41 Tools, die Ihr iPhone zum perfekten Trainingspartner machen

Mann benutzt Handy oder Smartphone
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Mit dem iPhone hat Apple nicht nur die Welt der Mobilkommunikation revolutioniert, sondern dank zahlreicher Gadgets auch uns Fitness-Begeisterten einen mächtigen kleinen Assistenten in die (Jogging-)Hosentasche gesteckt. paradisi.de stellt Ihnen 41 kleine und größere Programme für das iPhone vor, damit Sie damit ganz schnell iFit werden können.

41 Tools für Fitness und Gesundheit

Fitness-Daten speichern leicht gemacht

Bleiben Sie bei der Stange oder auf der Laufstrecke, indem Sie jeden Tag ihre Fitness relevanten Werte wie Körpergewicht, Kalorien und Trainingsleistung abspeichern und später auswerten. Was nach viel organisatorischen Aufwand klingt, wird durch das iPhone zum Kinderspiel. Die meisten Applikationen sind bisher leider nur in englischer Sprache vorhanden.

  1. iPhit Fitness Tracking: Dieses Tool zeichnet die Daten Ihres "Nike + iPod" - Sensors auf und listet in einer übersichtlichen Form ihre zurückgelegten Kilometer auf.
  2. MyNet Diary: Über Ihrem iPhone können Sie jederzeit auf den Web-Service MyNet Diary zugreifen und selbst in der U-Bahn eingeben, was Sie auf den Weg ins Büro zum Frühstück hatten und wie lange Sie in der Mittagspause im Park gejoggt sind.
  3. Gyminee: Melden Sie sich bei dieser Fitness-Website an und nutzen Sie die iPhone-optimierte Version, um ihre Trainingseinheiten und Mahlzeiten täglich festzuhalten.
  4. iPhodometer: Dieses Konkurrenzprodukt zum Nike-Sensor gibt Ihnen ebenfalls die Möglichkeit, die Länge ihrer Laufstrecken zu messen und abzuspeichern. Ein weiteres Gimmick ist die automatische Berechnung der verbrannten Kalorien.
  5. WeightDate: Ein kleines aber feines Programm, dass Ihnen auf einfache Weise die Möglichkeit gibt, jeden Tag die Höhe Ihres Körpergewichts einzutragen. Dazu wird das Durchschnittsgewicht ermittelt, damit Sie sehen können, ob Sie sich langfristig Ihrem Ziel nähern.
  6. Limeade: Limeade ist ein Online-Dienst, der Ihren aktuellen Fitnessstand bemisst und Ihnen dabei hilft, persönliche Fitnessziele aufzustellen und diese auch zu erreichen. Natürlich gibt es diesen Online-Dienst auch in optimierter iPhone-Variante.
  7. SparkPeople: Dieses Tool erzeugt Diätpläne, die auf eine sportgerechte Ernährung abzielen.
  8. FitReach: Hierbei handelt es sich um eine kleine Datenbank, die Ihren Trainingsplan, Ihr Körpergewicht und Ihre Essgewohnheiten festhält.

Fitnessrechner

Neben den zahlreichen Programmen, die im Wesentlichen dazu dienen, Ihre Daten zu verwalten, wartet die iPhone-Welt auch mit vielen Rechnern auf, die Ihnen dabei helfen, Ihre Trainingswerte richtig zu deuten.

  1. iPhone Calculator: Neben anderen Rechnern kommt dieses Programm mit einem speziellen Kalorienrechner daher, der Ihnen dabei hilft, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie viel Energie Sie bei welcher Übung verbrauchen.
  2. Calories Burned Calculator: Geben Sie bei diesem nützlichen Programm die Übungen ein, die Sie heute im Fitness-Studio trainieren wollen und es sagt Ihnen schon im Vorfeld wie viel Kalorien Sie verbrennen werden. Das ist besonders dann sehr hilfreich, wenn Sie im Laufe des Tages etwas zu sehr über die Stränge geschlagen haben und das beim Training wieder ausgleichen wollen.
  3. BMI Calculator: Der Name ist Programm. Geben Sie ihr Körpergewicht und ihre Körpergröße ein, um ihren aktuellen BMI zu erhalten.
  4. BMR Calculator: Wieder sagt bereits der Name was Sache ist. Nur was ist BMR? - BMR steht für Basic Metabolic Rate und bedeutet, dass dieses Tool ihren Grundumsatz berechnet. Also jene Stoffwechselrate, die Sie haben, wenn Sie gerade nichts tun. Ein wichtiger Parameter, wenn es darum geht, die Kalorienobergrenze für eine Diät anzusetzen.
  5. Blood Alcohol Concentration Calculator: Sie sitzen in netter Runde mit Freunden und wissen nicht genau, ob Sie das Glas Wein noch trinken können ohne dabei auf dem Heimweg Schlangenlinien zu fahren? Dieses Programm hilft Ihnen dabei eine ungefähre Einschätzung zu treffen. Das man natürlich gänzlich ohne Alkohol am sichersten auf der Straße agieren kann, ist freilich selbstredend.
  6. Daily Calorie Calculator: Dieser Rechner gibt Ihnen auf der Basis ihres Alters, Körpergewichts und anderen Parametern einen Richtwert vor, wie viele Kalorien Sie in etwa jeden Tag zu sich nehmen sollten.
Ernähren Sie sich gesund?

Neben Kalorienrechnern und Programmen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Trainingsleistungen und Diätpläne zu speichern, gibt es noch zahlreiche weitere Applikationen, die das Herz von Fitness-Enthusiasten höher schlagen lassen.

Diät und Ernährung

Essen Sie wirklich das richtige? - Die folgenden Tools sagen es Ihnen schonungslos.

  1. Food Information Database: Diese Datenbank, die einen direkten Zugang für ein iPhone ermöglicht, verfügt über die Nährwertanalysen über Tausende Lebensmittel und sogar über speziellen Restaurantgerichten, so dass Sie die Bestandteile ihres Menüs nicht mühsam selbst zusammen addieren müssen, wenn Sie außer Haus essen.
  2. Food Network: Dieser Online-Dienst bietet für das iPhone eine spezielle Unterrubrik und stellt den Besucher viele gesunde und diättaugliche Rezepte vor. Dazu gibt es Videos, in denen die meisten notwendigen Handgriffe für ein leckeres Essen visuell aufbereitet wurden.
  3. iPhone Nutrition: Eine schlichte Datenbank, die aber äußerst effizient ist. Geben Sie einfach das ein, was Sie auf dem Teller haben und Ihr iPhone liefert prompt die vor Ihnen liegende Kalorienmenge.
  4. Mindful: Eine komplexe Software, die trotzdem in den kleinen Abmaßen Ihres iPhones Platz zur vollen Entfaltung findet. Geben Sie in Mindful jeden Tag ihre Mahlzeiten ein und das Programm liefert nicht nur die Kalorienmenge, sondern verrät Ihnen auch, ob Sie damit im Rahmen ihrer Diät speisen und ihre persönlichen Ernährungspräferenzen treffen. Dazu können Sie noch ihr Aktivitätsniveau und andere Werte eingeben, die Mindful bei seinen Analysen berücksichtigt.
  5. iPoint Calculator: Sie sind eine Anhängerin der "Weight Watchers" – Philosophie? Dann kann das iPhone auch Sie glücklich machen. Mit dem iPoint Calculator berechnen Sie keine Kalorien, sondern die "Weight Watcher" - Punkte eines Gerichts. Einach und komfortabel.
  6. SugarTracker: Dieses Tool hilft Diabetikern dabei, nicht zu viel Zucker zu konsumieren.
  7. One Trip Shopping List: Hierbei handelt es sich um eine Einkaufsliste, die eigentlich alle möglichen Einkäufe genutzt werden kann. Sie können aber auch eine Liste ihrer bevorzugten Nahrungsmittel machen und haben so stets eine ständige Erinnerungshilfe, wenn es im Supermarkt mal wieder hektisch wird und Sie in kurzer Zeit ihren Einkaufskorb fitnessgerecht bestücken müssen.
  8. 101 Cookbooks: Dies ist ebenfalls eine Website, die viele Rezepte beinhaltet. Darunter sind etliche gesunde Mahlzeiten, aber auch teuflisch verführerische Speisen, die Sie nur auf ihr iPhone laden sollten, wenn Schummeltage angesagt sind oder Liebeskummer das Lebenszepter in die Hand genommen hat.
  9. iPhone Diet: Diese Applikation überwacht Ihre täglichen Trainings- und Ernährungsdaten. Wenn diese zu sehr aus den Ruder laufen, gibt es hilfreiche Hinweise, um wieder auf den Pfad der tugendhaften Fitness zu gelangen.

Training

Kostenlose Trainingsvideos und vieles mehr, was Ihr Training zu einem Erfolg verhelfen wird, macht das iPhone möglich.

  1. Pump10: Wenn Sie sich bei Pump10 anmelden, bekommen Sie durch das iPhone Zugang zu unzähligen Trainingsvideos, damit Sie sich schon im langweiligen Abschluss-Meeting Ideen für das erfrischende Feierabend-Workout holen können.
  2. Progio Mobile: Die Firma Progio bietet seit kurzer Zeit ihre etablierte Trainingssoftware auch für das iPhone an. Eine perfekte Lösung für alle, die Ihr Trainingstagebuch immer bei sich haben wollen.
  3. FitSync: FitSync ist eine in Amerika sehr beliebte Trainingsapplikation, mit der Sie ihre Trainingsfortschritte verwalten und auswerten können. Eine witzige und zugleich motivierende Funktion ist es, dass Sie ihre Fortschritte mit denen anderer Nutzer vergleichen können. Natürlich gibt es von FitSync auch eine iPhone – Variante.
  4. CityRUNNER: Für alle Asphalt-Antilopen kommt dieses Tool gerade recht. Anhand von Grafiken und Auswertungsalgorhythmen können Sie ihr Lauftraining effektiver gestalten.
  5. SpeedoMeter: Der SpeedoMeter ist nicht sehr gesprächig. Das einzige, was er ausspuckt ist, wie schnell Sie gerade unterwegs sind. Eine nette Sache, falls Sie Tempo-Läufe absolvieren oder schon immer einmal wissen wollten, mit wie viel km/h sich man auf einer Rolltreppe bewegt.
  6. MoboVivo: Eine weitere Website, die tonnenweise Übungsvideos anbietet und das Ganze auch für iPhones aufbereitet hat.
  7. Health and Fitness Mobile: Die amerikansiche Zeitschrift "Health and Fitness" hält für iPhone-Besitzer eine spezielle Ausgabe parat. Mit Videos und zahlreichen Tipps und Tricks rund um die Themen Fitness, Gesundheit und Wellness.
Programme für Entspannung und Erholung

Die Programme und Websites, die das iPhone zu einem multi-funktionalem Trainingsbegleiter machen, haben wir nun zu Genüge aufgezählt. Wenden wir uns nun jenen Applikationen zu, die Ihren kleinen treuen Begleiter zum Wellness-Experten, Arzthelfer und Schlaumeier werden lassen.

Erholung und Inspiration

Ob Sie nun auf der Suche nach leichter Entspannung sind oder tiefsinnig meditieren wollen, das iPhone hat auch dafür die geeigneten Programme im Repertoire.

  1. Bob's Sheep Counter: Bob hat Humor. Und er weiß, wie man kleine Programme für das iPhone schreiben kann. Beides zusammen hat seinen "Schäfchen-Zähler" hervorgebracht. Zählen Sie die animierten Schafe, um, nun ja, schläfrig zu werden oder einfach um den Kopf von lästigen Gedanken zu befreien.
  2. Yogi Says: Dieses Tool vom "Amrit Yoga Institut" versorgt Sie zu jeder Zeit mit einem inspirierenden Zitat, das seine Wurzeln meist im Buddhismus hat. Zur Zeit ist es leider nur auf Englisch erhältlich.
  3. Zen Timer: Schenken Sie sich selbst jeden Tag ein paar Minuten zum Meditieren und zum Finden innerer Ruhe mit dieser Applikation, die Ihnen als Zeitmesser dient.
  4. Meditation Timer: Dieses Meditations-Tool kann nicht nur auf dem iPhone genutzt werden, sondern auch auf dem iPod und sogar auf CD gebrannt werden. Sanfte Klänge helfen Ihnen dabei in Ihre innere Mitte abzutauchen.

Medikation und Diagnose

Überwachen Sie ihre Gesundheit oder lassen Sie sich eine Diagnose vorschlagen, wenn es mal hier und da auffällig zwickt und zwackt.

  1. iRx: Das pharmazeutische Nachschlagewerk liefert für jeden iPhone-Besitzer zahlreiche Informationen zu allen Medikamenten, die der amerikanischen Pharmabehörde bekannt sind.
  2. Lab Tests: Ihr Arzt hat Ihnen die Testergebnisse nur unzureichend erläutert oder Sie haben in der Aufregung, die Bedeutung der Werte vergessen? - Lab Tests sagt Ihnen, ob sich die Ergebnisse von medizinischen Analysen im Rahmen bewegen oder außerhalb des Grenzbereichs befinden. Das Tool deckt Bereiche wie Tumormarker, Urinanalysen und Blutwerte ab.
  3. Symptom Navigation: Irgendwo drückt es immer, aber ob es etwas ernsthaftes sein könnte, erfahren Sie mit diesem Tool. Anhand der Symptome werden mögliche Krankheiten ausgeschlossen oder eben in Erwägung gezogen.
  4. iPharmacy: Hiermit können Sie Tausende von Medikamentrezepten durchstöbern, sich über deren Wirkungsweisen, Nebenwirkungen und Anwendungsgebiete informieren.
  5. iEyeExam: Wenn die Preisschilder im Schaufenster immer kleiner werden und Sie selbst ohne Wein die ganze Welt seltsam verschwommen sehen, könnte iEyeExam Ihnen den Gang zum Augenarzt anraten.
  6. Eponyms: Epynoms sind Begriffe, die auf einen Personennamen zurückgehen. Und die Welt der Medizin ist voll davon. Diese Applikation sagt Ihnen, welche Symptome sich hinter diesen Namen verstecken.
  7. iPregnant: Ein nützliches Tool, dass Schwangeren darüber Auskunft gibt, in welchem Monat sie sind und einen humorvollen Countdown anzeigt, wann der künftige Erdneuling das Licht der Welt erblickt. Dazu gibt es dann auch gleich das passende Horoskop.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Close up of a man using mobile smart phone © Maksim Kostenko - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Modern Phone © Photoroller - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: mixed fruits © Wolfgang Kraus - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: yoga © Mitarart - www.fotolia.de

Autor:

Andreas Hadel - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema