Prellball

Mannschaftssport, bei dem der Ball geprellt wird

Prellball ist ein Ball- und Mannschaftsspiel der Turner. Hierbei wird mittels Unterarm oder Faust versucht, den Ball in das gegnerische Feld zu spielen, wobei es nach jedem Ballkontakt einen Bodenkontakt geben muss.

Handballspiel in Turnhalle, zwei Mannschaften, Zusammenstoß von zwei Spielern, Handball rechts im Bild
handball action © Alexander - www.fotolia.de

Prellball ist eine Mannschaftssportart und wird heute als Wettkampfdisziplin gespielt. Ursprünglich stammt es aus den Aufwärmübungen des Turnens, von wo aus es immer weiter entwickelt wurde. Prellball zählt zu den so genannten Rückschlagspielen.

Spielprinzip

Auf einem 8x16 Meter großen Spielfeld treten zwei Mannschaften gegeneinander an. Ein Team besteht aus drei bis vier Spielern und zwei Auswechselspielern, die beliebig oft gewechselt werden dürfen. In der Mitte ist das Feld durch eine Leine oder ein Netz in der Höhe von 40 cm unterteilt. Der Ball selbst besteht aus Leder.

Das Prellen besteht aus dem Aufschlagen des Balles auf den Boden. Dazu wird die geschlossene Faust oder der ganze Unterarm benutzt. Die korrekte Ausführung lässt auch eine Bewegung des Armes ersehen, nicht nur eine Bewegung des Balles. Lässt ein Spieler einen Ball nur an seinem Arm oder seiner Faust abprallen, so gilt dies als technischer Fehler.

Prellball ist also nur mit einem gewissen Krafteinsatz zu spielen. Mit einer Prellung sollte der Ball in das Feld des Gegners befördert werden. Dabei muss er einmal auf dem eigenen Feld aufprellen. Technisch anspruchsvoll ist es dabei, ihm gleich die gewünschte Richtung zu geben.

Der Gegner muss den Ball annehmen und zurück prellen. Dabei kann es auch zu einer Berührung des Balles mit dem Boden kommen. Doch auch Rückschläge aus dem freien Flug sind gestattet. Dagegen ist es nicht erlaubt, dass der Ball nach dem Erstkontakt erneut im Feld der selben Mannschaft auf dem Boden aufprellt.

So besteht ein Spiel aus drei Spielzügen:

  • der Annahme
  • dem Aufspiel und
  • dem Angriff.

Bei der dritten Berührung innerhalb einer Mannschaft muss der Ball das eigene Feld verlassen und über die Leine gespielt werden. Eine Spieldauer ist in der Regel 2x10 Minuten lang. Die Ermittlung des Siegers erfolgt nach technischen Punkten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Prellball

Allgemeine Artikel zum Prellball

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen