Bachelor

Auch als Bakkalaureus bezeichneter, an einer Hochschule zu erlangender akademischer Grad

Der sogenannte Bachelor (Bakkalaureus) ist in Europa der niedrigste Studienabschluss, der von Studenten an einer Hochschule erlangt werden kann. Die Regelstudienzeit für den Bachelorabschluss beträgt in der Regel zwischen sechs und acht Semestern.

Brünette Frau mit strenger Brille, Rollkragen und zurückgebundenem Haar, dahinter rothaarige Frau in Bluse
serious business © Franz Pfluegl - www.fotolia.de

Das klassiche Diplom wurde 2006 endgültig abgeschafft. Seit dem Wintersemester 2007 gibt es an fast allen Universitäten und Fachhochschulen nur noch Studiengänge mit dem Ziel Bachelor.

Viele waren anfangs pikiert und gingen davon aus, dass der Bachelor nicht das Diplom ersetzen kann. Diese Annahme ist aber falsch, denn im Gegenteil zum Diplom ist der Bachelor ein weltweit anerkannter Abschluss. Mit dem Bachelor wird erstmals eine objektive Vergleichsmöglichkeit unter den einzelnen Bewerbern angestrebt. Die Umsetzung ist bisher leider lücken- und mangelhaft.

Merkmale des Bachelors

Das Bachelor-Studiensystem hat wenig mit dem Diplom oder Magister-Abschluss gemein. Ein Bachelorstudium ist im Gegensatz zum Diplom oder Magister sehr verschult und bietet daher kaum Bildungs-Freiraum. Der Studierende erhält nach jedem Bestehen einer Prüfung so genannte Credit Points. Die Anzahl richtet sich nach der Bedeutung des Fachs im Studium.

Nach 180 Punkten hat man die Befähigung, seine Bachelor-Thesis abzugeben. Im Normalfall, also wenn der Studierende alle Prüfungen im laufenden Semester besteht, erhält der Studierende 30 Credit Points pro Semester.

Auslandssemester und Weiterbildung

Wer während des Studiums ein Auslandssemester einlegen möchte, der hat dank der Credit Points keine Probleme der Anerkennung. So bleibt auch im Ausland die Möglichkeit zur Einhaltung der Regelstudienzeit erhalten. Nach Abschluss zum Bachelor hat der Studierende die Möglichkeit sich mit einem Masterstudiengang in ungefähr 4 Semestern zum/zur internationalen Fachkundigen weiter zu entwickeln. Der Master ist eine Spezialisierung des Bachelor und entspricht in etwa dem früheren Magister-Abschluss.

Global gesehen sind die internationalen Abschlüsse des Bachelors und Masters sinnvoll. Bis alle Hochschulen das Studiensystem angeglichen haben, wird noch viel Zeit vergehen, da das eigentliche Ziel - Flexibilität und unproblematischere Anerkennung der Studienerfolge - noch lange nicht erreicht ist.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Bachelor

Allgemeine Artikel zum Bachelor

Wissenswertes zum Masterstudium

Wissenswertes zum Masterstudium

Unter gewissen Voraussetzungen lässt sich nach dem absolbierten Bachelorstudium auch noch ein Master erreichen. Lesen Sie hier, wann und wie dies möglich ist.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen