Für einen klaren Durchblick: Putztipps für die Dusche

Schwarzhaarige Frau hält ihre Hände vor den Körper, um heruntertropfendes Wasser in blauer Dusche aufzufangen

Hinweise zur Reinigung von Fliesen, ergrauten Fugen, verkalkten Duschköpfen, Duschvorhängen und Duschkabinen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die Dusche ist ein tückischer Ort für Hausfrauen und -männer: Schließlich gilt es hier nicht nur, die Duschtasse zu putzen, sondern auch die Fliesen, die Fugen, den Schlauch und Brausekopf sowie den Duschvorhang bzw. die Türen der Duschkabine. Mit nur einem Reiniger ist es da nicht getan!

Dass man nach jeder Benutzung der Dusche die Fliesen mit einem Abzieher mit Gummilippe abwischen sollte, ist eine sinnvolle Grundmaßnahme, um der Bildung von Schimmel und Kalk vorzubeugen. Einmal die Woche ist aber Grundreinigung angesagt, am besten mit einem Haushaltsessig.

Dieser wirkt auch bei verkalkten Duschköpfen wahre Wunder: Einfach einen Eimer mit Wasser, in welches man einen Schuss Essig-Essenz gibt, vorbereiten und den Duschkopf hineinlegen. Einige Stunden einwirken lassen, schon ist der Duschkopf wie neu.

In hartnäckigen Fällen lässt sich die Kraft des Essigs mit Backpulver bzw. Haushaltsnatron verstärken. Eine Essig-Natron-Lösung schafft fast jeden Kalkbefall! Auch den Duschschlauch kann man hier von Zeit zu Zeit einlegen.

Fugen reinigen

Backpulver ist auch ideal geeignet, um gräuliche Fugen wieder strahlen zu lassen. Hierzu wird ein Päckchen Backpulver mit etwas Wasser zu einem zähen Brei gemischt und mit einer alten Zahnbürste auf die Fugen aufgetragen.

Strahlend sauber werden Fugen und Fliesen auch, wenn man sie anstatt mit einem teuren Spezialputzmittel mit etwas Haarshampoo oder dem Klarspüler der Geschirrspülmaschine bearbeitet.

Duschkabine und Kabinentür reinigen

Das Reinigen der Duschkabine bzw. der Kabinentüren zählt Umfragen zufolge zu den meistgehassten Haushaltsarbeiten. Doch auch hier gibt es Hausmittel und Tricks, die einem diese Arbeit erleichtern können.

Um grundlegende Verschmutzungen zu entfernen, einen Eimer Wasser mit einigen Spritzern Haarshampoo vorbereiten. Alternativ lässt sich ein Geschirrspülmittel verwenden. Beide wirken gegen Fett.

Um auch einen kalklösenden Effekt zu erreichen, dem Ganzen noch einen Schuss Essigessenz hinzufügen. Mit diesem Gemisch werden die Kabinentüren mit Hilfe eines Schwammes abgewischt, dann mit klarem Wasser nachgespült.

Wer den Geruch von Essig nicht mag, kann sich statt dessen mit Zitronensäure behelfen.

Glasduschkabinen werden mit dem Klarspüler der Geschirrspülmaschine wieder blitzblank. Am besten mit Wasser in eine Sprühflasche geben, so lässt er sich ideal auftragen.

Um neuer Kalkbildung vorzubeugen, wird die Duschkabine mit einem Abzieher getrocknet, wobei nach jedem Abziehen die Gummilippe mit einem Handtuch getrocknet wird. Dies verhindert, dass sich neue Wasser- und damit Kalkstreifen bilden. Abschließend wird mit einem Microfasertuch nachgearbeitet, fertig.

Duschvorhang reinigen

Wer einen Duschvorhang hat, sollte ihn nach jedem Duschen weit ausgezogen an der Luft trocknen lassen, damit sich keine Stockflecken bilden. Gegen Verschmutzungen mit Shampoo oder Seifenresten kann er - je nach Material - bei niedrigen Temperaturen ganz einfach mit der Maschine gewaschen werden.

Grundinformationen und Hinweise zum Putzen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: blue shower 3 © Patrizia Tilly - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema