Malmö: Feministen kämpfen für „oben ohne“ baden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die feministische Protestgruppe aus Schweden „Bara Bröst“ konnten ein Baden mit freiem Oberkörper durchsetzen. Als Argument lieferten die Feministen, dass Männer selbstverständlich Schwimmen gehen, ohne deren Brust zu bedecken.

„Ich verstehe die Frauen, es gibt schließlich Männer, die genauso große Brüste haben wie Frauen“, äußerte sich Bengt Forsborg, Stadtrat für Freizeit, dazu. Als nächstes Ziel sieht „Bara Bröst“ ein internationales Recht für brustfreies Baden, eine erste Bewegung zeige sich schon bei den nordischen Nachbarn.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Kennenlernen

Wer zahlt das Essen beim Date?

Die Frage stellt sich stets beim ersten Date: wer zahlt? Den Männern nach würden 42% die Rechnung bei der ersten Verabredung für beide zahlen....