Verbot von Rottweilern in der Schweiz?

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

In den vergangenen Wochen sorgten Hunde der Rasse Rottweiler in der Schweiz für heftige Schlagzeilen. So wurden mehrere Angriffe der Hunde auf Kinder verzeichnet, so etwa auch auf einen 3-jährigen Jungen und ein 2-jähriges Mädchen.

Nun überlegen die Zuständigen des Kanton Zürichs, ob Rottweiler verboten werden und somit auf die Verbotsliste bestimmter Rassen gesetzt werden sollen. Besitzer solch eines Hundes müssten sich dann um eine "Übergangsbewilligung" bemühen und das Anschaffen eines neuen Rottweilers wäre untersagt.

Paradox an diesem möglichen Verbot ist allerdings, dass gerade der Zoll und die Polizei in der Schweiz Rottweiler als Diensthunde einsetzen.

Der Zentralpräsident des Schweizer Rottweilerhunde-Clubs hingegen plädiert statt für ein Verbot dieser Hunderasse lieber dafür zu sorgen, dass die Züchter mehr darauf achten, in welche Hände sie die Rottweiler verkaufen würden - denn Hunde werden nicht aggressiv geboren, sondern gemacht.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 200 Bewertungen
  • 1058 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=18554

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Tiere

Natürliche Heilung bei Tieren

Unter dem Oberbegriff der Naturheilkunde verbergen sich zahlreiche Behandlungsmethoden aus der Homöopathie, der Traditionellen Chinesischen Me...