Mundwasser & -spülungen

Antibakterielle Lösung für frischen Atem und Schutz zugleich

Ein Mundwasser oder eine Mundspülung wird ergänzend zur Mund- und Zahnhygiene angewendet. Es wirkt antibakteriell und sorgt für frischen Atem.

Nahaufnahme Wasser, Wassertropfen, grüne Blätter
Spa still life (shallow DoF) © Andrejs Pidjass - www.fotolia.de

Unter einem Mundwasser oder einer Mundspülung versteht man eine Lösung, die antibakteriell wirkt und der Vorbeugung von Karies und Plaque an den Zähnen dient. Entwickelt wurden diese Spüllösungen bereits im Jahr 1892 in Dresden.

Kurz zuvor wurde erkannt, dass Keime von Bakterien als Auslöser für viele Erkrankungen der Zähne verantwortlich sind.

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe von verschiedenen Mundwasser und Mundspülungen sind recht unterschiedlich. Es gibt auf dem Markt zahlreiche Mundwasser, die aus

hergestellt werden. Aber auch Salicylsäurephenylester und Sorbitanester werden häufig eingesetzt.

Lösungen mit natürlichen Zustaten

Es gibt aber auch Mundwasser und Mundspülungen, die aus rein natürlichen Zutaten hergestellt wurden. Diese enthalten dann meist Kräuter wie etwa

welche für ihre beruhigende Wirkung auf das Zahnfleisch und die leicht antiseptische Wirkung bekannt sind.

Merkmale medizinischer Mundspülungen

Eine spezielle Unterart bilden die medizinischen Mundwässer und Mundspülungen, die nicht nur die Zähne von Bakterien befreien sollen, sondern gleichzeitig noch einen medizinischen Nutzen haben. So können sie etwa Chlorhexidin enthalten, welches gegen Mundgeruch helfen soll.

Aber auch spezielle Zusätze, die gegen die heimtückische Parodontitis, den Zahnfleischschwund helfen sollen. Zudem enthalten die meisten Mundwässer noch Flouride, die den Zahnschmelz härten und den Zahn so widerstandsfähiger machen sollen.

Möglicher Nutzen einer medizinischen Mundspülung auf einen Blick:

  • Mundspüllösungen für frischen Atem
  • Mundspüllösungen zur Kariesvorbeugung
  • Mundspüllösungen zur Zahnfleischpflege

Anwendungshinweise

Je nach Art des Mundwassers bzw. der Spülung muss es verdünnt oder unverdünnt in den Mund gegeben werden. Dann wird das Mundwasser kräftig im Mund hin und her bewegt, zwischen den Zahnzwischenräumen hindurch gepresst.

Um auch den Rachenraum gründlich zu reinigen, sollte mit dem Mundwasser noch gegurgelt werden, bevor es ausgespuckt wird. So können Stellen, die mit der Zahnbürste nur schwierig zu erreichen sind, gründlich gereinigt werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Mundwasser und -spülungen

Allgemeine Artikel zu Mundspülungen

Die optimale Mundhygiene und Zahnpflege unterwegs

Die optimale Mundhygiene und Zahnpflege unterwegs

Einen unangenehmen Zahnbelag möchte man auch unterwegs vermeiden. Neben Zahnpflegekaugummis gibt es noch weitere Hilfsmittel, um auch auf der Arbeit oder in der Freitzeit ein gutes Gefühl im Mund zu haben.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen