Die optimale Mundhygiene und Zahnpflege unterwegs

Eine gute Zahnpflege ist wichtig um die Zähne dauerhaft gesund zu halten. Für viele erscheint das morgendliche und abendliche Zähneputzen als ausreichend. Es ist jedoch auch sehr wichtig die Zahnpflege unterwegs nicht zu vernachlässigen. Die Zahnpflege im Büro beispielsweise vergessen dabei die meisten. Um dies zu verbessern können verschiedene Utensilien und Hilfsmittel zum Einsatz kommen.

Die Zahnpflege sollte auch unterwegs und am Arbeitsplatz nicht vernachlässigt werden

Vorsicht bei Zwischensnacks

Für den kleinen Hunger unterwegs werden verschiedenste Snacks angeboten. Meist entscheidet man sich für süßes Gebäck oder einen Schokoriegel.

Besonders stark zuckerhaltige und kohlenhydratreiche Speisen bieten jedoch einen guten Nährboden für kariesverursachende Bakterien. Die entstehenden Säuren greifen den Zahnschmelz an und machen die Zahnsubstanz leicht angreifbar.

Eine gute Alternative zu schlechten Snacks sind Nahrungsmittel, welche gut gekaut werden müssen. Für Zwischenmahlzeiten unterwegs eignen sich

  • ungezuckerte Getreideprodukte,
  • Obst, welches wenig Säure enthält oder
  • rohes Gemüse.

Beispiel Büro: Zahnpflege am Arbeitsplatz

Häufig gibt es im Büro keine festen Essenszeiten und Mittagspausen, sodass vermehrt auf Snacks, Fastfood und Süßigkeiten zurückgegriffen wird. Die Zahnpflege vergessen dabei die meisten. Der Säuregehalt im Mund steigt stark an und so werden dem schützenden Zahnschmelz wichtige Mineralstoffe entzogen.

Zucker ist bekanntlich kariesfördernd; das liegt daran, dass sich die verantwortlichen Bakterien am liebsten von Zucker ernähren. Wer eine Schädigung der Zähne vermeiden will, sollte seinen Beißern daher auch im Büro etwas Aufmerksamkeit schenken.

Die richtigen Snacks

Wer zu den "Snackern" gehört, die keine Zeit für ein ausgiebiges Mittagessen haben und stattdessen auf kleine Zwischenmahlzeiten zurückgreifen, kann auch mit der Auswahl der Lebensmittel seine Zahngesundheit beeinflussen:

  1. Weißmehlprodukte und Süßigkeiten sind eher schlecht für die Zähne. Besser sind dagegen diverse Obstsorten oder knackige Gemüse-Sticks.
  2. Cola und Limonade sollten Sie weitgehend vermeiden. Besser sind Mineralwasser oder Kräutertee.

Angemessene Zahnpflege für unterwegs

Es kann schon zu gesunden Zähnen beitragen sich nach dem Essen die Zahnzwischenräume mit Zahnseide zu reinigen. Hier können sich auf Essensresten leicht Bakterien ansammeln und Karies verursachen. Da die Abroller relativ klein sind finden diese in Handtaschen oder Jackentaschen Platz.

Klappzahnbürsten und Kaugummis

Um sich vor der entstehenden Säure zu schützen produziert der Körper Speichel. Dieser härtet die Zähne durch Mineralien und sorgt dafür dass Säure neutralisiert und Bakterien entfernt werden.

Ein besonders hilfreiches Utensil um eine gute Mundhygiene für unterwegs zu gewährleisten sind steckbare oder klappbare Zahnbürsten.

Diese benötigen nicht viel Platz und sind daher für unterwegs ideal. Es muss keine große Tube Zahnpasta mit genommen werden. In beinahe jedem Drogeriemarkt werden kleine Probetuben angeboten.

Um den Speichelfluss nach einer Mahlzeit anzuregen und so eine Vorreinigung der Zähne zu erzielen werden spezielle Kaugummis und Bonbons angeboten. Bei der Auswahl sollte man darauf achten, dass die Zahnpflegeprodukte zuckerfrei sind.

Zu Hause angekommen müssen die Zähne jedoch mit Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Filo interdentale © vision images - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema