Rodelbahnen

Schlittelbahnen, die vom Rodler je nach Art als Sommerrodelbahn oder Winterrodelbahn befahren werden

Der Rodelsport wird auf speziellen für den Rodelschlitten präparierten Strecken, den sogenannten Rodelbahnen, ausgeübt. Die Abfahrtsstrecken variieren in der Länge und lassen sich nach ihrer Beschaffenheit in Kunstbahnen und Naturbahnen einteilen.

Mehrere Menschen rodeln auf einer Rodelbahn hinunter
Rodeln in Österreich © joziii - www.fotolia.de

Rodeln oder Schlittenfahren ist typischerweise eine Wintersportart, die auf Schnee betrieben wird und mehr als Freizeitbeschäftigung denn als ernsthaft betriebener Sport verbreitet ist. Mit Einzug der Kommerzialisierung in die herkömmlichen Sportarten wurde aber auch der Trend des Sommerrodelns auf alternativem Material entwickelt. Sommerrodeln macht Spaß und bringt gute Laune, egal welchen Alters die Rodler auch sind.

Die Geschichte des Rodelns

Ursprünglich diente das Rodeln der Fortbewegung und dem Transport von Gütern über verschneite Gebiete hinweg. Auf Schlitten zog der Mensch seine Lasten, nur bei Talfahrten nahm er selbst auf dem Gefährt Platz.

In Europa sind die ersten Schlitten aus dem Mittelalter bekannt. Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts entwickelte sich aus dem Rodeln eine Sportart, die auf Kunsteisbahnen als Rennrodeln betrieben wird, ansonsten aber dem Vergnügen gilt.

Das Angebot an Rodelbahnen

Rodelbahnen gibt es Unmengen. Die meisten davon sind inoffiziell und befinden sich an Hängen und Wiesen am Stadtrand. Im Winter sind sie ganz in der Hand der Rodler. Bald ist der Schnee plattgedrückt und fest, und es entstehen Stammspuren, in denen gefahren wird. Häufig vereisen diese Spuren über Nacht und werden so zu richtigen Beschleunigern.

Für Sommerrodler gibt es spezielle Gras- oder Sandbahnen, auch geschotterte Rodelbahnen kommen hier und da vor. Rennrodler nutzen hoch komplexe Spezialbahnen, die mit Kältemaschinen beeist werden. Diese teuren Anlagen sind selten zu finden und dienen ausschließlich dem Training der Leistungssportler. Ein Freizeitsportler könnte auf einer High Tech Rodelbahn überhaupt nicht zurecht kommen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Rodelbahnen

Deutschlands beste Rodelbahnen

Deutschlands beste Rodelbahnen

Zum Rodeln braucht man viel Schnee. Viele Wintersportgebiete bieten speziele Zonen zum Rodeln an, die zu legendären Abfahrten führen.

Allgemeine Artikel zum Thema Rodelbahnen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen