Immer mehr Arbeitnehmer beziehen zusätzlich Hartz IV

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die Lebenshaltungskosten steigen immer weiter an, das Führen eines Haushaltes wird immer teurer. In vielen deutschen Haushalten reicht der Arbeitslohn daher nicht mehr aus, um sämtliche Kosten decken zu können, wovon hauptsächlich Singles betroffen sind. So gab es im vergangenen Jahr 2012 insgesamt etwa 323.000 Haushalte, in denen es zu einer Aufstockung durch Hartz IV kam, obwohl ein sozialversicherungspflichtiger Bruttoarbeitslohn von mehr als 800 Euro verdient wurde.

Vor allem in den Bereichen der Gastronomie sowie im Gesundheits- und Sozialwesen, aber auch bei den Leiharbeitern, stieg die Zahl der Hartz-IV-Aufstocker enorm an. Werden zusätzlich zu den mehr als 800 Euro Verdienenden auch noch Mini- und Midi-Jobber hinzugerechnet, sind es sogar insgesamt rund 1,3 Millionen erwerbstätige Hartz-IV-Bezieher.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema