Frühschwimmer-Seepferdchen und Schwimmzeugnis für Erwachsene

Das Schwimmen erfreut sich in allen Altersklassen großer Beliebtheit. Nicht jede Person kann jedoch seit der Kindheit bereits auf diese Fähigkeit zurückgreifen. Auch unter den Erwachsenen gibt es somit die Frühschwimmer - und die entsprechenden Abzeichen: das das Seepferdchen für Frühschwimmer und das Schwimmzeugnis für Erwachsene. Informieren Sie sich über die Prüfungen für Schwimmanfänger.

Wissenswertes zu den Prüfungen für Schwimmanfänger

Die Abzeichen für den Schwimmanfänger

Der Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung hat mit dem Schwimmanfänger eine altersunabhängige Einstufung geschaffen, die sich an alle Personen richtet, die das Schwimmen gerade erst erlernt haben und sich in dem nassen Element noch nicht allzu sicher fühlen. Hierfür wurden zwei Abzeichen eingeführt, die sich zwar hinsichtlich ihrer Anforderungen gleichen und die ebenso den Erwerb weiterer Stufen ermöglichen.

Beide unterscheiden sich allerdings in ihrem Aussehen. Neben der Urkunde, die eine schriftliche Dokumentation des Erreichten darstellt, können sowohl Kinder als auch Erwachsene einen Aufnäher erhalten, der sie für alle anderen Schwimmer gut sichtbar als Anfänger deklariert und zu besonderer Vorsicht mahnt.

Die Prüfungsleistungen sind hierzulande in der Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen/Rettungsschwimmen verankert. Diese wird Verbänden herausgegeben, welche sich im Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung zusammenschließen.

Frühschwimmer (Seepferdchen)

Personen, die noch nicht volljährig sind, können zunächst nur das so genannte Seepferdchen bzw. das Abzeichen des Frühschwimmers erwerben. Die Qualifikation dafür liegt in

  • einem Sprung vom Beckenrand
  • dem Schwimmen einer Gesamtstrecke von 25 Metern sowie
  • dem Aufheben eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser.

In der Regel werden diese Anforderungen aber selbst die Neueinsteiger des Sports vor keine große Hürde stellen, weswegen die Durchfallquote hierbei auch sehr gering ist. Meist bieten die Schwimmkurse der Schulen solche Prüfungen ebenso gemeinschaftlich an, sodass die Vorbereitungs- und Trainingsphase in Gesellschaft absolviert werden kann.

Kleines Mädchen guckt mit blauer Schwimmbrille auf der Stirn aus dem Wasser
Kleines Mädchen guckt mit blauer Schwimmbrille auf der Stirn aus dem Wasser

Das Schwimmzeugnis für Erwachsene

Die gleichen Erfordernisse, die bereits das Schwimmpferdchen mit sich bringt, gelten auch für alle Personen, die ein Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben. Sie werden ebenfalls den Sprung vom Rande des Beckens nachweisen, 25 Meter schwimmen sowie einen Gegenstand - meist handelt es sich um einen Ring oder eine Diskusscheibe - aus schultertiefem Wasser mit der Hand bergen müssen.

Die Aufgaben unterscheiden sich also nicht von jenen, die auch Kinder zu bewältigen haben. Die Prüfung kann dabei in allen Schwimmbädern und -vereinen abgelegt werden, erfordert in einigen Fällen aber eine vorherige Anmeldung.

Schwimmer mit Taucherbrille und Kappe im Becken
Schwimmer mit Taucherbrille und Kappe im Becken

Der "Pinguin" als österreichisches Pendant

Was man in Deutschland als Seepferdchen kennt, wird in Österreich als Pinguin bezeichnet. Unabhängig vom Alter werden von der Arbeitsgemeinschaft Österreichisches Wasserrettungswesen

  • die Kenntnis von fünf Baderegeln
  • 25 m Schwimmen in beliebigem Schwimmstil und
  • der Sprung vom Beckenrand ins Wasser

verlangt.

Basis für weitere Erfolge

Frühschwimmer und Schwimmzeugnis für Erwachsene müssen nicht zwingend als Nachweis besonderer Leistungen erachtet werden. Vielmehr erfüllen sie einen doppelten Zweck: Dem Frühschwimmer verleihen sie das Selbstvertrauen in die eigenen Fertigkeiten und geben ihm eine kleine Anerkennung seines sportlichen Könnens.

Den weiteren Schwimmern am See oder im Becken soll durch das Abzeichen, das an der Badehose oder dem Badeanzug getragen werden kann, aber eine Mahnung der besonderen Vorsicht übermittelt werden. Sowohl Erwachsene als auch Kinder können übrigens auf der Basis der ersten Erfolge noch weitere Abzeichen erlangen. Das Jugendschwimmabzeichen sowie das Schwimmabzeichen in Bronze gelten hierbei als die nächsten Stufen, die vom Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung geschaffen wurden und einzuhalten sind.

Auf der folgenden Seite informieren wir über das Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Happy child in a swimming pool © Acik - www.fotolia.de
  • Swim, lesson, sports. © BillionPhotos.com - www.fotolia.de
  • Swim © Christophe Schmid - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema