Videospiele - Geschichte, Genres und Arten von Spielkonsolen

Videospiele sind für viele Menschen eine Möglichkeit, sich vom Alltag abzulenken, Unterhaltung zu finden oder sich einfach zu entspannen. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, von welcher Spielkonsole Gebrauch gemacht wird. Ein Hauptgrund des wirtschaftlichen Erfolgs von Videospielen dürfte zudem auch deren breite Angebotspalette sein. Lesen Sie, welche Genres und Arten von Spielekonsolen es gibt, und informieren Sie sich über die Geschichte der Spiele.

Sowohl in Sachen Spielkonsole als auch im Genre gibt es mittlerweile eine große Vielfalt - die Entstehung der Spiele reicht bis in die 50er Jahre zurück

Die Geschichte der Videospiele

Videospiele sind aus der heutigen Unterhaltungsindustrie nicht mehr wegzudenken. So werden in dieser Branche jährlich Milliardenumsätze erzielt, wobei die Tendenz weiter steigend ist. Doch wie verlief überhaupt die Geschichte der Videospiele, welche bis heute eine volle Erfolgsgeschichte ist?

Die 50er Jahre

Die Entstehung der Videospiele reicht bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. So entwarf der Amerikaner und Physiker Higinbotham in diesem Jahrzehnt das erste Programm, welches unter dem Namen "Tennis for Two" veröffentlicht wurde und als das erste Videospiel überhaupt angesehen werden kann.

Doch trotz des Erfolgs und hohen Bekanntheitsgrad der ersten Entwicklungen kam es kaum zur Veröffentlichung weiterer Spieltitel, da bis jetzt schlicht die Technologie fehlte, um das Videospiel als ein Produkt der Massen zu etablieren.

Stattdessen waren die 50er und 60er Jahre von primitiven Videospielen geprägt, welche an den Computern großer Universitäten entwickelt und gespielt wurden. So fand man hier nicht nur die Entwickler, sondern auch die Hardware vor, welche die Erschaffung von Videospielen wie etwa "Spacewar!" überhaupt erst ermöglichte.

Die 70er Jahre

Dies änderte sich schlagartig zu Beginn der 70er, als der Fernseher Einzug in die meisten Haushalte hielt und auch die ersten Konsolen dank fortgeschrittener Technik entwickelt werden konnten. So kam es in diesem Jahrzehnt beispielsweise zur Veröffentlichung der zeitlosen Klassiker "Pong" und "Space Invaders", welche beide auf Spielkonsolen von Atari erschienen.

Die 80er Jahre

Ein Jahrzehnt später sollte die Videospielindustrie ihre bis heute einzige wirkliche Krise erleben, welche unter dem Namen "Video Game Crash" bekannt ist. So stürzten die Absatzzahlen im Jahre 1983 ein, da nicht nur massenhaft mangelhaft produzierte Spiele den Markt überschwemmten, sondern mit dem Heimcomputer auch der erste ernsthafte Konkurrent für die Konsolenwelt an Bedeutung gewann.

Die 90er Jahre

Diese Krise konnte dank den Herstellern Nintendo und Playstation überwunden werden, welche Ende der 80er und Anfang der 90er

  • den Super Nintendo
  • den Nintendo 64 und
  • die Playstation 1

auf den Markt brachten. Während dieser Zeit entstanden auch die wohl bekanntesten Helden der Videospielgeschichte, welchen beispielsweise Mario zugehört. Heute ist das Spielen von Videospielen eine der beliebtesten Formen der Freizeitbeschäftigung überhaupt und die Grafik und Spielkonzepte erreichten ein Level, welches sich noch vor wenigen Jahrzehnten wohl niemand vorstellen konnte.

Dabei gibt es mittlerweile auch im Genre der Videospiele eine große Vielfalt...

Die Genre der Videospiele

Ein Hauptgrund des wirtschaftlichen Erfolgs von Videospielen dürfte deren breite Angebotspalette sein. So kann man sich als Spieler an einer Konsole beispielsweise als Profisportler, Soldat, Pilot oder Bürgermeister in verschiedensten Szenarien versuchen. Doch welche verschiedenen Arten von Videospielen gibt es eigentlich, in welche sich fast jedes Spiel einordnen lässt?

Ego-Shooter

Ein zentrales Genre sind zunächst einmal die so genannten Ego-Shooter. In dieser Art des Videospiels steuert der Spieler die Spielfigur aus der Ich-Perspektive, wobei es zumeist darum geht, die Feinde mit einer Vielzahl an Waffen auszuschalten.

Dabei muss der Spieler selbst zielen, schießen und laufen. Eine Untergattung des Ego-Shooters ist der Taktikshooter, bei welchem noch ein Team befehligt und taktische Entscheidungen getroffen werden müssen.

Geschicklichkeitsspiele

Eine weitere wichtige Hauptkategorie sind Geschicklichkeitsspiele. Bei diesen geht es darum, durch gezieltes Handeln innerhalb der Spielwelt bestimmte Ziele zu erreichen. Am bekanntesten dürften dabei die Jump and Run Spiele sein, bei welchen eine Spielfigur aus der Seitansicht durch Level bewegt werden muss.

Rollenspiele

Darüber hinaus gibt es noch die Kategorie der Rollenspiele, welche ebenso eine bedeutende Art der Videospiele darstellt. Bei diesen geht es darum, eine Spielfigur durch eine zumeist frei zugängliche Spielwelt zu steuern und diverse Aufgaben und Herausforderungen zu bewältigen. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Entwicklung der Spielfigur gelegt, welche ihre Grundfertigkeiten verbessert und teils sogar neue Fähigkeiten erlernt.

Strategiespiele

Des Weiteren sind in diesem Zusammenhang noch Strategiespiele zu nennen. Hier versucht der Spieler, mit einer begrenzten Anzahl an Ressourcen und Einheiten diverse Spielziele zu verfolgen und Aufgaben zu erfüllen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf taktischen Entscheidungen und einem überlegten Vorgehen. Strategiespiele können im Allgemeinen in

  • Aufbaustrategiespiele
  • Wirtschaftsstrategiespiele
  • Echtzeitstrategiespiele und
  • Rundenbasierte Strategiespiele

eingeteilt werden.

Sportspiele

Ferner gibt es unter den Videospielen das Genre der Sportspiele. In diesem Fall übernimmt der Spieler die Kontrolle über einen einzelnen Sportler oder ein ganzes Team und versucht daraufhin, innerhalb der Regeln der jeweiligen Sportart das Spiel zu gewinnen.

Simulation

Letztlich gibt es noch die Kategorie der Simulation. Bei dieser Form der Videospiele werden reale Ereignisse simuliert, wobei es sich etwa um das komplette Leben eines Menschen, Flüge mit dem Flugzeug oder Autorennen handeln kann. Insgesamt fällt es in der Realität jedoch häufig schwer, Videospiele in einzelne Kategorien einzuordnen, da sich die Spielinhalte häufig über mehrere Arten der Videospiele erstrecken.

Und auch im Bereich der Spielekonsole gibt es Unterschiede...

Arten von Spielekonsolen

Zunächst einmal muss betont werden, dass es keine eindeutige Methode der Klassifikation aller Spielkonsolen gibt. Stattdessen gibt es eine Reihe von Indikatoren, dank welcher sich Spielkonsolen beschreiben und einordnen lassen. Auf diese soll nun eingegangen werden.

Stationäre und Handheld-Konsolen

Zum einen kann die Unterscheidung zwischen stationären Konsolen und Handheld-Konsolen getätigt werden. Bei stationären Konsolen handelt es sich um ein zumeist größeres und damit unhandliches Gerät, welches über keinen Bildschirm oder Lautsprecher verfügt und am Fernseher angeschlossen wird. Beispiele hierfür wären die Playstation 3 und Nintendo Wii.

Handheld-Konsolen sind wiederum kleine tragbare Geräte, in welchen ein kleiner Bildschirm und Audioausgang verbaut ist. Zudem werden diese über einen Akku oder Batterien betrieben, was das Spielen an jedem beliebigen Ort erlaubt. Vertreter dieser Art wären etwa der Gameboy von Nintendo oder die PSP von Sony.

Bedienungsart

Des Weiteren können Spielkonsolen hinsichtlich ihrer Bedienung unterschieden werden. Dabei gibt es einerseits manuelle, andererseits bewegungsgesteuerte Spielkonsolen.

Manuelle Geräte setzen auf einen Controller oder Knöpfe, welche am Gerät angebracht sind, was die Bedienung erlaubt. Beispiele wären hierbei etwa die Playstation 2 und der Gamecube.

Bewegungsgesteuerte Spielkonsolen ermöglichen wiederum eine Bedienung der Spiele durch Körperbewegungen, was den Einsatz klassischer Controller stark modifiziert oder ganz überflüssig macht. Hier könnte die Nintendo Wii als Beispiel gelten. Daneben setzen die beiden modernen Konkurrenten der Wii, die Playstation 3 und Xbox 360, ebenso auf bewegungsgestützte Elemente, welche durch den Kauf zusätzlicher Geräte genutzt werden können.

Erscheinungsdatum

Letztlich können Spielkonsolen noch hinsichtlich ihres Erscheinungsdatums und Darstellungsmöglichkeiten unterschieden werden. So gibt es einerseits die klassischen Konsolen, welche lediglich eine 2D-Grafik bieten und welchen etwa der Super Nintendo zugeordnet werden kann.

Andererseits gibt es noch die modernen Konsolen der neuen Generation, welche dem Spieler eine 3D-Grafik bieten und ab Mitte der 90er erhältlich waren. Letzteren können beispielsweise

  • der Nintendo 64
  • die Xbox von Microsoft und
  • die Playstation 2 von Sony

zugeordnet werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • videospiele spielen © Kaarsten - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema