Münchner Polizei findet nach zwei Jahren vermisstes Auto in der Innenstadt

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ende 2010 war ein Handlungsreisender in München unterwegs. Er kannte sich in der Stadt noch nicht so gut aus und parkte sein Auto in der Innenstadt. Aus Gründen, über die man nur spekulieren kann, fand der Mann sein Auto nicht mehr. Im Wagen befanden sich Werkzeuge im Wert von 40.000 Euro.

Jetzt, zwei Jahre später, leitete das Bayrische Polizeiverwaltungsamt eine Fahndung nach dem PKW ein. Nicht, weil sie dem Mann helfen wollten, sondern weil der TÜV des PKWs wieder fällig war. Schon nach kurzer Zeit fand die Münchner Polizei den Wagen. Er war völlig unversehrt und scheinbar so genial geparkt, dass nicht mal Parkgebühren fällig wurden. Die Polizei hat den PKW nun an den Eigentümer übergeben.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Rauchen

Rauchverbot auch in Autos?

Britische Mediziner vom Royal College of Physicians Tobacco Advisory Group fordern ein Rauchverbot auch im Auto. Wie Forscher bei einer Studie...