Burgen

Festungen aus dem Mittelalter

Burgen sind große Verteidigungsanlagen oder Festungen aus der Zeit des Mittelalters, wo sie meist von Adeligen bewohnt wurden. Aufgrund der geschichtlichen Vergangenheit sind die oftmals auf Berghügeln erbauten Burgen vor allem in Europa anzufinden.

Rumänische, mittelalterliche Burg mit Bäumen
Kirchenburg Grossau © Kaputtknie - www.fotolia.de

Burgen sind in Europa und insbesondere in Deutschland Relikte vergangener abendländischer Kultur. Sie zeugen von

  • früherer Macht
  • Reichtum
  • Krieg
  • Zerstörung
  • Zuflucht

und oft

  • untergegangenen Geschlechtern.

Heute ein starker Besuchermagnet

Erhaltene Burgen und auch Burgruinen sind Teil unserer Kultur. Sich mit ihrer Geschichte zu befassen ist deshalb nicht nur eine Angelegenheit von Historikern.

Das Wissen um die Entstehung der Burgen, die Aufgaben dieser Bauwerke, das Leben der Menschen in ihnen und letztlich oftmals deren Zerstörung, erweitert den Blick für die geschichtlichen Zusammenhänge. Deshalb interessieren sich immer mehr Menschen für diese kulturellen Zeugnisse unserer Ahnen und machen Burgen zu richtigen Anziehungspunkten.

Burgen im Mittelalter

Die Blütezeit des Burgenbaus war das Mittelalter. Bauherren waren oft die Herrscher wie Könige und Fürsten, die mit Burgen ihren territorialen Herrschaftsanspruch untermauerten. Örtliche Adlige bauten sich die Burg meist als Ausdruck ihres standesgemäßen Wohnstiles.

Mit einer Burg werden meistens Ritter in Verbindung gebracht. Dieser Wehrstand, oft in Orden organisiert, baute zahlreiche Ritterburgen. Diese dienten meist dem eigenen Schutz vor Feinden und gleichzeitig als Schutzburg der Bevölkerung umliegender Ortschaften bei feindlichen Angriffen.

Viele zerstörte Burgen zeigen noch heute die erbitterten Kämpfe um diese Burgen. Erbauer von Burgen waren auch zahlreiche christliche Orden, die ihre Klosterburgen und Ordensburgen für den Schutz und die Abgeschiedenheit ihrer Gemeinschaft bauten. Durch die Entwicklung neuer zerstörerischer Waffen im ausgehenden Mittelalter, verloren die Burgen ihre Aufgabe als Zufluchtsort. Deshalb wurden danach keine neue Burgen mehr gebaut.

Arten von Burgen

Je nach Bauweise und Funktion kann man Burgen in unterschiedliche Arten einteilen; zu diesen gehören beispielsweise

  • die Gipfelburg
  • die Felsenburg
  • die Wasserburg
  • die Ganerbenburg
  • die Landesburg
  • die Kastellburg oder
  • die Turmburg.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Burgen

Die Schweizer Burgenlandschaft

Die Schweizer Burgenlandschaft

Wer sich für mittelalterliche Bauten interessiert, sollte sich unbedingt in die Schweiz begeben. Dort stehen einige faszinierende Festungen und Burgen.

Allgemeine Artikel zum Thema Burgen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen