Einlegesohlen gegen verschiedene Fußprobleme

Da Füße sehr empfindliche Körperteile sind und auf alle äußeren Umstände (sei es Wärme, Kälte, Schuhe aus Synthetikfasern oder Kunststoff) reagieren, entstehen häufig Probleme. Im Winter leidet man unter kalten Füßen, im Sommer und bei sportlichen Aktivitäten nerven lästige Schweißfüße und nach einem langen Tag plagt uns der Schmerz. Doch dagegen gibt es ein Mittel: Einlegesohlen für jedes Problem.

Schmerzlindernd, wärmend und/oder erfrischend: Einlegesohlen versprechen Abhilfe für so manches Problem

Wärmende Einlegesohlen für den Winter

Auch die besten Winterschuhe schützen häufig nicht hundertprozentig gegen die Eiseskälte, die im Winter herrscht. Zusätzlich kriecht die Kälte von unten - durch Schnee, Eis oder gefrorenen Boden - in die Schuhe und verursacht unangenehm kalte Füße, die auch der Grund für Erkältungen sein können.

Auch mehrere Paar Socken helfen nicht gegen so genannte "Eisfüße". Die einzige Möglichkeit auch im Winter warme Füße zu haben, besteht darin, sich wärmende Einlegesohlen zu kaufen. Diese gibt es bereits seit vielen Jahren, doch noch nie waren sie so beliebt und ausgefeilt wie heutzutage.

Verschiedene Modelle im Überblick

Prinzipiell unterscheidet man zwischen

  1. Lammfell-Einlagen und
  2. Alu-Einlagen,

wobei Felleinlagen angeblich noch effektiver sind. Die Vorteile solcher Einlegesohlen liegen auf der Hand: Man kann sie bequem im Schuhladen kaufen und zu Hause auf die richtige Größe zuschneiden.

Der Preis ist meist völlig im Rahmen, sodass sich ein Kauf auf jeden Fall auszahlt. Außerdem halten die meisten Einlegesohlen mehrere Wochen bis Monate - dies variiert je nach Häufigkeit der Verwendung. Am klügsten ist es, wenn man sich für jedes Paar Winterschuhe eigene Einlegesohlen kauft, so spart man sich lästiges Wechseln und ist immer gegen die Kälte geschützt.

Batteriebetriebene Sohlen

Etwas ganz Besonderes sind batteriebetriebene Einlegesohlen. Diese eignen sich vor allem für winterliche Sportarten wie

Die Sohle wird ebenso wie jede andere Einlegesohle in den Schuh gelegt und sorgt für herrlich warme Füße. Die meisten batteriebetriebenen Einlegesohlen sind mit wiederaufladbaren Batterien bestückt, sodass das Aufladen kein Problem darstellt und man die Sohlen immer wieder verwenden kann.

Wenn also auch Sie das Risiko lästiger Erkältungen und kalter Füße minimieren wollen, legen Sie sich am besten praktische Einlegesohlen aus Lammfell oder Alu zu. Ihre Füße werden es Ihnen auf jeden Fall danken.

Einlegesohlen gegen Schmerzen

Wer einen stehenden Beruf ausübt, nicht häufig zum Sitzen kommt oder viel herumlaufen muss, der kennt folgendes Problem: schmerzende Füße. Doch auch dagegen gibt es spezielle Einlegesohlen aus Gel.

Auch diese Einlagen werden einfach in den Schuh gelegt und verhindern durch ihre weiche Polsterung Schmerzen bei überhöhter Belastung. Es gibt auch Modelle, bei denen sich das Gel bei jedem Auftreten bewegt und so den Fuß sanft massiert, was als sehr angenehm empfunden wird.

Einlegesohlen als Schutz gegen Schweiß

Füße sind äußerst empfindliche Körperteile, denen in einem Schuh häufig zu kalt oder zu warm ist. Bei Zweiterem taucht auch das Problem Fußschweiß, kombiniert mit einem unangenehmen Geruch, auf. Doch die Zeiten, in denen man dies still hinnehmen musste, sind nun vorbei. Seit einiger Zeit gibt es Einlegesohlen, die den Fuß vor Schweißbildung schützen und so einen wichtigen Beitrag zur Hygiene darstellen.

Einlegesohlen aus Zedernholz

Es gibt mehrere Arten dieser praktischen Einlegesohlen. Viele Modelle sind aus Zedernholz, andere setzen wiederum auf andere Materialien. Doch eines ist ihnen gemeinsam: Sie bekämpfen Schweißfüße und erleichtern uns das Leben. Denn vor allem im Sommer - wenn Strümpfe und Socken im Schrank verschwinden - bildet sich häufig unangenehmer Schweiß, der nicht lange unbemerkt bleibt.

Einlegesohlen aus Zedernholz sind ein reines Naturprodukt, ohne Chemie. Sie wirken besonders gut und bekämpfen mit ihrer antibakteriellen Formel gleichzeitig Haut- und Nagelpilz.

Viele werden denken, dass eine Einlage aus Holz nicht bequem ist, doch dem ist nicht so. Einlegesohlen aus Zedernholz sind dünn und biegsam und passen sich jedem Schuh (und in weiterer Folge jedem Fuß) an. Sie werden die Einlagen kaum spüren und trotzdem jederzeit ein frisches Fußgefühl haben.

Einlegesohlen aus Zell- und Baumwolle

Neben Naturprodukten gibt es auch andere wirksame Einlegesohlen gegen Schweiß (beispielsweise aus Baum- und Zellwolle), die man bequem im Schuhladen oder sogar bei bestimmten Handelsketten kaufen kann. Durch spezielle mikroverkapselte Duftstoffe vermindern sie Fußgeruch, und saugen den Schweiß, der sich im Schuh bildet, auf.

Sie werden einfach in den Schuh eingelegt, nachdem man sie auf die passende Größe zurechtgeschnitten hat. Ein Hin- und Herrutschen der Einlegesohle wird durch eine Gummierung auf der Unterseite verhindert, dies ist ein weiterer Pluspunkt.

Zimteinlegesohlen gegen Schweiß

Diese Einlegesohlen sind zu 100% ein Naturprodukt und punkten durch hautfreundliches Zimtpulver, das in die Einlegesohle eingearbeitet ist. Sie wirken ebenso wie synthetisch hergestellte Einlagen, jedoch auf natürlichem Wege. Ein kleiner Minuspunkt bei diesen Sohlen: Nicht jeder mag den Zimtgeruch.

Frische Einlegesohlen für den Sportler von heute

Sie leiden bei anstrengender sportlicher Betätigung unter unangenehmem Fußgeruch oder fühlen sich einfach nicht wohl, wenn Ihre Füße stark schwitzen? Heutzutage ist dies nicht weiter schlimm - für jedes Problem gibt es eine einfache Lösung. Für Schweißfüße und dergleichen bieten sich beispielsweise spezielle Einlegesohlen an, die Frische und einen angenehmen Duft verbreiten.

Vorteile von Sporteinlegesohlen

Spezielle Einlegesohlen für Sportler gibt es

Diese tolle Erfindung gibt Ihnen nicht nur Stabilität und bewahrt Sie vor lästigem Herumrutschen im Schuh, durch spezielle Stoffe können sich keine unangenehmen Gerüche mehr bilden und Sie sind beim Sport und auch danach rundum geschützt.

Zimtsohlen

Besonders empfehlenswert sind die bereits erwähnten Zimtsohlen. Sie bestehen meist aus Seide oder Baumwolle und wirken durch eine Zimtfüllung in ihrem Inneren. Der Zimt verhindert durch seine positiven Eigenschaften Fußschweiß und sorgt im Sommer für angenehm kühle Füße.

In Asien sind diese Zimtsohlen schon lange bekannt und in den meisten Läden erhältlich, während man sie bei uns vor allem in

  • Asia-Läden,
  • ausgewählten Sportgeschäften und
  • Online-Shops

bekommt. Wenn Sie noch nicht ganz von diesem außergewöhnlichem Hilfsmittelchen überzeugt sind, probieren Sie es doch einfach mal aus. Sie werden begeistert sein, denn die Wirkung ist unschlagbar.

Schuh vor Gerüchen schützen

Einlegesohlen bieten aber nicht nur Schutz vor unangenehmen Gerüchen, sondern schützen auch den Schuh. Sicher haben Sie schon einmal erlebt, dass der Schuh weiterhin "müffelt", auch wenn Sie sich die Füße bereits gewaschen haben. Dies verhindern Frische-Einlegesohlen, die man jederzeit wechseln kann und so immer gut duftet.

Einlegesohlen mit mikroverkapselten Duftstoffen

Andere Frische-Einlegesohlen überzeugen durch mikroverkapselte Duftstoffe, die erst dann zum Einsatz kommen, wenn sie gebraucht werden. Man riecht die Einlegesohlen also nicht sofort, die Duftstoffe werden nur bei starker Beanspruchung abgegeben und sorgen so zum Einen dafür, dass es gar nicht zu Schweißgeruch kommt und andererseits wird ein frischer Duft verströmt.

Das Tolle an diesen Einlegesohlen ist, dass man sie im Schuh kaum spürt, da sie sehr dünn und trotzdem wirksam sind. Sie müssen sich also keine Sorgen machen, dass die Frischesohlen beim Sport drücken oder auf ähnliche Weise störend wirken.

Fazit

Sie sehen, egal, welches Problem Sie haben, mit Einlegesohlen kann man es lösen - beziehungsweise erträglicher machen. Mit den neuesten Einlegesohlen gegen Schweiß, Schmerzen und/oder kalte Füße wird diesen Unannehmlichkeiten der Kampf angesagt. So fühlen Sie sich innerhalb kürzester Zeit besser und müssen sich nicht mit lästigen Einflüssen herumschlagen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • winter running © Wojciech Gajda - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema