E-Zigaretten mit Nikotin lassen Blutdruck und Puls in die Höhe schnellen

Laut Studie hat nikotinhaltiges Dampfen noch mehr negativen Einfluss auf Blutdruck und Puls als normale Zigaretten

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Gesicht eines Mannes, er zieht an elektronischer Zigarette, E-Zigarette

E-Zigaretten gelten für viele Raucher als gute Entwöhnung oder zumindest als das kleinere Übel, denn wer E-Zigaretten mit Nikotin nutzt, inhaliert zumindest keinen verbrennenden Tabak. Es wird "nur" gedampft, was weniger krebserregende Stoffe mit sich bringt. Dennoch wirkt das Nikotin weiterhin negativ auf den Körper ein, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Studie zum Einfluss nikotinhaltiger E-Zigaretten auf Blutdruck und Puls

Deutsche Forscher baten 15 gesunde Freiwillige zu einem Versuch. Sie wurden in drei Gruppen aufgeteilt, wobei Gruppe 1 klassische Zigaretten rauchte. Die anderen beiden Gruppen erhielten entweder E-Zigaretten mit (24 mg/ml) oder ohne Nikotin.

Nach dem Konsum wurden der Blutdruck und die Herzfrequenz der Teilnehmer gemessen und wie erwartet stieg die Systole bei klassischen Zigaretten. Dieser Effekt hielt rund 15 Minuten an, bevor der Blutdruck wieder auf den Normalwert zurückging. In der Gruppe mit nikotinhaltigem E-Dampf stieg die Systole ebenfalls, doch der Effekt hielt mit durchschnittlich 45 Minuten eine halbe Stunde länger. Bei der Herzfrequenz war ein ähnlicher Effekt zu beobachten: Der Puls war nach einer normalen Zigarette für rund 30 Minuten beschleunigt und bei der nikotinhaltigen E-Zigarette über 45 Minuten. Offenbar wirkt Nikotin beim Verdampfen also über die Lungen noch intensiver auf das Herz-Kreislauf-System.

Für die Forscher aus Lübeck ist dieses Ergebnis nicht überraschend. Beim Einatmen geht der Sauerstoff ins Blut über und mit ihm auch das eingeatmete Gift. Ohne Verbrennungsvorgang ist der Effekt stärker.

Hohes Arteriosklerose-Risiko durch E-Zigaretten

Da erhöhter Blutdruck und Puls gemeinsam das Risiko für Arteriosklerose erhöhen, muss man davon ausgehen, dass der Konsum von E-Zigaretten mit Nikotin eine nicht unerhebliche Risikosteigerung mit sich bringt. Wer es schafft, sollte daher unbedingt auf Nikotin beim E-Dampfen verzichten. Die Liquids ohne das Gift stehen zwar ebenfalls im Verdacht, diverse Gesundheitsprobleme zu fördern, dürften aber das kleinere Übel sein.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Fumatrice di sigaretta elettronica con vapore © Gianluca Rasile - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema