Einlegesohlen

Einlagen für gesunde Füße

Einlegesohlen oder orthopädische Schuheinlagen werden entweder individuell angefertigt oder in vorgegebenen Größen im Handel angeboten. Durch das Tragen von Einlagen können zum Beispiel Fehlstellungen beim Laufen korrigiert oder ausgeglichen werden.

Zwei Schuheinlagen auf weißem Hintergrund
Schuheinlagen © UMA - www.fotolia.de

Einlegesohlen werden, wie der Name bereits vermuten lässt, in die Schuhe eingelegt.

Arten von Einlegesohlen

Grundsätzlich kann hierbei zwischen

  • orthopädischen und
  • flachen Einlegesohlen

unterschieden werden. Während orthopädische Einlagen als Spezialanfertigung vom Fachmann individuell an den jeweiligen Fuß angepasst werden, um diesen zu unterstützen oder eventuelle Fehlhaltungen auszugleichen, werden flache Einlagen industriell als Massenware gefertigt und dienen in erster Linie dazu, eine angenehme Trageweise der Schuhe zu erzielen sowie deren Innenseite zu schonen. Man unterscheidet beispielsweise

Materialien

In Abhängigkeit von der jeweiligen Jahreszeit können Einlegesohlen aus unterschiedlichen Materialien bestehen. So werden die im Sommer verwendeten Einlagen häufig aus

gefertigt, während im Winter vorwiegend auf

zurückgegriffen wird. Dienen Einlegesohlen im Sommer in erster Linie dazu, störenden Gerüchen vorzubeugen, indem sie mit speziellen, antibakteriellen Mitteln behandelt werden, so sollen im Winter mit Hilfe von Einlegesohlen die Füße gewärmt und auf diese Weise unangenehmen Erkältungen vorgebeugt werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Einlegesohlen

Allgemeine Artikel zum Thema Einlegesohlen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen