Geologische Gärten

Auf den Spuren von Erdveränderungen und geologischen Entdeckungen

Geologische Gärten haben trotz ihrer Bezeichnung meist nicht viel mit Garten oder Pflanzen zu tun. Vielmehr können in einem geologischen Garten uralte Landschaftsformen oder geologische Besonderheiten und Entdeckungen (z.B. Fossilien) bestaunt werden.

Einsame Steinbank vor Bäumen und Felsen auf Berg
ruheplatz © Martina Berg - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Geologische Gärten

Geologische Gärten liegen im Trend der Zeit. Kaum ein Bundesland, Naturpark oder Landkreis verzichtet heute auf diesen Tourismusmagnet. Vorangegangen war die Freistellung von Geotopen, das Anlegen von geologischen Lehrpfaden und als krönender Abschluss und logische Schlussfolgerung die geologischen Gärten.

Dabei geht es in diesen Gärten nicht um Pflanzen, sondern in erster Linie um eine Gesteinssammlung, die aus relativ großen Exponaten besteht und die Geologie der Region repräsentieren soll. Gesteine aus anderen Regionen dienen dann zu vergleichenden Ansichten.

Ein Blick auf die Entstehung des Planeten

Geologische Aufschlüsse sind ein Fenster in die Vergangenheit und vermitteln anschaulich die Entstehungsweise unseres Planeten. Bei den unterschiedlichen Gesteinsproben in so einem Garten werden die natürlichen Kreisläufe des Entstehens und Vergehens der

anschaulich erläutert und der Zusammenhang zwischen unbelebter und belebter Natur dokumentiert.

Anfassen erlaubt

Geologische Gärten werden in den allermeisten Fällen in Zusammenarbeit mit Experten geschaffen und wollen neben der Repräsentation von Schönheit und Vielfältigkeit der Gesteine auch eine Akzeptanz der geologischen Wissenschaften bei der Bevölkerung erreichen. Das geht aber nur, wenn die Menschen diese Wissenschaft im wahrsten Sinne des Wortes begreifen.

Das funktioniert in solchen geologischen Gärten vorzüglich, denn da ist Anfassen erlaubt. Besonders Kinder und Sehbehinderte haben eine große Freude an der Berührung der Steine. Kommt nun noch ein gut ausgebildeter "Steineerklärer" dazu, dann ist das Erlebnis perfekt.

Die zahlreichen Geologischen Gärten haben auch eine soziale Aufgabe zu erfüllen. Durch die Entstehung solcher Sehenswürdigkeiten wird der Tourismus in der jeweiligen Region gefördert und das schafft Arbeitsplätze. Geologische Gärten in Deutschland findet man in

  • Stolzenhagen
  • Bochum
  • Borken-Weseke
  • Halle und
  • Münzenberg.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu geologischen Gärten

Allgemeine Artikel zum Thema Geologische Gärten

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen