diese gelassen - oft sind es gerade unsere persönlichen Ängste, die nach einst harmlosen Konflikten tiefe Wunden hinterlassen können.

Haben sie keine zu hohen Erwartungen - weder an sich oder ihren Partner noch an das Urlaubsziel
Haben sie keine zu hohen Erwartungen - weder an sich oder ihren Partner noch an das Urlaubsziel

Dem Partner Freiräume lassen

Mindestens ebenso wichtig: Lassen Sie sich gegenseitig Freiräume. Es gibt nur ausgesprochen wenige Paare, die tatsächlich 24 Stunden am Tag zusammen sein können und wollen.

Viele Menschen brauchen hin und wieder eine Auszeit, in der sie nur mit sich allein auskommen müssen. Das ist ganz natürlich und sollte niemanden verunsichern: Wer allzu sehr klammert, der hat vermutlich weniger mit dem Partner ein Problem als mit seinen eigenen Ängsten.

Kluge Verliebte nehmen sich daher einige ganz persönliche Dinge mit, ein spannendes Buch oder ein Lieblings-Hörspiel zum Beispiel, und genießen die freie Zeit allein. Danach freut man sich umso mehr auf den anderen - und kann die Zweisamkeit so richtig genießen.

Tipps zur Reiseplanung

Es folgt ein Überblick mit weiteren Tipps, die man bei bzw. vor dem ersten gemeinsamen Urlaub beachten sollte:

  • Ein zweiwöchiger Luxusurlaub ist für die erste gemeinsame Reise nicht unbedingt die beste Wahl - ein näheres Ziel für weniger Geld und kürzere Zeit sollte als "Generalprobe" ausgewählt werden.
  • Paare, die viel und gerne diskutieren, sollten bereits in Sachen Reiseplanung absprechen, wer welche Aufgaben übernimmt; so vermeidet man später Streitereien.
  • Beim Planen der Reise sollte man darauf achten, die Interessen beider Partner mit einzudecken, sodass jeder von beiden auf seine Kosten kommt.
  • Eine zu lange To-do-Liste sollte es beim ersten Urlaub nicht werden; schnell kann so ein Trip sehr stressig werden: von Erholung und romantischer Zweisamkeit ist dann nicht viel zu spüren.
  • Nicht das romantischste Thema, aber dennoch wichtig: das liebe Geld - im Vorfeld sollte geregelt werden, wer für welche Kosten aufkommt; so lässt sich der Urlaub deutlich entspannter starten. Beim Budget für die Reise sollte man sich stets am weniger verdienenden Partner orientieren.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • Picnic © waltart - www.fotolia.de
  • Family in a water tunnel © waldru - www.fotolia.de
  • Couple rowing boat © AVAVA - www.fotolia.de
  • Meditating at the beach © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema