Halloween

Das Gruselfest aus den USA vertreibt böse Geister im Herbst

Am 31. Oktober wird in der Nacht vor Allerheiligen (engl. "All Hallow's Even") das keltische Fest Halloween gefeiert. Was in den USA seit dem 19. Jahrhundert Kult ist, erfreut sich in den letzten Jahrzehnten auch hierzulande zunehmend an Beliebtheit. Vor allem gruselige Halloweenparties, die Dekoration, die Kostüme und spezielle Kürbisgerichte machen den Charme dieses Festes aus.

Kürbissuppe in aufgeschnittenem Kürbis, daneben Halloween-Dekoration
Pumpkin soup for halloween party © Elena Schweitzer - www.fotolia.de

Herkunft

Halloween wird traditionell am Abend des 31. Oktobers gefeiert und ist mittlerweile weltweit verbreitet. Das Fest hat seine Ursprünge in Irland und geht vieler Vermutungen nach auf den Totengott Samhain zurück. Des Weiteren geht man davon aus, dass mit dem Anzünden von Feuer und dem Einritzen von Gesichtern und Grimassen in Rüben böse Geister und Hexen abgewehrt wurden. Ob die Bräuche aber wirklich etwas mit dem keltischen Totengott bzw. mit Geistern zu tun haben, ist umstritten.

Verbreitung

Heute wird vielmehr davon ausgegangen, dass mit dem Fest das Ende des Sommers gefeiert wurde. Mit der Auswanderung vieler Iren nach Nordamerika gelangten auch die Bräuche des Halloween-Festes über den Atlantik. Unter den amerikanischen Einwohnern gewann das Fest schnell an Bedeutung und wurde schließlich zu einem der bedeutendsten Volksfeste des Landes.

Typische Bräuche

Seit den 90er Jahren wird Halloween auch in Europa gefeiert und zunehmend populärer. Allerdings wird Halloween hier meist als amerikanischer Brauch wahrgenommen. Dass er ursprünglich aus dem eigenen Kontinent stammt, wissen nur wenige Europäer. Mit der Aufnahme des Festes in den europäischen Kalender wurden auch die Bräuche übernommen.

In Deutschland wird das Fest allerdings fröhlicher als in Amerika gefeiert. Zwar verkleiden die Kinder sich auch hier als Vampire, Hexen und andere schaurige Gestalten, allerdings sind diese Verkleidungen meist beschränkt auf Partys und private Veranstaltungen.

In Amerika dagegen werden auch öffentliche Gebäude wie zum Beispiel Schulen mit Halloween-Motiven geschmückt. Auch dem Brauch, von Haustür zu Haustür ziehen und mit dem Spruch "Süßes oder Saures" einen Streich anzudrohen, wird in Deutschland seltener nachgegangen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zu Halloween

Allgemeine Artikel rund um Halloween

Kunstblut herstellen - so wirkt es realistisch

Kunstblut herstellen - so wirkt es realistisch

Kunstblut muss nicht im Fachhandel für viel Geld gekauft werden - kennt man die entscheidenden Tricks, kann man Kunstblut in verschiedenen Konsistenzen und Farben selbst herstellen. Einige Varianten sind sogar essbar.

Perücken selbst herstellen

Perücken selbst herstellen

Besonders für die Karnevalszeit stellen Perücken ein beliebtes Accessoire dar. Wer besonders kreativ ist, kann diese auch selbst herstellen.

Haarstyling-Ideen im Vampirlook

Haarstyling-Ideen im Vampirlook

Nicht nur Filme im Vampirstil sind verbreitet und beliebt, auch das passende Haarstyling findet immer mehr Anhänger. Wir zeigen, wie's geht.

Typisch deutsche Bräuche im Überblick

Typisch deutsche Bräuche im Überblick

Generell gilt es zu unterscheiden zwischen religiösen und kulturellen Bräuchen. Das Osterfest zählt zum Beispiel zu den religiösen Bräuchen Deutschlands.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen