Klausuren

In der Schule auch als Klassenarbeiten bezeichnete schriftliche Prüfungen

Eine Klausur, vor allem in unteren Schulklassen auch oft als Klassenarbeit bezeichnet, ist eine schriftliche Prüfung in der Schule oder im Studium, bei der diverse Aufgaben bearbeitet werden müssen. Die schriftlich erbrachte Leistung geht in der Schule zu einem großen Teil, an der Hochschule vollständig in die Endbenotung ein.

Rückenansicht Schulklasse bei Prüfung, zwei Schüler tauschen Zettel aus
School exam © gajatz - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Klausuren

Klausuren dienen der Leistungsüberprüfung, werden benotet und sind eine Bewertungsgrundlage für den Lehrenden. Während schriftliche Leistungsnachweise in der Unterstufe noch als Klassenarbeiten bezeichnet werden, spricht man in der Oberstufe und an der Hochschule von Klausuren.

Mögliche Bestandteile und Formen einer Klausur

Klausuren werden immer in Einzelarbeit geschrieben, damit die Lehrperson die Kenntnisse und Defizite des Einzelnen überprüfen und bewerten kann. Je nach Jahrgangsstufe oder Bildungsinstitution unterscheiden Klausuren sich sowohl in qualitativer wie auch in quantitativer Hinsicht. Die leichteste Form einer Klausur ist

  • das Wiedergeben von gelerntem Wissen.

Schwieriger wird es, wenn

  • das Gelernte auf ein anderes Gebiet übertragen oder angewendet werden muss.

An Hochschulen umfassen Klausuren oft drei Teile, die bei der Bewertung unterschiedlich gewichtet werden. Der erste Teil besteht aus

  • geschlossenen Fragen, die jeweils verschiedene Antwortmöglichkeiten vorgeben.

Hier geht es um eine reine Wissensabfrage. Im zweiten Teil werden

  • halboffene Fragen

gestellt, bei denen der Geprüfte sein Wissen ausformulieren und dabei zeigen muss, dass er es auch versteht. Der dritte Teil, der am meisten gewichtet wird, besteht aus

  • offenen Fragen.

Hier zeigt sich, ob der Schüler oder Student sein Wissen anwenden kann.

Benotung

Klausuren werden von den Lehrenden benotet. Der Lehrer orientiert sich dabei an einem bestimmten Punktevergabesystem, damit die Benotung nicht subjektiv ausfallen kann und somit der Leistung gerecht wird. Die Klausurergebnisse gehen am Schuljahres- oder Semesterende in die Gesamtnote und damit auch in das Zeugnis mit ein.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Klausuren

Aus Fehlern lernen: Fehleranalyse bei Klassenarbeiten

Aus Fehlern lernen: Fehleranalyse bei Klassenarbeiten

Fehler unterlaufen jedem einmal - wichtig ist, dass wir aus ihnen lernen. Das gilt auch für Flüchtigkeitsfehler oder inhaltliche sowie grammatikalische Fehler in Klassenarbeiten. Bester Ansprechpartner ist und bleibt die Lehrkraft.

Allgemeine Artikel über Klausuren und Klassenarbeiten

Tipps gegen Prüfungsangst

Tipps gegen Prüfungsangst

Wer viel lernt, kann sich auf der sicheren Seite schätzen. Doch was ist, wenn die Angst bleibt und plötzliche Konzentrationsschwächen eintreten?

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen