Wie oft man seine Schuhe imprägnieren sollte

Bei der Schuhpflege sollte nicht jedes Material gleich behandeln, denn verschiedene Materialien haben unterschiedliche Ansprüche, was die Pflege und den Schutz betrifft. Imprägnieren bedeutet, Stoff oder Schuhe vor Nässe und Schmutz zu schützen. Sinnvoll ist dies bei allen Glatt- und Wildlederschuhen und vor allem bei Turnschuhen, Sneakers, Stiefeln und Ähnlichem. Doch wie oft sollte man die Schuhe mit dem Spray, der sie gegen Nässe schützt, behandeln? Werden Schuhe kaputt, wenn sie zu oft imprägniert werden?

Jeder Schuh braucht Pflege und Schutz, um möglichst lange so auszusehen, wie am ersten Tag

Grundsätze der Schuhpflege

Grundsätzlich muss man sagen, dass sich fast jedes Material - mit Ausnahme von Nubuk, Velour und Leinen - mit einem feuchten Lappen reinigen lässt. Doch das ist oft nicht genug, um den Schuh zum Strahlen zu bringen.

Auf die richtige Pflege kommt es an. Und: Egal, wie widerstandsfähig ein Schuh für Sie aussieht, reinigen Sie ihn so selten wie möglich in der Waschmaschine, denn das kann sowohl Farbe, als auch Material massiv angreifen.

Schuhe müssen an einem trockenen und luftigen Ort gelagert werden. Niemals sollte man nasse oder feuchte Schuhe sofort in den Schuhschrank stellen, da ansonsten Schimmel droht. Spezielle Schuhspanner aus Zedernholz saugen Feuchtigkeit auf und sorgen dafür, dass die Schuhe in Form bleiben.

Spezielle Schuhpflege

  • Verschmutzungen an Textilschuhen lassen sich am leichtesten mit einem speziellen Pflegeschaum reinigen. Leichte Verunreinigungen kann man mit einer Schuhbürste entfernen.

  • Die beste Schuhpflege für Lackschuhe sind ölhaltige Emulsionen, welche man nach einer kurzen Einwirkzeit mit einem Lappen abwischt.

  • Schuhe aus Glattleder pflegt man am besten mit einer Schuhcreme im passenden Farbton. Dies frischt die Farbe der Schuhe auf und bringt diese zum Glänzen. Wichtig ist, dass man überschüssige Creme nachher mit einem weichen Tuch abwischt. Pflegestoffe in einer Schuhcreme oder -emulsion schützen das Leder davor, brüchig zu werden und farblos zu wirken.

  • Die meisten Schuhe freuen sich vor der ersten Verwendung und nach jedem Putzen über eine Behandlung mit Imprägnier-Spray. Dieser sorgt dafür, dass die Poren geschlossen werden, die Schuhe Feuchtigkeit und Nässe abweisen und sich Schmutz in Zukunft leichter entfernen lässt.

    Für Schuhe aus Velour- oder Nubukleder gibt es farblose Pflegesprays, die Flecken, Verschmutzung und Nässe verhindern und den Schuh pflegen.

  • Bei GoreTex-Schuhen sollte man Folgendes beachten: Niemals mit ölhaltigen Mitteln reinigen, da die empfindliche Membran ansonsten beeinträchtigt wird, was die Atmungsaktivität gefährdet.

  • Wer ein Problem mit unangenehmen Gerüchen in Schuhen hat (etwa bei Sportschuhen), kann zu so genanntem Schuhdeo greifen. Die antibakterielle Schutzformel geht wirksam gegen Gerüche vor und schützt vor zukünftigen Gerüchen.

Wie oft muss Imprägniert werden?

Zum Thema Imprägnieren gibt es verschiedenste Meinungen.

  • Die Einen meinen, dass man Schuhe nur einmal im Jahr imprägnieren muss,
  • während Andere behaupten, dass man seine Schuhe jedes Mal bei Regen und Schnee und nach der Reinigung imprägnieren sollte.

Doch welcher Standpunkt ist richtig?

Es kommt darauf an, wie oft sie getragen werden

Hier kommt es vor allem darauf an, wie die Schuhe verwendet, beziehungsweise wie häufig sie getragen werden. Wer zum Beispiel nur im Winter Stiefel trägt, wird sie nicht jeden Monat imprägnieren, wenn sie in der warmen Jahreszeit ohnehin nur im Schrank stehen. Hier reicht es völlig, sie zu Herbstbeginn einmal gründlich gegen Nässe zu behandeln.

Die Prozedur wird am besten am nächsten Tag noch einmal wiederholt und schon sind die Schuhe für eine Weile vor Nässe, Salz und Schmutz geschützt.

Wer die Schuhe dann jeden Tag und bei jedem Wetter anzieht, muss allerdings damit rechnen, dass der Schutz irgendwann nachlässt. Vor allem, wenn man mit den Schuhen im Schnee herumstapft oder wenn das Wetter besonders schlecht ist und es ständig regnet.

In diesem Fall lässt man die Schuhe erst einmal gründlich trocknen, putzt sie dann und imprägniert sie anschließend.

Es ist nicht sinnvoll, Schuhe zu imprägnieren, die so gut wie nie mit Wasser oder Schnee in Berührung kommen - trotzdem schadet es auf unkomplizierten Materialien natürlich nicht. Entschließen Sie sich zum Imprägnieren, sollten Sie auf zwei Anwendungen an aufeinander folgenden Tagen setzen.

Auch vom Imprägniermittel ist es abhängig

Natürlich kommt es auch auf das Mittel an, welches man benützt. Häufig stehen auf der Spraydose Tipps und Anleitungen, wie und wie oft man die Schuhe am besten imprägniert. Falls Sie sich nicht sicher sind, können Sie auch jederzeit in den nächsten Schuhladen gehen und eine Fachverkäuferin oder einen Fachverkäufer fragen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • spray insect © TMAX - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema